Wahrnehmungsstörung

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von saskialuna 28.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo an euch,
wer hat Erfahrungen mit Wahrnehmungsstörung im körperlichen Bereich. Im Kindergarten ist jetzt ein Mädchen welches darunter leidet.
Die Kindergärtnerin sagte den anderen Kindern sie sollen etwas Rücksicht nehmen wenn das besagte Kind etwas durchdreht, sie meint das gar nicht so. Das Mädchen ist sehr egoistisch und erwartet von jedem Rücksicht und bevorzugte Behandlung (wird evtl. im Elternhaus so gehandhabt).
Mein Sohn ist nun verunsichert und fragte mich wie er sich denn dem Mädchen gegenüber verhalten soll #gruebel

Tja ich weiß es auch nicht und werde morgen mal nachfragen. Habt ihr Ergahrungen in dem Bereich?
Wie weit muss Rücksicht gehen, wie muss man sich Verhalten?? #kratz

#danke für eure Tipps
Sassi

Beitrag von amorvincitomnia 29.08.07 - 09:22 Uhr

Das Kind wird mit Sicherheit im Elternhaus nicht verzogen!!! Das ist eine anerkannte Gesundheitsstörung, sie wird bei Behandlung besser, und da der Kiga informiert ist, klingt es so, als täten sie schon viel für das Mädchen.

Mein Sohn hat Wahrnehmungsstörungen, in seinem Fall von der Oma geerbt. Heutzutage kann man das bis zum Alter von sieben Jahren gut therapieren. Unser Sohn ist jetzt fünf, wir machen seit zwei Jahren Ergotherapie, außerdem Reiten. Kürzlich hat er mit Judo angefangen. Als dies fördert die Körperwahrnehmung. Inzwischen merkt man gar nichts mehr. Er ist recht zurückhaltend und lieb, so dass es bei ihm nur aufgefallen ist, wenn er andere Kinder berührt hat, weil er die Kraft überhaupt nicht dosieren konnte, also ein Kind in den Arm nahm und es drückte, bis es blau anlief. Das war nicht böse gemeint, so schrecklich das klingt, und er hat im Laufe der Zeit gelernt, mit seiner Kraft besser umzugehen. Er war - davon abgesehen - auch nie auffällig und hatte immer viele Freunde. Er ist einfach ein lustiger, pfiffiger kleiner Junge. Inzwischen ist es kein Thema mehr.

Diese Störungen gibt es in verschiedenen Abstufungen, die Kinder sind ja auch charakterlich unterschiedlich. Ihnen allen ist gemein, dass sie Reize nicht wie normale Kinder verarbeiten können. Viele dieser Kinder sind extrem empfindlich bei lauten Geräuschen (Kiga!) oder Berührungen. Manche rasten dann aus. Bei manchen gibt es Überschneidungen mit Hochbegabung, AD(H)S, LRS und diversen anderen Teilleistungsstörungen. Dass das Mädchen im Mittelpunkt stehen MUSS, kann ich mir nicht vorstellen. Wer lenkt schon freiwillig den Blick auf seine Defizite?

Du sagst, Dein Kind wäre verunsichert. Nun spiegeln ja, nichts für ungut, die Kinder nur das Verhalten der Erwachsenen! Immer. Man hat meistens Angst vor Dingen, die man nicht versteht, deshalb ist es prima, dass Du Dich hier danach erkundigst. Trotzdem wären die Eltern sicherlich die besseren Ansprechpartner, sie können das Krankheitsbild besser erklären. Dein Kind wird mittelfristig lernen, dass es Rücksicht zu nehmen hat, dass es Verständnis haben muss. Das ist doch positiv, oder?

Viele Grüße, Barbara

Beitrag von bipi168 30.08.07 - 00:25 Uhr

hallo,

kinder mit wahrnehmungsstörung können keine rücksicht nehmen, warten oder zurückstecken können sie nicht.
das hat wenig mit dem elternhaus zutun, das ist ein langer prozess das zu erlernen.
ich kann dir nur sagen wie es bei uns ist.

wenn tim gut gelaunt ist gehen die kinder ganz normal mit ihm um, wenn tim ( was sehr oft der fall ist und er lässt keine fremden kinder an sich heran) überfordert ist sieht man es, merkt man es und eben auch die kinder merken es.
eigentlich haben kinder das im gefühl und oft muss man nicht immer alles lange diskutieren.
es ist bestimmt nicht einfach aber leider weiß ich ja nicht wie das mädchen sich dann verhält?!

lg bianca