mini-job anmelden Knappschaft

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mimi1410 28.08.07 - 21:17 Uhr

Schönen Abend zusammen!

Ab nächster Woche haben wir hier eine "gute Fee" im Haushalt beschäftigt, die ca. € 200 im Monat verdienen wird.
Muss ich sie bei der Knappschaft anmelden? Oder ist das Einkommen noch zu wenig, da unter €400?
Wird ihr dieses Geld auf ALG / Hartz angerechnet - ich weiß nicht, welchen Status sie hat (sie ist verheiratet, im Moment ohne Job, außer bei uns halt :-) )

Danke für eure Hilfe!

Mimi

PS Die Knappschaftsseite hilft mir nicht wirklich weiter!

Beitrag von goldtaube 28.08.07 - 22:03 Uhr

Ja, du musst sie melden.

Hier kannst du mal nachlesen wie sich das so verhält und was ihr noch an Abgaben zahlen müsst für sie:
http://www.minijob-zentrale.de/nn_10736/DE/3__Privathaushalte/1__minijobs__im__privathaushalt/InhaltsNav.html__nnn=true

Wenn sie ALG II bekommt, dann wird ihr ein Teil des Geldes angerechnet. Wenn sie z. B. 200 Euro bekommt, dann werden ihr 80 Euro angerechnet und 120 Euro hat sie als Freibetrag.

Wenn sie ALG I bekommt, dann hat sie 165 Euro frei und der Rest wird angerechnet.

Beitrag von bi_di 29.08.07 - 06:41 Uhr

Ja, Du musst sie anmelden. Ansonsten ist das Schwarzarbeit, egal wie wenig sie verdient. Ausserdem wird sie über die Knappschaft dann gleich unfallversichert.

Die Hotline von der Knappschaft ist übrigens sehr nett und kompetent ;).

Grüsse
BiDi

Beitrag von mimi1410 29.08.07 - 11:52 Uhr

Danke schön!

Mimi