Geht ihr auch noch mit den kleinen "Großen" schlafen??*DEZ.05*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xandi0212 28.08.07 - 21:19 Uhr

Hi!!

Mein Alexander wird in ein paar Tagen 21 Monate alt. Er ist vor drei Monaten "Großer Bruder" geworden, das heisst für Mama gaaaanz viel Stress.
Vor allem beim schlafen gehen. Muss echt auf viel Glück hoffen das unser Baby Maximilian eine halbe Std. "ruhig" ist! Stell den Kleinsten in der Babyschale vor den Vorhang, Fenster is offen und da schläft er meistens ein. Der Papi is meistens oder besser gesagt IMMER Geld verdienen....

Ist halt doch ein wenig anstrengend wenn man mit dem Großen noch schlafen gehen muss, aber bin doch selbst schuld. Zumindest schläft er schon sooooo brav in seinem eigenen Zimmer!!

Mittags: 12-13 oder 14 Uhr.

Abends: 19- 6 Uhr früh........

Also, erzählt mal....

Liebe Grüße Karin+#freuAlexander(2.12.05)+Maximilian(31.5.07)#freu

Beitrag von hsi 28.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo,

bin zwar eine Juli '06 Mami, aber ich kenne das. Wir haben May-Ling, als sie 6 Monate alt war, es angewöhnt auf dem Arm einzuschlafen. Das ging bis sie fast 12 Monate alt war. Als mein Freund wieder arbeiten ging (arbeitet Schichten) war es mal richtig blöd. Der Kleine hat nur geschrieen und die Große auch, weil sie einfach schlafen wollte, aber auf dem Arm und der Kleine hatte halt mit den Koliken zu tun. Haben dann der Großen das alleine einschlafen wieder beigerbacht, seit dem schläft sie wieder alleine und ich kann mich um den Kleinen kümmern, wenn er mich braucht.

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von antjes27 28.08.07 - 21:40 Uhr

Hallo Ihr drei#freu

Das kenn ich nur zu gut,Nele ist vom 21.11,2005(errechneter Termin 2.12.05 wie dein kleiner).
Ich lege mich abends immer mit Nele hin,weil ich sie noch zum einschlafen stille,sie nimmt weder ein Nuckel noch eine Flasche oder Trinkbecher,aber das ist auch nur noch gewohnheit und das kuscheln weil viel Milch habe ich nicht mehr.
Aber es stört uns nicht,Nele schläft in Ihrem Bettchen aber bei uns im Schlafzimmer aus diesem grund haben wir auch das Thema 2. Baby immer noch ein wenig verdrängt aber nicht mehr lang#freu,vielleicht schon sehr bald,denn ich weiss wir schaffen das und jede Familie macht es auch so wie es für sie am besten ist.

Euch noch alles liebe
Antje und Nele

Beitrag von rombaby 28.08.07 - 21:57 Uhr

Hallo Karin,

meine Beiden sind 13 Monate auseinander. Ich kenn den "Anfangsstress" nur zu gut.

Mara hat, als ihr Bruder geboren wurde, noch in dem Babybett geschlafen, Jannick meist im Laufstall (hochgestellt und mit Matratze drin).

Einschlafen konnte Mara schon immer gut alleine, mittags wie abends.

Irgendwann haben wir sie dann ins große Bett gelegt und Seitengitter da dran gemacht, damit sie nachts nicht rausfallen kann. Das war einen Mittag lang ein Problem, dann nicht mehr und sie war regelrecht stolz darauf, im großen Bett zu schlafen.

Seitdem schläft Jannick auch im eigenen Zimmer und auch bei ihm ist das "alleine einschlafen" kein Problem.

Die Schlafenszeiten unserer Mäuse habe ich auch so schnell wie möglich aneinander angegelichen.

So sieht es zur Zeit bei uns aus;

Mittagsruhe von 12-14.30 oder 15 Uhr

Abends: 19 - 8.30 h

Manchmal möchte Mara auch abends, dass Mama mit ins Bett steigt, aber dann erzählen wir noch vom Tag und was passiert ist und dann kann ich auch wieder gehen. Muss nicht warten,bis sie schläft.

Claudia mit Mara Kristina (*13.11.2005) und Jannick Alexander (13.12.2006)

Beitrag von binna1 29.08.07 - 08:24 Uhr

Ein klares Nein. Wir bringen Vanessa nach dem Zähneputzen und wickeln in ihr Bett sagen Gute Nacht geben ihr ein Küsschen und gehen dann raus. Und das wars auch schon. Wir haben damals Jedes Kind kann schlafen lernen gemacht. Da ich teilweise bis zu einer Stunde bei ihr am Bett saß und ich keine Lust mehr hatte. Das waren zwei Tage mit schreien aber nicht sehr lange verbunden. Jetzt klappt es ohne Probleme. Und den Schnuller haben wir mit 14 Monaten abgewöhnt.

Sabrina

Beitrag von amania1979 29.08.07 - 11:11 Uhr

Meine Maus schläft auch nach unserem Kuschel-Abend-Ritual ganz allein in ihrem Bettchen (welches in ihrem Zimmer steht) ein und durch... Ich/Wir legen sie abends spätestens 19.00 hin und morgens wird sie 6.00 geweckt... Klappt ohne Probleme!
Haben damals (da war sie 11 Monate) auch große Schwierigkeiten mit ein- und durchschlafen gehabt. Das umschrittene Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" hat uns wieder erholsame Nächte gebracht...
LG

Beitrag von xandi0212 29.08.07 - 12:15 Uhr

Hi!

Danke für deine Antwort. Was mich noch interessiert ist, wieso weckt ihr eure Kleine um sechs??

LG,Karin:-)

Beitrag von karl.hsr 29.08.07 - 20:14 Uhr

Warum weckt ihr sie?
Karl