PMS macht mich seit 1 Wo fertig - nur noch gereizt - mit ZB

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicolesky 28.08.07 - 21:48 Uhr

Hey Mädels,

ich krieche seit über einer Woche echt auf dem Zahnfleisch. Nachmittags bekomme ich brennende Kopfschmerzen und mir ist kodderich - und das jeden Tag und ich bin mördermäßig gereizt. Zudem ist mein 2-jähriger momentan echt fordernd und anstrengend. Mensch, wie oft ich den armen kleinen Kerl schon angeherrscht habe, dass tut mir total leid. Er ist ja noch so klein!

Ach, wenn es zumindest die Vorboten einer SS wären, da sieht mein ZB leider nicht nach aus. Außerdem merke ich schon seit Tagen, dass mein Sch... wieder kommt. Nix mit Spannungen in den Brüsten oder schönes Leistenziehen.


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=203923&user_id=518950


Das ist doch echt Mist! Hoffe, dass heute Abend Damen mit Verständnis oder ähnlichen Gefühlen unterwegs sind!


Tschüssie, Nicole ( die älteste und fertigste Frau der Welt, 30J.)

Beitrag von malkin 28.08.07 - 22:04 Uhr

Hi Nicole,

volles Verständnis und viele ähnliche Gefühle! Kopfschmerzen am Nachmittag und Reizbarkeit, damit kann ich auch dienen (und mit drei Jahren mehr ;-)). Mit schlechter Laune obendrein, leide gerade unter heftigem Geduldsverlust. Zum Glück und zugleich leider kein kleines Wesen, das darunter leiden muss.
Hoffnung? Irgendwie und irgendwie nein. Jedenfalls kaum berechtigt. NMT laut Urbia wie du, aber deiner ist ja 2 Tage früher. Vor drei Tagen dachte ich noch, ich wär frühtestresistent, bin mir aber schon längst nicht mehr sicher, weil ich diese letzten Tage so unerträglich finde, dass ich sie gern verkürzen möchte - egal ob positiv oder negativ.

ZB:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=204995&user_id=714164

Ich glaub, ich geh gleich ins Bett und bemitleide mich ein wenig.
Liebe Grüße,
M.

Beitrag von nicolesky 28.08.07 - 22:16 Uhr

Hey,

dabei sieht dein ZB im Vergleich zu meinem doch total gut aus! Tempi steigt, ZS nimmt ab - da würde ich mich an deiner Stelle auch ganz schnell ins Bett legen, werdende Mamas müssen sich ja schonen #huepf.

Ich dagegen, werde mir jetzt noch ein kleines Bierchen gegen den Frust aufreissen und mache dann die Grätsche.

Jetzt mal ohne Spaß, merkst Du schon was? Als ich mit Bennie schwanger war, konnte ich es noch NMT sagen und mein Blatt sah ähnlich aus wie deins. Getestet hab ich 2 Tage vor NMT und die Linie war sofort da, ohne Wartezeit!


Naja, morgen sieht die Welt wohl besser aus!


Gute Nacht, Nicole

Beitrag von malkin 28.08.07 - 22:34 Uhr

Ich hab leider echt chaotisch gemessen diesmal, und man kann nur mit vieeeeel gutem Willen eine Steigerung von 0,1 feststellen, die ich aber in dieser leichten Tendenz öfter habe. Mal sehen, was morgen passiert.
Ach, ich wünschte ... natürlich wünsche ich ... natürlich hab ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, warum auch ... aber irgendwie hab ich es vorher geschafft, immer nur auf mehrere Zyklen zusammen zu hoffen: Am Anfang auf den 1.-4. leicht und auf den 1.-7. sehr stark, dann blieb irgendwann nur noch der 7. und ich habe auf den 8.-10. deutlich gehofft, mit einem 11. hab ich nie gerechnet... also ist es seit dem 10. so, dass ich immer denke: Wenn's jetzt nicht passiert, warum sollte es dann im nächsten oder übernächsten passieren? Dafür bin ich jetzt wenigstens im ZK-Monitoring, als ob das den nächsten Zyklus wahrscheinlicher machen würde.
Sah doch alles gut aus am Anfang ... regelmäßiger Zyklus und so.
Hach, JAMMERANFALL! #hicks Entschuldigung ... gemeinsam jammern tut aber gut. Bei gerade nicht-Jammernden kann man leider nicht auf allzu viel Verständnis stoßen #schmoll
Ich glaub, ich teste wieder früh (spätestens übermorgen, denke ich), dann hab ich's wenigstens hinter mir. Drücken wir also heimlich Daumen, dass alles gut wird. Und zwar SOFORT ;-) #schein

Gute Nacht, #blume
M.

Beitrag von malkin 28.08.07 - 22:44 Uhr

Ach, hab eine Frage vergessen zu beantworten: Ich meinte ab und an für kurze Zeit gaaanz leichte UL-Krämpfe zu spüren, sonst nichts - aber die kann ich mir locker auch einbilden bzw. fehldeuten. Im letzten Zyklus hatte ich relativ starke "es klappt"-Gefühle, und es hat nicht mal zu einem leicht positiven Strich gereicht. :-( Ich bin zwar nicht 100% davon überzeugt, dass da wirklich nichts gewesen ist, aber ich werde es im Zweifelsfall wohl annehmen müssen.
In diesem Zyklus bin ich ratlos #kratz: Ich glaube und glaube nicht und finde einfach keinen Grund, etwas mehr zu glauben. Jedenfalls nicht mehr - vor ner Woche hab ich viel mehr geglaubt, jetzt ist es einfach nur noch #kratz. Nichts mit "ich weiß es einfach". Nichts mit zunehmend deutlicheren Zeichen. Also ist der Krümel vermutlich noch immer nicht da (kleingedruckte Hoffnung: oder halt sehr leise?). Ich glaub, er kann einfach nicht bleiben. Erklären kann ich es mir nicht. *seufz* #gaehn

#danke für deine Zeit!

LG,
M.

Beitrag von malkin 28.08.07 - 22:51 Uhr

#schock NOCHmal ich ;-)

Ich finde übrigens, dass unsere ZBs sich ähnlich sehen.

LG, M.