Geburtskarten selber basteln--Wer noch?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tanjaklein 28.08.07 - 22:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hat hier wer Geburtskarten selber gebastelt?
Was habt Ihr alles rein geschrieben??

Bin jetzt im MuSchutz und würde gerne die Karten basteln, weil wenns Baby da ist, ist dafür eh keine Zeit mehr..
#danke
Lg
Tanja+Mucki 33+2

Beitrag von aus2mach3 28.08.07 - 22:08 Uhr

Hi Tanja!

Ich werde auch selber basteln. Machst Du Geburtsanzeigen-Karten UND Danke-Karten?

Viele grüße
Chrissi mit Luis 35. SSW

Beitrag von tanjaklein 28.08.07 - 22:10 Uhr

Ja ansich wollte ich Geburtskarten machen aber dann kam mir auch, dass man sich ja dann nochmal bei allen bedanken muss für die Glückwünsche usw..
Von daher werde ich wohl beides in einem machen..

Machst du beides einzeln?

Beitrag von aus2mach3 28.08.07 - 22:14 Uhr

Ich habe super Lust, Karten zu basteln, mache ich sonst auch an Geburtstagen (ein paar auf Vorrat) und zu Weihnachten immer.

Ich bin am überlegen! Zeit für beides wäre da. Aber vielleicht ist das auch übertrieben?

Ich weiß nicht so genau, wem ich dann die Anzeige schicken würde. Ob nur denen, mit denen man ganz regelmäßig Kontakt hat, oder allen, die wissen, dass ein Baby unterwegs ist?

Kommt evtl. was aufdringlich rüber.

Meine Arbeitskollegen haben mir zum Beispiel zum Abschied was geschenkt, da würde ich das gleich in eine Karte machen.
Ebenso Freundinnen meiner Mutter, die ich aber selbst schon Jahre nicht mehr gesehen habe, sie hatten gleich am Anfang ein Söckchen und Schnuller mitgeben lassen.

Tja, schwierige Frage!

Ich habe ein Buch von Topp gekauft, da sind tolle Sachen drin!

Bist Du sonst auch so ein Bastelfan?

Beitrag von tanjaklein 28.08.07 - 22:16 Uhr

Ja ansich schon immer wieder gerne..

Wie heisst Dein Buch denn genau?

Beitrag von aus2mach3 28.08.07 - 22:23 Uhr

Ich glaube, Karten zu rGeburt und Taufe (ist so hell-rosa und grünlich vorne).

Sorry, ist unten, bin zu faul, eben runter zu laufen....

Beitrag von sapf 28.08.07 - 23:05 Uhr

Ich habe auch die Geburtsakarten selber gebastelt!

Da die Zeit nach der Geburt wie im Fluge verging, hat es eh anderthalb Monate gedauert, bis alles fertig zum Verschicken war und daher hat sich das Dankeschön gleich mit ergeben.

Ich habe dann bei denen, von denen wir Karten oder Geschenke bekommen haben, noch auf einem kleinen Extrabriefchen einfach was nettes dazu geschrieben.


Die Geburtskarten selber habe ich im A5-Format zu Falten gemacht.
Vorn drauf habe ich ein paar Babyfüsschen mit Kohle gemalt und wenn an die Karte aufgeschlagen hat, war auf der linken Seite ein Foto vom Zwerg und rechts hatte ich geschrieben:

"Es fällt ein Stern herunter
Aus seiner funkelnden Höh.
Das ist der Stern der Liebe,
Den ich dort fallen seh!" (Heinrich Heine)

Und dieser Stern landete am 12.10.06
direkt in unseren Herzen.

Nach langem Warten durften wir um
10.37 Uhr endlich unseren Sohn Emil
in die Arme schließen.

Er wog bei seiner Geburt 3500 Gramm
und maß 52 cm und

vervollständigt jetzt unser Leben.




Das Gedicht zu finden hat seeehr lange gedauert und daher habe ich es am Ende doch nicht geschafft, alles vor der Geburt fertig zu machen.

Vielleicht ist es ja eine kleine Anregung!


LG, sapf mit Emil

Beitrag von didine 29.08.07 - 04:24 Uhr

Mensch, das ist soo goldig!!!!!!!! Musste grad arg schlucken, denn auch wir warten noch und ich wünschte, ich könnte meinen Kleinen auch schon in die Arme schließen :-)

Schönes Gedicht!

vg Didine (ET +4)

Beitrag von didine 29.08.07 - 04:31 Uhr

Hallo Tanja,

wir haben bisher auch immer alles selbst gebastelt (zur Hochzeit etc) und für die Hochzeit haben wir kleine Mandelsäckchen gebastetl, die wir all denen geschenkt haben, die uns mit kleinen oder großen Aufmerksamkeiten bedacht haben.
Das haben wir jetzt auch für Geburtsgeschenke vorbereitet. Im Bastelladen habe ich diese Säckchen gekauft und ein günstiges, schönes Band (weiß / blau), dann blaues Tonpapier und im Internet haben wir wieder die Mandeln bestellt (hellblau in dem Fall)
Dann mit Hilfe von Plätzchenförmchen Sterne aus der blauen Pappe geschnitten, oben gelocht und auf die Vorderseite den Namen geschrieben (die Rückseite dann noch mit Geburtsdatum, das fehlt halt noch...)
Ja, jeweils fünf Mandeln ins Säckchen, mit Band zubinden und an das Band den Stern befestigen.

Davon geben wir bspw. auch ne Handvoll an unsere Eltern, denn dort wurden bspw. zur Hochzeit auch Geschenke abgegeben.
Wir haben später oft gehört, dass die Leute sich diese Säckchen in den Wohnzimmerschrank stellen, das fand ich total goldig.

Die Geburtskarten wollten wir dieses mal ausnahmsweise bei einem Fotografen gestalten lassen, oder aber uns überkommt wieder das Bastelfieber #freu
Macht Spaß, oder?

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Didine (ET +4)