Hallo, ich nochmal!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von trienche 28.08.07 - 22:16 Uhr

Habe eben etwas weiter unten gepostet wegen eurer Meinung:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=1051297


Habe meiner Freundin jetzt einen Brief geschrieben den ichihr geben werde. Bin voll am heulen!!!#augen
Wäre schön wenn ihr mir sagen würdet ob ich ihn so lassen kann!!!

LG Vanessa

Hier der Brief:

Hallo mein liebes Schätzchen,

na, der Tag rückt jetzt immer näher und bald bist Du Mami. Ich freue mich wirklich aus tiefstem Herzen für Dich und Stef! Allerdings muß ich Dir jetzt ein paar Zeilen schreiben, denn es hat sich viel getan in letzter Zeit!

Ich habe am Montag eine psychiatrische Therapie angefangen denn ich befinde mich in einer tiefen Depression. Die erste Sitzung hat viel in mir ausgelöst, Teils zum Guten, Teils zum Schlechten! Es war der letzte Ausweg für mich so eine solche Therapie zu beginnen denn ich bin arg durch den Wind! Mehr möchte ich Dir dazu allerdings nicht erzählen, dass tut Dir auch nicht gut!

Habe mit der Therapeutin auch über Dich gesprochen und meiner Angst ins Krankenhaus zu Dir zu kommen. Sie hat mir strickt verboten Dich nach der Entbindung zu besuchen. Grund dafür ist das ich dort eine frisch gebackene, glückliche Mama sehen werde und ich es nicht verkraften würde.

Mir blutet mein Herz, ich habe Dich so lieb und vermisse Dich so sehr!!!!!!!!!!!
Ich wäre Dir gerne eine bessere Freundin in dieser Situation, glaube mir das bitte!!!!!!!
Ich weiß es geht Dir auch so und umso schlimmer ist diese ganze Situation ja!!!!!!!!!
Ich würde Dich gerne sehen und natürlich auch Julian, aber was bringt es wenn ich weinen werde und der Schmerz mich auffressen wird! Ich hoffe Du denkst daran, daß dies alles nichts gegen Dich persönlich ist. Ich habe das Gefühl Dich im Stich zu lassen!!!!!! Ich habe viele nach ihrer Meinung gefragt, z.B. auch Gaby (ich hoffe da war OK?) und jeder sagte ich soll nicht ins Krankenhaus!

Oh Sonja, mir tut das alles so unendlich Leid, wie gerne würde ich alles ändern, aber ich kann es einfach nicht! Jeden Tag muß ich an Dich denken und nehme mir vor Dich wenigstens anzurufen, aber ich schaffe es einfach nicht!!!!!!

Bitte sei nicht böse auf mich! Ich bete jeden Abend zu Gott das wir diese schwere Prüfung unserer Freundschaft überstehen werden und eines Tages lachend zusammen sitzen werde!

Ich habe eine Bitte an Dich, lass es mich wissen wenn Julian das Licht der Welt erblickt hat, egal wie!!!! Ich verspreche Dir wenn Du zu Hause bist werde ich kommen in einem Umfeld das besser für mich geeignet ist als ein Krankenhaus, mit mehr Ruhe und so. Ich werde euch beide fest in den Arm nehmen und immer für euch da sein! Ich werde jetzt jeden Abend beten das ihr die Geburt gut überstehen werdet!

Ich hoffe Du kannst mich ein wenig verstehen und bist nicht böse!

In Gedanken werde ich bei euch sein!!!!!!


Vanessa

Beitrag von saxony 28.08.07 - 22:21 Uhr

oh man süße.... der Brief treibt mir echt die Tränen in die Augen...

Das hast du wirklich sehr schön geschrieben!!! Wirklich!!!

Ich hoffe das sie es genauso aufnimmt wie ich, dann ist sie dir nicht böse...wirklich nicht, dann versteht sie es.

Als kleine Anmerkung würde ich, wenn du es möchtest, noch dazu schreiben warum du in der Therapie bist...


Ich wünsch dir VIEL VIEL KRAFT

#liebdrueck

Beitrag von trienche 28.08.07 - 22:23 Uhr

#danke, hat auch viel Kraft gekostet ihn zu schreiben!
Sie weiß was passiert ist, möchte es nicht nochmal erwähnen, trotzdem Danke!!!!

LG Vanessa

Beitrag von saxony 28.08.07 - 22:24 Uhr

ah ok... das ging aus der sache nicht heraus...

VIEL GLÜCK!!

Beitrag von carrie23 28.08.07 - 22:22 Uhr

Ich finde du hast einen sehr schönen Brief geschrieben und das deine Freundin es sicher verstehen wird, wie schmerzhaft es wäre für dich ins Spital zu kommen.

Ich denke, hoffe, nicht das sie deshalb böse auf dich sein wird, kann glaub ich jeder nachvollziehen was in dir momentan vorgeht.

Hör auf deine Therapeutin, sie weis schon warum sie das sagt, dann wird es bald besser gehen.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das du und deine Freundin das gut meistert.

lg carrie

Beitrag von trienche 28.08.07 - 22:23 Uhr

Ich danke Dir!#blume

LG Vanessa

Beitrag von kathyherzchen 28.08.07 - 23:30 Uhr

Hey Vani,
ich habs jetzt erst gelesen. Ich mußte echt weinen. Dieser Brief drück wirklich viel aus.
Ich glaube ganz fest, daß deine Freundin das verstehen wird.

Ich drück dich

#liebdrueckKathy

Beitrag von haile 02.09.07 - 19:27 Uhr

Ich finde den Brief erstmals sehr aufrichtig und ehrlich und auch sehr lieb geschrieben, würde ih aber erst ein paar Tage nach der Geburt abgeben...

denn erstens.. soll sie sich keine Sorgen machen müssen und sich einfach nur auf sich und das Kind konzentrieren und zweitens... steht jetzt SIE und nicht DU im Mittelpunkt... aber ich denke nach ein paar Tagen nach der Geburt, würde sie diesen Brief sicherlich mit Verständnis lesen!


ICh denke auch dass, sie nicht böse sein wird! Alles Liebe!