Namensfrage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mausi830331 29.08.07 - 08:18 Uhr

Guten morgen ihr lieben

wie ist das bei euch mit den namen? Habt ihr da auch so probleme mit? Haben uns jetzt auf Aimee festgelegt und ich weis nicht ob das der richtige ist. Sie würde dann Aimee Nix/ Grünberg heisen.
Das ist alles so für die Ewigkeit und deswegen weis ich nicht.
Wann habt ihr euch für einen namen entschieden?

LG mausi 830331

Beitrag von funnybunny1984 29.08.07 - 08:57 Uhr

hallo
ich finde der name passt überhaupt nicht zum nachnamen...
ich würde nen deutschen namen nehmen...aber vielleicht heiratet sie ja mal einen amerikaner :-p

Beitrag von sarahl82 29.08.07 - 09:11 Uhr

Hallo,
also ich finde, das ist wirklich ein schöner Name.
Ich kann aber gut verstehen, dass ihr euch nicht so richtig 100%ig festlegen könnt.
Wir hatten uns eigentlich schon am Anfang der Schwangerschaft auf einen Namen geeinigt, haben aber trotzdem die ganzen Monate bis zur Geburt immer noch hin und her überlegt.
Am Ende ist es bei der ersten Idee die uns gut gefiel geblieben und ich bin jetzt auch wirklich froh drüber.
Ich glaube ein bisschen zweifeln tut man bis zur Geburt immer. Schließlich muss das Kind für immer mit diesem Namen rumlaufen.

Aber wie gesagt, wirklich schöner Name.

Grüsse Sarah mit Amelie (4 Monate)

Beitrag von mausi830331 30.08.07 - 06:46 Uhr

Sehe du hast eine kleine Amelie. Diesen Namen wollte ich auch, aber damit war mein Freund nicht einverstanden.
Hätte ja dann gut gepasst. Wäre dann auch eine Sarah mit Amelie gewesen :-)

Beitrag von meraluna1975 29.08.07 - 15:18 Uhr

Bei uns standen die Namen schon vor der Schwangerschaft fest.

Ein Junge bekommt den Namen meines Opas und seines Uropas, also Jakob Richard.

Eine Tochter den namen seiner Oma und meiner Uroma, also Johanna Theresa.

Gut, wir haben uns NICHT für Opa Herbert und Oma Hildegard entschieden...

Aber uns war ein Bezug zur Familie sehr wichtig, sämtliche Modenamen bzw zu ausgefallenen Namen mögen wir auch beide nicht, daher war die Großelternsache eigentlich sehr gut!

Mera mit Vincent (2Jahre) und Jakob 38.SSW

Beitrag von lorelei123 30.08.07 - 17:22 Uhr

#huepfJetzt musste ich grad voll über Deinen 4.ten Satz lachen

Beitrag von lene76 29.08.07 - 22:36 Uhr

hi mausi,

wir kaempfen auch so mit den namen #schwitz - haben aber noch etwas zeit...

finde aimee nicht schlecht - geht aber meiner meinung nach ueberhaupt nicht mit dem nachnamen zusammen... (wird das ein doppel-nachname?)

lene

Beitrag von mausi830331 30.08.07 - 06:44 Uhr

morgen

nein sie entweder gleich nix oder grünberg heißen. Werden nächstes jahr heiraten und seinen namen annehmen. also grünberg.
deswegen wäre ich ja eher für einen anderen namen, denn vor und nachname passen wirklich nicht zusammen, aber aimee gefällt uns beiden.
ach man das ist so schwer.

LG mausi