Kiwu-behandlung - künstliche Wechseljahre >>Hilfe die Nebenwirkungen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von betti1977 29.08.07 - 08:34 Uhr

Guten Morgen

ich habe aufgrund meiner Kinderwunschbehandlung eine OP gehabt wo die Endo entfernt worden ist und nun bin ich für 3 Monate in künstliche Wechseljahre versetzt worden um die Eierstöcke frei zu bekommen.

Nun habe ich aber alle Nebenwirkungen die es gibt. Es ist grausam und ich frage mich ob ich das mindern kann ohne das die Wirkung nachlässt. Durftet ihr was nehmen?
Ich kann bald nicht mehr - es ist grausam.

Hitzewallungen#schwitz, Stimmungsschwankungen#heul, Depressionen#schock, Müde#gaehn, erschöpft .... und das schlimmste ich werde im Sept. 30 #augen

ich danke für Eure Antworten
#klee

Beitrag von emmy06 29.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo...

ich hatte die umgekehrte Variante, erst 3 Monate Enatone Gyn und dann die Endosarnierung... Die Nebenwirkungen sind echt Hölle, aber mindern konnte ich sie nicht...
Angezogen war ich nach dem Zwiebelprinzip, um im Falle einer la Ola Klamotten schmeißen zu können ;-) :-p
Wegen den Schlafstörungen kannte ich damals das nächtliche Tv-Programm in und auswendig... :-)

Da musst Du leider jetzt durch...


LG Yvonne

Beitrag von maranoelle 29.08.07 - 11:55 Uhr

Tja, ich fürchte, da musst Du jetzt durch :(

Ich war damals 6 Monate in den künstlichen Wechseljahren und fand das auch nicht wirklich lustig. Zu der Zeit war meine Mum gerade in der "richtigen" Menopause und ich habe sie um ihre Hormonpflaster beneidet ;)

Die 3 Monate sind abzusehen, meinst Du nicht? Tu Dir viel Ruhe an, sorge gut für Dich, bewußte Ernährung, Sport, Entspannung, gönn Dir mal was, Kosmetik, Massage etc. .... Spaziergänge, viel Sonne, Yoga ... alles was Dir gut tut und Dich ablenkt ...

LG

Mara

Beitrag von nautiluisa 06.09.07 - 12:29 Uhr

Hi Betti,

ich hab den ganzen Kram auch hinter mir. Ganz besonders haben die Hitzewallungen genervt. Mein Fa meinte aber, dass es am besten ist ohne Linderungsmittel dadurch zu kommen. Somit hab ich die drei Monate abgewartet und jetzt ist alles wieder i. O. - und ich im übrigen - ich bin auch 30 und die Uhr beginnt mächtig laut zu ticken. Aber - siehe da - gestern ließ Helly Berry verkünden sie sei schwanger. Und das mit 41!!!

Also Kopf hoch - auch wir werden irgendwann von unseren Bäuchen berichten können!

LG
Luisa