Bauchspiegelung überstanden

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von moonlight1de 29.08.07 - 09:24 Uhr

Hallo zusammen,

hatte gestern meine BS und bin froh, dass es vorbei ist. Man macht sich ja schon irgendwie fertig, weil man nicht genau weiß, was einen erwartet.

So ist es gelaufen:

OP-Beginn war um 10 Uhr. Durfte vorher weder essen noch trinken. Durfte mich dann auf den Gyn-Stuhl legen und bekam die Kanüle in den Arm gelegt. Dann hieß es "Gute Nacht" und weg war ich. Wie ich nach der OP in mein Bett gekommen bin, weiß ich nicht #gruebel

Habe mir dann so gg. 11 Uhr ein Schmerzmittel spritzen lassen (später auf dem Zettel neben dem Bett abgelesen :-p) und hab immer nach was zu trinken gefragt. Hatte ja ne Intubationsnarkose und das merkt man dann im Hals #schmoll.

Irgendwann kam dann mein Doc und meinte nur: "Das hat sich aber gelohnt bei Ihnen!". Die OP brachte folgendes zum Vorschein:

Endometriose 1. Grades
Septum der Gebärmutter
Eileiter durchlässig.

Die Endo-Herde sowie das Septum wurden direkt behoben und jetzt heißt es abwarten, was die in der KIWU zum weiteren Vorgehen sagen.

Liege jetzt zuhause auf dem Sofa und lasse mich von meinem Schatz verwöhnen! Bin 1 Woche krank geschrieben und brauche das glaube auch. Habe am Bauch selbst keine Schmerzen, sondern nur in der Schulter und am Zwerchfell. Pupsen muss ich auch ständig - irgendwo müssen die verbliebenen Gase ja raus #hicks.

So, das war mein Bericht. Wer Fragen hat - her damit.

LG moonlight1de

Beitrag von sansai 29.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo,

hab keine Fragen, denn ich hatte meine BS im Oktober 2006.
Ich wollte Dir nur alles Gute wünschen. Ruh Dich gut aus und überanstrenge Dich nicht gleich, sobald Du meinst, dass es Dir besser geht.
Viele sagen ja, dass die Chancen bald nach einer BS schwanger zu werden sehr gut stehen. Bei mir hat sich leider bis jetzt noch nichts getan. Vielleicht liegt es daran, dass bei mir alles in Ordnung war und der Eingriff somit keine "Verbesserung" gebracht hat.

Auf jeden Fall drück ich Dir ganz fest die Daumen, dass es bald einen Grund zur Freude gibt.

Herzliche Grüße
Sandra

PS: Wenn die Schmerzen zu schlimm werden, denk einfach dran, dass es Dich einen Schritt weitergebracht hat.

Beitrag von jerrymausi01 29.08.07 - 14:52 Uhr

Hey,

Ich hatte am FR meine BS. Ich wurde auch um 10 auf dem OP tisch schlafen gelegt wach wurde ich dann wieder im bett. Bei mir wurde auch endo grad1 festgestellt und weggemacht. Ich fande den tag echt voll stressig, mir gings nach der OP voll besch.... hab mich nur übergeben und höllische schmerzen in den schultern gehabt konnte mich kaum bewegen trotz schmerzmittel. Gestern konnte ich das erstemal wieder freihändig laufen, ich hatte so schmerzen in den schultern, das ging gar nicht mehr. Morgen kann ich endlich wieder arbeiten gehen.

Wie gings dir nach der OP ??

Lieben gruß jerrymausi01

Beitrag von chrissie2509 29.08.07 - 15:08 Uhr

Hallo jerrymausi01! #liebdrueck

Hast du die BS ambulant oder stationär machen lassen?

LG Christina

Beitrag von jerrymausi01 29.08.07 - 15:30 Uhr

Hey Christina,

Hab sie ambulant machen lassen, wenn ich mich aber die letzte halbe stunde nicht so aufgerafft hätte, hätten die mich nicht entlassen und da behalten. aber ich hab die zähne zusammen gebissen, weil ich nach hause wollte.

Lieben gruß

Beitrag von chrissie2509 29.08.07 - 15:55 Uhr

Ich werde meine BS am 17.9 stationär machen lassen, weil mir es bei der ersten im Februar auch net wirklich gut ging.

übrigens: Schönes hochzeitsfoto! #freu

LG Christina

Beitrag von jerrymausi01 29.08.07 - 15:59 Uhr

Danke schön #freu

Ich glaube nächstes mal würde ich es auch gleich stationär machen lassen, weil es mir gar nicht gut ging.Ich wäre bestimmt auch geblieben aber ich hatte keine sachen weiter mit für nen krankenhausaufenthalt und die klinik ist ne stunde autofahrt entfernt von zu hause.

Lieben gruß

Beitrag von moonlight1de 29.08.07 - 21:29 Uhr

Hallo,

nach der OP war ich einfach nur müde und hab mir direkt ein Schmerzmittel spritzen lassen. Ansonsten hatte ich erst in der Nacht meine Probleme mit den Schmerzen in der Schulter. Gegen Abend wird es immer schlimmer, habe ich das Gefühl. Arbeiten muss ich zum Glück erst am Dienstag wieder #freu.

Witzig sieht es bei mir derzeit aus, wenn ich ins Auto ein- bzw. aussteige - wie eine Hochschwangere #schein.

Wünsche dir alles Gute!!

LG moonlight1de