untersuchungsergebnisse

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von elfenprinzessin 29.08.07 - 09:25 Uhr

morgen

jemand ne idee wie lange es dauert bis man die untersuchungsergebnisse bekommt?

ich weiß nicht mehr wie lang es beim ersten mal gedauert hat aber ich glaub da hatte ich sie schon....


am 14. ist mein zwerg in der 17ssw geboren am montag drauf haben wir den kleinen zum beerdigen bekommen aber die schwester meinte die ergebnisse seien zwar da aber es müsse noch ein bericht geschrieben werden ....#kratz#kratz#kratz#kratz


lg

Beitrag von aryansmama 29.08.07 - 10:20 Uhr

also, am 14.08. ging meine Ss in der 17.Woche zuende+As am selben Tag.

.. Alles wurde eingeschickt...


und heute sind die Ergebnisse bei meiner FA angekommen
( bei der Ich gegen Mittag anrufen soll um mich zu erkundigen was der Befund alles hergibt ).


Also hat es bei mir knapp 15 Tage gedauert mit allem.

( Jedoch war die Bestattung noch nicht von unserer Lütten ... warten ....warten.....warten ............ )

Beitrag von aryansmama 29.08.07 - 10:22 Uhr

aber ich habe heute schon die rechnung für 1,5 tage khaufenthalt bekommen ...

20€ dafür das die alles vermasselt haben!


diese J****

Beitrag von elfenprinzessin 29.08.07 - 10:26 Uhr

hi

die hab ich schon am donnerstag oder freitag bekommen da sind se ja echt immer fix mit


na dann werd ich mal noch ein paar tage warte morgen muß ich eh zum fa zur nachuntersuchung


lg

Beitrag von aryansmama 30.08.07 - 08:52 Uhr

also ok, ...




es waren noch nicht die ganze ergebnisse da. .( dies kann noch 3 moante dauern laut der KH Auskunft die meiner Ä.gegeben wurden. )

aaaaber, die ergebnisse die da waren hatten es "in sich".

Ich bin ( durch die wochenlangen blutungen wärend der S. ) immernoch so stark mit bakterien "verseucht"( antibiotika im KH hat nicht viel gebracht ), das ich seit heute 4 verschiede Medikamente deswegen nehmen muss.


#schwitz

Beitrag von aryansmama 30.08.07 - 08:58 Uhr

.........immernoch so stark "verseucht" das sich leicht wieder eine neue Entzündung in der Gm bilden kann..................................



Beitrag von elfenprinzessin 30.08.07 - 09:11 Uhr

ach mensch das hört sich ja nicht so gut an#liebdrueck

Beitrag von selma31 18.09.07 - 15:52 Uhr

Haollo aryansmama,

ich hab eben deinen Beitrag gelesen und würde dich gerne was fragen, denn auch ich bin im moment in fast der gleichen Situation .
Wie war denn deine Frühschwangerschaft, wegen den Blutungen usw.

Ich bin nämlich im Moment auch in der 17. Woche und habe seit der neunten Woche Blutungen aufgrund eines Blutgefäßes in der Gebärmutter was nicht aufhört zu bluten. Mein Arzt sagte von Anfang an, entweder es lässt nach oder es sieht nicht gut aus, bezüglich der Fehlbildungen usw.
Ich war auch vor 14 Tagen noch mal da und er sagte, es sei zu 30 % wahrscheinlich, daß mein Baby das ohne Schäden überlebt.
jetzt hab ich erst wieder in 3 Wochen einen Termin zum 2. Großen US und mache mir aber ständig Sorgen.

Ich würde mich auf eine Antwort sehr freuen.

Danke