Kinderwunsch so schnell nach der Geburt meiner Tochter im Dezember!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hasigoreng1983 29.08.07 - 09:57 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist im Dezember zur Welt gekommen und ich wünsche mir nun noch eins. Ich komme gut mit meiner Tochter zu recht und eigentlich freue ich mich schon jetzt auf die nächste Schwangerschaft. Ist das normal so schnell nach der Geburt wieder an eine Schwangerschaft zu denken???
Mein Mann möchte noch warten aber ich würde sofort wieder.
Was meint ihr, ist das normal??? Oder sind das die Hormone?

LG Hasi

Beitrag von englchen 29.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo Hasi,

ich habe genau wie Du sehr früh den Wunsch nach einem zweiten kind verspürt. Auch bei uns war mein Mann der meinte laß uns noch warten.
Ich muss ehrlich sagen, ich bin heute froh dass wir noch gewartet haben. Als wir und dann gemeinsam entschieden haben zu warten bis das erste zwei ist, habe ich sehr oft Situationen gehabt - wo ich gedacht habe, das hätte ich mit einem zweiten Kind gar nicht schaffen können. Jetzt ist der Kleine soweit, dass er alleine läuft, sich auch mal allein beschäftigen kann, treppen steigt (4. Stock ;-)) und auch versteht wenn ich sag jetzt nicht. Das macht vieles einfacher.

Wünsche Euch von #herzlich alles Gute! Egal wie ihr Euch entscheidet - Kinder zu bekommen ist doch irgendwie immer die richtige oder? ;-)

LG

Beitrag von 77ena 29.08.07 - 10:19 Uhr

Hallo,

ich bin ungeplant etwa 6 Monate nach der Geburt meinet 1. Tochter letzten Oktober wieder #schwanger geworden.
Es wird wieder ein Mädchen #freu

Man muss es selber wissen, ich für meinen Teil hätte (hätte ich denn besser geplant #schein) so 2 Jahre gewartet, aber nun bin ich natürlich sehr froh und es wird auch wieder ein Mädchen.
Ich denke, da die zwei Mädels dann nur 14 Monate auseinander sein werden, wird das sicher sehr schön.

Klar, die Schwangerschaft (obgleich sie problemlos verläuft!) ist schon anstrengend, wenn man einen Riesenbauch hat und seiner 11 Monate alten Maus ständig hinterherläuft, sie tragen muss etc.
Und ich merke, dass der Körper echt etwas Erholungszeit von der 1. SS-schaft gebraucht hätte, bin oft ziemlich kaputt...

Aber dennoch ist es doch das Schönste überhaupt jeden Morgen in ein (oder zwei... :-p) lachendes Kindergesicht zu schauen!

Viel #klee!

77ena + Maus (knapp 11 Monate) und Mini-Maus inside (24. SSW)

Beitrag von lucca77 29.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo,

ich habe auch im Dezember 2006 meinen kleinen Sohn zur Welt gebracht. Bin heute bei 4+0 geplant schwanger. Allerdings haben wir nicht gedacht, dass es so schnell gehen wird...

Ich finde einen kleinen Altersunterschied super. Klar ist es am Anfang anstrengend, aber irgendwann hat man zwei fast gleichaltrige Kinder, die sich gut miteinander beschäftigen können.

In meinen Augen hat jedes Alter Vor- und Nachteile. Mit zwei Jahren trotzen die meisten Kinder recht heftig, so dass eine SS in der Zeit sicher nicht weniger aufreibend wird.

Meine einzigeste Sorge ist jetzt, dass mit der SS irgendwas nicht rund läuft und ich ins KH muss - dann ist niemand da, der sich um meinen Kleinen kümmert (Papa arbeitet und Familien wohnen weit weg).

LG Annett + #baby Luca Gabriel (*20.12.2006) + #ei 5. SSW

Beitrag von chez11 29.08.07 - 10:49 Uhr

huhu

Ich kenne das meine Tochter kam im August 2006 und schon kurz darauf war der wunsch nach dem 2. da im Januar haben wir dann gesagt ja#huepf tja und nun ist mitlerweile fast september und ss bin ich immer noch nicht#heul

LG ich würd sagen es ist normal;-)

Beitrag von lucca77 29.08.07 - 10:49 Uhr

Ich nochmal: habe vorhin bei Baby vom Sturz Deiner kleinen Maus gelesen - gute Besserung! #blume

Beitrag von amy1977 29.08.07 - 10:57 Uhr

Ich würde Dir wirklich raten, noch zu warten.
Die "schwierige" Zeit mit einem Kleinkind steht Dir ja noch bevor. Momentan ist es ja noch easy.
Für mich war der Zeitraum zwischen 8 Monaten und 3 Jahren die Hölle, ich war teilweise fix und fertig und wusste mir keinen Rat mehr.
Oft war ich so müde, dass gar nichts mehr ging.
Wir hatten zwar ein "artiges" aber sehr anstrengendes Kleinkind. Mit einem zweiten dabei da wäre ich vor die Hunde gegangen.
Jetz ist sie fast vier, sehr verständig, spielt mal alleine, besucht Freundinnen etc. und ich fühle mich wieder fit und gedanklich kräftig genug für ein zweites Kind.

Aber da kann Dir keiner helfen, man muss es selber entscheiden.
Ich würde Dir zwar raten, Dein Herz zu befragen, aber der Verstand sollte nicht außen vor gelassen werden. Zwei kleine Kinder sind eine Menge Stress.

Alles Gute für Dich!!!

Beitrag von maria-katharina 29.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo,

ich habe meine beiden großen Kinder innerhalb eines Jahres bekommen. Ich habe es nicht tragisch empfunden. Klar war es anstrengend, aber die beiden haben immer einen Gefährten.
Man muß halt einfach die Ruhe bewahren. Du mußt selber wissen was Du Dir zutraust.