Finanzierung: Hausbank VS Diba - eure Erfahrungen???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von mighty_manu 29.08.07 - 10:52 Uhr

Hi ihr Lieben,

wir haben nach fast 2 Jahren Suche endlich ein Häuschen für uns gefunden. Nun sind wir dabei, Finanzierungsangebote von verschiedenen Banken einzuholen. Bis jetzt waren wir bei der Voba und der Diba.

Die Voba hat uns ganz toll beraten, wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die Diba lief natürlich erst mal nur per Post/Internet.

Natürlich sind die Kosten erheblich unterschiedlich: die Voba zahlt keine 100 % aus, sondern zieht gleich mal 500 EUR Bearbeitungsgebühr ab. Der Zinssatz liegt dort effektiv bei 5,20 %

Die Diba zahlt 100 % aus und der Zinssatz liegt nur bei 4,95 %

Bei der Voba haben sie halt gemeint, bei der Hausbank wäre es immer besser, weil man immer verhandeln könnte, wenn z. B. mal eine Rate nicht gezahlt werden könnte, das wäre bei den Direktbanken nicht der Fall.

So, jetzt weiß ich überhaupt nicht, was ich machen soll. Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen berichten.

Bei der Voba ist natürlich mehr Service da, aber dafür 0,25 % höhrere Zinsen zahlen? Ist der Service bei der Diba denn wirklich schlechter?

Ich danke euch schon mal für eure Antworten #danke#klee#danke

Alles Liebe,
Eure Manu

Beitrag von schneeglitzern 29.08.07 - 11:07 Uhr

Das kann man so pauschal nicht sagen. Dazu müßte man beide Angebote genaustens vergleichen. Zinsfestschreibung, Laufzeit, Bearbeitungsgebühr, Wertschätzungskosten, Sondertilgungsmöglichkeiten., Tilgungsanteil......

Lt. HP liegt z.B. der eff. zinssatz bei einer 5 jährigen Feschreibung bei 5,33 %.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von mighty_manu 29.08.07 - 11:17 Uhr

Hi Schneeglitzern,

ok, ich glaube, ich habe ein bisserl zu wenig geschrieben. Hier mal noch ein paar Daten:

Voba: effekt. Zins 5,20 %
Auszahlung nicht 100 % (Bearbeitungsgebühr = 500 EUR)
Sondertilgungen: 5 % p. a.
Tilgung 1,61 %
Rate 1.000 EUR
Laufzeit/Zinsfestschreibung 10 Jahre

Diba: effekt. Zins 4,95 %
Auszahlung 100 %
Sondertilgungen 5 % p. a.
Tilgung 1,75 %
Rate 1.000 EUR
Laufzeit/Zinsfestschreibung 10 Jahre

Ich hoffe, das hilft ein bisserl weiter.

Dir aber auf jeden Fall schon mal vielen lieben Dank für deine Antwort.

Viele liebe Grüße,
Manu

Beitrag von schneeglitzern 29.08.07 - 11:21 Uhr

o.k. hier scheint die Diba günstiger zu sein.

Vorausgesetzt beide Banken finanzieren dieselbe Summe.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von schneeglitzern 29.08.07 - 11:25 Uhr

Habt ihr das Angebot der Diba schon vorliegen. ich kann die Konditionen auf der Internetseite nämlich nicht finden.

Beitrag von mighty_manu 29.08.07 - 11:53 Uhr

Hi Schnee,

das Angebot von der Diba liegt leider noch nicht vor, aber das wird der Zinssatz, wenn sie ihr ok geben, sie sind gerade bei der Prüfung.

Beide Banken werden übrigens die gleiche Summe finanzieren.

Ich habe gerade noch mal mit der Diba telefoniert und ein paar Kleinigkeiten gefragt, und sie waren auch super nett und freundlich und haben mich gut beraten.

...ich muss die Angebote (wenn das zweite dann auch noch vorliegt) mal genau prüfen, aber wahrscheinlich wirds dann doch die Diba werden.

Noch mal merci für deine Antworten!!!

LG,
Manu

Beitrag von florida-sun 29.08.07 - 12:42 Uhr

Hallo,

wir haben über Dr. Klein (Online-Kreditvermittler) unser Haus finanziert. Die haben und dann an die BW Bank (Badenwürtemberg. Landesbank) vermittelt.

Das ganze Prozedere war unglaublich einfach und schnell. Es war immer jemand telefonisch zu erreichen und auf E-Mails kam schon oft innerhalb 1-2 Stunden eine Antwort.

Die Konditionen waren deutlich besser als hier vor Ort und der Service hat uns überzeugt.

Wir wussten allerdings auch genau wie und wieviel wir finanzieren wollten.

Wir würden jederzeit wieder "online" einen Kredit beantragen.

Viele Grüße

florida

Beitrag von denik05 29.08.07 - 16:39 Uhr

Hallo Manu,

wir finanzieren auch über die DiBa (die uns von unserer Hausbank empfohlen wurde). Es ist alles super schnell und freundlich gelaufen und der Service ist sehr gut. Man wird mit Problemen nicht allein gelassen. Ich würds immer wieder machen, obwohl wir am anfang auch bedenken hatten.

Gruß
denik