nimmt mir jemand die angst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tikwa 29.08.07 - 10:57 Uhr

ich weiss nicht so recht wie ich anfangen soll????
ich habe bereits eine 2jährige tochter die schwangerschaft war absolut ungeplannt und auch erst in der 16.ssw festgestellt worden da ich noch leichte blutungen hatte ich für meine mens gehalten hab.
die schwangerschaft war für mich danach die reinste qual, ich habe oft im krankenhaus gelegen, dann hab ich wassereilagerungen bekommen so das ich unnormal viel zu genommen habe (von60 auf 105kg) nichts half... immer wieder krankenhaus bis meine kleine auf grund einer schwangerschaftsvergiftung per kaiserschnitt holen mussten... die pda wollt nicht deswegen auch noch vollnarkose....
die sache ist die, wir wünschen uns ein zweites kind sehr, nur ich habe insgeheim panische angst davor und konnte mit keinem bislang darüber reden.

Beitrag von susesissi 29.08.07 - 11:01 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt zum 3. mal schwanger und ich kann nur eins sagen: JEDE SCHWANGERSCHAFT VERLÄUFT ANDERS!!

Lass dir durch deine schlechte erfahrung nicht deine Lebensplanung kaputt machen!!! Wenn es zu spät für eine 2. ss ist (Wenn du zu alt bist) wirst du dich vielleicht ärgern das du nicht den Mut dazu aufgebracht hast!

Es kommt immer alles anders als man denkt, und meist wird alles gut!!!

Viel glück!!

LG suse

Beitrag von tikwa 29.08.07 - 11:05 Uhr

danke das nehme ich mir zu herzen

Beitrag von cinderella1603 29.08.07 - 11:08 Uhr

hallo tikwa....

also ich hoffe ich kann dich beruhigen........ nicht jede ss verläuft gleich. ich hatte auch erst bedenken, dass ich in dieser ss das gleiche durchmache wie bei meinem sohn damals. aber gott sei dank läuft von anfang an alles anders. na gut, in dieser ss haben sich andere sachen eingestellt, aber damit kann ich gut leben. noch keine vorwehen, nichts. das sah bei meinem sohn damals anders aus. er kam auch zu früh, KH-aufenthalte bis kurz vor der geburt, wehenhemmer ohne ende, wassereinlagerungen, nur liegen, blutungen, etc. die geburt war der reinste horror. in dieser ss geht es mir prima..... und ich denke dass es diesmal auch so bleiben wird ;-).

meine ma hat vier kinder zur welt gebracht.... und eine ss davon war die reinste hölle, die mit mir.... aber die anderen drei waren traumhaft.

es muss nicht wieder so laufen wie bei deinem ersten kind..... denke positiv! die nächste ss kann ein reiner spaziergang werden.... so dass du sie von anfang an genießen kannst. sollten ängste aufkommen etc..... wende dich an uns.... dafür ist ja dieses forum auch da und hier sind alle tierisch lieb. mir wurde hier schon öfters die angst genommen.

ich wünsche dir auf jeden fall alles erdenklich liebe und gute und wünsche dir dass deine nächste ss ein traum wird....

lg, tanja (21. ssw)

Beitrag von tikwa 29.08.07 - 11:26 Uhr

#herzlich#danke

Beitrag von heddie 29.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo Twika,

bin selbst gerade zum ersten Mal schwanger, und meine SS ist im Großen und zum Glück problemlos. Ich kann also selbst nicht mit Erfahrungswerten zu einer 2. SS dienen. Habe aber auch schon von vielen Frauen gehört, dass jede SS anders ist. Auch von einigen, die in der ersten SS Probleme hatten, und in der 2. nicht...

Versuch, Dir nicht so viele Gedanken darüber zu machen. Wenn ihr noch ein 2. Kind wollt, dann würde ich es auch machen - ansonsten bereust Du es sicher irgendwann.

LG Heddie