Wo steht, dass der Tripp Trapp unsicher sein soll?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von redlady1 29.08.07 - 11:16 Uhr

Hallo,

nachdem ich in den letzten Tagen mehrfach die Behauptung gelesen habe, der Tripp Trapp wäre in der Standfestigkeit "mangelhaft" getestet worden#augen, habe ich den Euro investiert und den Testbericht von Stiftung Warentest gelesen. Dort steht nirgends, dass er extrem kippgefährdet ist, im Gegenteil. Alle Stühle werden maximal mit "GUT" bewertet, weil Kinder sich vom Tisch abstossen können und kein Stuhl das alsolut ausschließen kann. Und auch da hat er eine gute Bewertung bekommen. Woher also diese Behauptung, dass würde ich gerne lesen.
Er ist für kleinere Kinder ab acht Monaten viel besser als der Herlag, weil die Sitzfläche dort nicht verkleinert werden kann.
Ich möchte nicht die anderen Hochstühle schlechter machen als sie sind, aber der Tripp Trapp ist den anderen im Bezug auf Verarbeitung und Materialqualität schon voraus und deshalb absolut sein Geld wert. Bei einigen hat man sogar Weichmacher im Lack gefunden, die bei Spielzeugen verboten sind.#schock

Unser Zwerg sitzt super stabil und bequem in seinem quietschgrünen TrippTrapp.#freu

Liebe Grüße

Anne und Joris (*24.12.06)

Beitrag von bw1975 29.08.07 - 11:17 Uhr

Hallo,

er ist doch sogra derjenige mit der bestwertung, zusammen mit dem Herlag, oder?

Grüße Betty

Beitrag von redlady1 29.08.07 - 11:19 Uhr

Hallo Betty

ja, das stimmt, er ist (mal wieder) Testsieger, mit den meisten sehr guten Bewertungen.

LG

Anne

Beitrag von silly16 29.08.07 - 11:20 Uhr

Hallo!!

Mein Senf:

KINDER + FAMILIE
Kinderhochstühle
Mitwachsende am besten

Durchrutschen und Umkippen - diese Gefahren drohen den lieben Kleinen in manchem Hochstuhl. Als wäre das nicht genug: Jetzt hat die STIFTUNG WARENTEST auch noch gesundheitsgefährdende Weichmacher in den Stühlen gefunden. Immerhin: 7 der 16 getesteten Hochstühle sind "gut". STIFTUNG WARENTEST online gibt Tipps, wie Sie Ihre Kinder am besten auf Augenhöhe füttern.
Zum vollständigen Test»

http://www.nl.test.de/newsletter2/out/p.php?a=bd38dd532fb08c9844287fe1355fda00256305


KINDER + FAMILIE
Kinderhochstühle
Mitwachsende am besten

Durchrutschen und Umkippen - diese Gefahren drohen den lieben Kleinen in manchem Hochstuhl. Als wäre das nicht genug: Jetzt hat die STIFTUNG WARENTEST auch noch gesundheitsgefährdende Weichmacher in den Stühlen gefunden. Immerhin: 7 der 16 getesteten Hochstühle sind "gut". STIFTUNG WARENTEST online gibt Tipps, wie Sie Ihre Kinder am besten auf Augenhöhe füttern.
Zum vollständigen Test»

http://www.nl.test.de/newsletter2/out/p.php?a=bd38dd532fb08c9844287fe1355fda00256305



Viele liebe Grüße, #blume

die Silly

Beitrag von silly16 29.08.07 - 11:25 Uhr

Huch!!

Super, dieses Copy and paste#freu!! frei nach dem Motto "Doppelt gemoppelt hält besser"#schein

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly

Beitrag von _270768_ 29.08.07 - 11:21 Uhr

Hallo Anne,

sehe ich auch so! Wir standen auch vor der Frage, welchen Stuhl für Antonia und haben uns einige angesehen und einige Bewertungen gelesen. Unser Entschluss: es wird ein STOKKE!!!
Abgesehen davon finde ich den Stuhl auch sehr schön und nicht so verplüscht, wie viele anderen Stühle.

Viele Grüße,
Jac

Beitrag von jamey 29.08.07 - 11:22 Uhr

du hast einen weihnachtsmann - wie toll!!!!!!!!!!

alle stühle könnte man als unsicher abstempeln: wenn die kleinen den dreh raus haben stoßen sie sich am tisch ab... da kann jeder umkippen.... nichts ist unmöglich... man hat schon pferde kotzen sehen..vor der apo..mitm rezept im maul...

mach dir keine platte... hab immer ein auge drauf und lass ihn nie rumturnen. meiner versucht gerade seinen stuhl immer selbst zu besteigen. was für ein abenteuer #augen da muss ich instinktiv meckern... denn da sind schon schlimme sachen passiert... auch mit testsiegern.

Beitrag von popcorn 29.08.07 - 11:23 Uhr

mhh ich hab einen den man so ineinanderstellt und später als stuhl und kindertisch nehmen kann... weißt du was ich meine.


meine mom hat einen... den könnte sie hochklettern.. weiß nicht wie der heißt... da würde ich sie keine 5 min unbeobachtet lassen


aber ich denke fast jeder kann kippen, wenn ich manchmal sehe wie unsere kleine versucht sich an der seite drüberzulehnen#schock

Beitrag von dine1978 29.08.07 - 11:44 Uhr

Hallo Anne,

wir haben unserem Paul den Tripp Trapp in knallrot gekauft und sind total zufrieden.
Seit 1 Woche stößt er sich immer vom Tisch ab, aber der Stuhl kippt nicht. Das kann ja auch aufgrund der bauweise gar nicht passieren.

Ich kann nur jedem empfehlen beim Hochstuhl nicht zu sparen. Die Kinder unserer Bekannten sitzen mit 10 Jahren immer noch auf diesem Stuhl.

Liebe Grüße

Nadine und Paul (11.12.2006)

Beitrag von anja96 29.08.07 - 11:53 Uhr

Hi,

ich finde den Stokke spitze und eigentlich kann er nicht umkippen, wenn er auf dem richtigen Untergrund steht, da er extra solche Gleitschienen drunterhat, so daß er eben wegrutscht und nicht kippt, wenn die Kinder sich vom Tisch abstoßen.

Meine Große liebt ihren Tripp Trapp heiß und innig mit ihren 6 Jahren und daher mußten wir fürs Baby nochmal einen anschaffen.

LG, Anja

Beitrag von charly2611 29.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo,

wir hatten auch einen TripoTRap und waren damit lange Zeit sehr zufrieden.
Allerdings hat unser Rabauke es geschafft, sich am Tisch abzustoßen und ist mit dem Stuhl umgefallen. Ich habe neben dran gesessen, könnte aber gar nicht so schnell reagieren. Ist gott sei Dank nichts passiert. Und ich bin mir sicher, das kann mit jedem Stuhl passieren.
Auf jeden Fall hatten wir dann jetzt vor 3 Wochen das Problem, dass mein Rabauke ihn absichtlich umgeworfen hat (hat neben dran gestanden udn fand das wohl witzig). Na ja, ich halt mit ihm geschimpft und auch erklärt das das nicht geht. Hatte wirklich den Eindruck, dass er es verstanden hatte. Aber kaum eine Stunde später flog der Stuhl wieder und dabei ist er dann kaputt gegangen. Einfach ein Bein abgebrochen. Und da bin ich der ANsicht, dass sollte nicht passieren dürfen. Klar, soll man die STühle auch nciht durch die Gegend schmeißen, aber kaputt gehen sollten sie deswegen auch nicht gleich.

Das war unsere Erfahrung damit.

Viele Grüße
Steffi

Beitrag von greenhorn 29.08.07 - 13:18 Uhr

Hi Anne!

Wenn ich Deinen Beitrag lese, bin ich echt froh, einen Onkel zu haben der Tischler ist und der für meine Süße einen Hochstuhl gebaut hat, der ziemlich sicher und garantiert frei von irgendwelchen Schadstoffen ist!

Viel Vergnügen mit Eurem TrippTrapp und liebe Grüße!

Sonja