BetaBlocker und KiWu! Hat jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von summsi05 29.08.07 - 11:19 Uhr

Ich muss BetaBlocker nehmen, da mein Puls immer sehr hoch war (Blutdruck aber okay, eher zu wenig)

Im Beipackzettel steht, dass es bei einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden sollte.

Hat jemand Erfahrung damit??

Beitrag von lorelei123 29.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo Du, ich nehme seid 6 Jahren täglich Betablocker, die Atehexal 25. Man sollte es mit seinem Arzt absprechen. Wenn ich morgens nicht meinen Betablocker nehme, habe ich den ganzen Tag erhöhten Puls was mich sehr nervös macht. Ich weiss nicht was besser ist fürs Kind, die Tabletten oder mein hoher Puls? Es sollte denke ich bei der Einnahme in der Schwangerschaft öfters kontrolliert werden. Welche nimmst Du denn?

Liebe Grüsse

Beitrag von summsi05 29.08.07 - 11:27 Uhr

Habe Morgen Termin beim Arzt, da will ich das nochmal ansprechen. Nehme ConcorCor. Allerdings reduziere ich auch gerade. Es geht, aber so ganz ohne ist noch ein langer Weg.

Beitrag von lorelei123 29.08.07 - 11:28 Uhr

Wieviele nimmst Du denn? Nimmst Du täglich?

Liebe Grüsse

Beitrag von summsi05 29.08.07 - 11:32 Uhr

Ja muss immer Morgens und Abens nehmen. Nehme jetzt Abends nur noch alle 2-3 Tage. Erstmal die und dann geht´s an die Tagesdosis!!! ;-)

Beitrag von mommy86 29.08.07 - 12:01 Uhr

Hallo summsi!

Also BetaBlocker in der SS ist ein absolutes NOGo!!
Es gibt aber eine Alternative, das habe ich in meiner SS auch genommen, da man ja wie gesagt keine BB nehmen sollte in der SS! Hat auch super geholfen. Leider weiß ich nicht mehr wie das hieß, aber frag deinen FA der weiß das bestimmt!

Viel Glück beim schwanger werden!

Liebe Grüße Franzi

Beitrag von rubinstein 29.08.07 - 12:10 Uhr

ich kann Dir nur eines empfehlen.. geh zum Deinem Hausarzt und lass die Tabletten in "schwangerschaftsfreundliche" umstellen.

Ich hab das auch gemacht. Meine Ärztin meinte.. die Umstellung für den Körper wäre viel leichter zu verkraften, als wenn man erst in der Schwangerschaft reagiert .