Schwiegerelternstress!Wollen endlich raus aus dem Mehrfamilienhaus!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von monika13 29.08.07 - 11:19 Uhr

Hallo!
Ich wollte Euch um einen Rat bitten,bzw. Meinung!

Wir wollen von den Schwiegis ausziehen!
Bei den haben wir umsonst gewohnt, und so Geld fürs Haus sparen!
Wir könnten uns nur 130.000Euro leisten...und für das Geld eigentlich nur ein Reienhaus leisten!

Wir möchten gerne schon Einfamilienhaus haben...nur das Geld ist noch nicht da:-(

Habe meinem Mann vorgeschlagen eine Wohnung zu nehmmen und so sparen....andere müssen auch so durch..und können sich irgendwann ein Haus kaufen!

Er will einfach nicht JEMANDEN GELD FÜR DIE MITTE ZAHLEN!

Was würdet ihr in dem Fall raten...???

*Eigentumwohnung kaufen(Geld bekommt kein Fremder,nur die bank)..dann die verkaufen,wenn wir ein Haus finden???
*aus Nott ein Reihenhaus nehmenn???#kratz


Wir müssen einfach von hier raus!
#danke

Beitrag von wasteline 29.08.07 - 12:58 Uhr

Hallo,

die Idee, erst eine Eigentumswohnung zu kaufen, halte ich für die schlechteste. Du musst dabei immer berücksichtigen, dass Du die ETW eventuell nur mit Verlust wieder verkaufen kannst oder sich gar kein Käufer findet. Was dann?

Eine Immobilie sollte man nach seinen finanziellen Möglichkeiten kaufen. Du sagst, dass das Geld für ein Einzelhaus noch nicht reicht und fragst, ob Ihr aus der Not heraus ein Reihenhaus kaufen sollt. Tja, von Einzelhäuser träumen viele und viele Familien werden auch in einem Reihenhaus glücklich.

Abwägen, was Ihr Euch leisten könnt, müsst Ihr selbst.

Beitrag von carminia 29.08.07 - 14:24 Uhr

"*aus Nott ein Reihenhaus nehmenn??? "

Na, du hast ja Ansprüche...
Was glaubst du, wieviele Familien glücklich wären, sich ein Reihenhaus leisten zu können.
Du hast bisher nicht mal Miete gezahlt und wertest ein RH ab, was du dir jetzt nur leisten könntest, weil ihr bei den Schwiegis umsonst gewohnt habt, also was du dir nicht mal selbst erspart hast.

Beitrag von katrin06 29.08.07 - 20:14 Uhr

Vielleicht könnt Ihr ein älteres haus kaufen und das schrittweise renovieren. Ansonsten nehmt eben einen Kredit auf und kauft ein Haus - wenn Ihr schon soviel Eigenkapital habt...
Katrin