Wie macht Ihr Grünkohl & Sauerkraut???

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von silly16 29.08.07 - 11:27 Uhr

Huhu!!

Meine Frage steht ja schon da.

Ich möchte die beiden Gerichte für mich alleine machen, mein Sohn darf es wohl noch nicht essen, und mein Mann weigert sich, diese Köstlichkeiten zu sich zu nehmen . . . Aber ich habe da so einen Heißhunger drauf!!!!#hicks;-)

Da jeder diese Dinge etwas anders kocht bin ich mal gespannt auf Eure Varianten!!


Danke schon mal!!!

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly

Beitrag von jackyblack 29.08.07 - 12:23 Uhr

Hallo Silly #koch
Für Grünkohl koche ich erst mal Suppenknochen aus (meißt vom Schwein). Kochwasser natürlich etwas salzen!
Grünkohl, Räucherwürstchen und eine Zwiebel wandern in den Topf. Etwas Pfeffer dazu und dann die Suppenbrühe dazu gießen. Das ganze wird dann gar gekocht. Die Zwiebel kann man am Ende zwar mit essen, ich mache sie aber wieder raus.
#mampf
Und Sauerkraut nehme ich aus der Dose. Entweder ich gieße etwas Fleischbrühe zum kochen dabei, oder ich lege Kassler mit in den Topf und gebe noch etwas Wasser dazu.

LG
Tanja :-)

Beitrag von doucefrance 29.08.07 - 14:25 Uhr

Sauerkraut mal anders! Für 1 Person!


1 Rauchendchen in Scheiben schneiden, 1 Zwiebel würfeln,
1 kleine Dose Sauerkraut (Mildessa Weinsauerkraut)
1 knappen EL Gänseschmalz oder Butter

Wurst und Zwiebel in dem Fett anschwitzen, Sauerkraut dazu und eine guten Schuß Wasser. Lass es einmal aufkochen und dann noch leise köcheln bei offenem Topf bis das Wasser so langsam verdunstet ist. Dann Temperatur wieder höher drehen und immer gut umrühren, lass dabei das Kraut ein wenig ansetzten, sprich schmoren und leicht hellbräunliche Farbe nehmen. Dann kann der Herd aus und das Sauerkraut hat einen herrlichen Geschmack...
Dazu gibt es bei uns immer "grobes" (ich nehm immer den Stampfer und lass immer noch kleine Stückchen drin) Kartoffelpüree und geschmorte Zwiebelringe. Mmmmh lecker, hatten wir erst gestern wieder und die Töpfe sind auch leer geworden!

Beitrag von engel778 29.08.07 - 16:22 Uhr

also ich kenne das Sauerkraut abgebunden.

Das Sauerkraut mit kleingeschnittener Zwiebel, Möhre, etwas Kümmel (wegen der Verdauung), Lorbeer und Pigment kochen bis es so weich ist wie du es möchtest.
Das übrig gebliebene wasser abgiessen.
Dann so 2 Kartoffeln reiben und dazu geben. Vorsicht brennt dann leicht an, aber muss auch wieder richtig aufkochen, sonst hat man den Kartoffelgeschmack so doll.
Dann Zwiebel und Speck braten und mit rein. Mit Salz abschmecken.

#koch Also wir finden es immer lecker so.

Beitrag von coonic 30.08.07 - 08:27 Uhr

Die Runde Grünkohl werde ich dann mal aufn Tisch stellen#koch, nach den Rippchen#mampf, und der Göttergatte bekommt ersteinmal ne gute Portion Bauchfleisch( gedünstet natürlich) und zum Nachtisch Obstsalat;-):-p#augen


#liebdrueck#herzlich

coonic

Beitrag von silly16 30.08.07 - 17:32 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#blume#blume#blume#blume#blume

Beitrag von moonlight83 30.08.07 - 09:04 Uhr

Sauerkraut auseinander nehmen, und die Blätter übernacht in Salzwasser einweichen lassen.
Am nächsten Tag etwas köcheln lassen.
Eine Hackfleischfüllung, oder Kartoffelfüllung herstellen, und die Blätter damit füllen. Dann nochmals in den Topf und etwa eine halbe Stunde köcheln lassen.
Dazu eine pikante Paprika, Tomaten soße reichen.