Warum nehm ich alles mit was ich kriegen kann???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina5733 29.08.07 - 11:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich verzweifele echt noch! Erst die ganzen Probleme mit dem Rücken, weswegen ich schon nicht mehr arbeiten kann, dann immer wieder Sodbrennen. Erkältung ist im Anmarsch, mit Halsschmerzen und verstopfter Nase!!!

Am Wochenende fing ich dann an, leichte Schmerzen beim Wasserlassen zu bekommen. Hatte gehofft, es regelt sich von alleine. Aber NEEE!!!! Gestern beim Doc und das Ergebnis: Heftige Blasenentzündung!!! Muß leider mit Penecillin behandelt werden. Mein Lebensgefährte hat voll Angst um unseren Krümel, wegen dem Medikament, kann ihn kaum die Angst nehmen. Aber hab ihm erklärt, das es so besser ist, als wenn ich die Blasenentzündung behalten würde.

Bin jetzt der großen Hoffnung, das ich die letzen Wochen dann endlich ohne irgendwelche Schmerzen, Entzündungen usw. überstehen darf!!!

Wünsche euch noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße Tina, Kevin 4,5 J. & Krümel 26+4

Beitrag von grillesun 29.08.07 - 11:44 Uhr

Heiho,
da bist du nicht die Einzigste, Habe auch außer morgendlicher Überlkeit alles andere mitgenommen, 2x Blasenentzündung, erhöhter RR, eingeschlafene Hände, sehr schmerzhafte Symphysenlockerung und seit gestern beginnende Erkältung mit allem was dazu gehört. Habe noch 10 Wochen vor mir und bin mal gespannt was man sich noch alles einfangen kann.
Aber sei beruhigt, solange es dem Kind dabei gut geht und nur wir ein bischen zu leiden haben ist das alles noch erträglich.
Welches Medikament mußt du den gegen die Blasenentzündung einnehmen?
LG grillesun

Beitrag von tina5733 29.08.07 - 11:52 Uhr

Na super, also auch so gebeutelt!!! Ist doch echt scheiße!!! Wenn mein Doc recht behalten will, sollten es bei mir auch noch ca. 10 wochen sein, eigentlich noch 13 aber er geht davon aus, das er gute 3 Wochen früher kommen wird oder ganz schön schwer wird. Bin mal gespannt.

Muß Amoxicilin nehmen. Ist halt Antibiotikum, welches halt wirklich nur im Notfall gegeben wird. Werde versuchen noch viel dabei zu trinken, soll ja auch schon helfen. Naja, zum Glück nur 3 Tage die "tollen" Tabletten!!! Vor allem sind die so groß, das ich echt Probleme habe, die zu schlucken, auch wenn sie halb sind!

Beitrag von grillesun 29.08.07 - 12:14 Uhr

Amoxicillin ist nicht weiter gefährlich in der Schwangerschaft, aber ich habe die auch schlecht durch den Hals gekriegt.#augen
Viel Vitamin C (als Pulver mit in`s Getränk) hilft gut da es den Urin sauer macht und das mögen die Keime nicht, hilft auch gut als Vorsorge.
Dann wünsche ich dir noch viel Spaß bei der Restschwangerschaft und nicht mehr all zu viele Beschwerdengrillesun

Beitrag von finnina 29.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo Tina,
mir geht es ähnlich, habe auch alles mitgenommen an Entzündungen und dann so Sachen, die ich vorher nie hatte!
Aber zur Blasenentzündung: Hatte ich auch vor drei Wochen und habe auch Antibiotikum bekommen. Unterstützend sollte ich Blasen und Nierentee trinken und Cranberrysaft (REWE) trinken. Den Saft kann man auch vorsorglich trinken gegen Blasenentzündung meinte meine FA!
So, gute Besserung

Doris;-)