Schwanger trotz Periode, geht nicht? Vielleicht doch!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von wolke71 29.08.07 - 11:43 Uhr

Hallo zusammen,

mir ist was passiert. Ich weiss nicht, was ich denken soll #kratz
Aber erstmal der Reihe nach.

Wie im VK ersichtlich: GKS, 2. ZK-Hälfte Utrogest.
Letzte Periode am 28.07., nach Eisprung schön Utrogest genommen. Merkte aber schon, diesesmal wirds wieder nix.
Also am 20.08. (ohne SS-Test) Utrogest abgesetzt, am 21.08. kam dann auch die Pest, bis zum 24.08. normal wie immer.
25. und 26.08. war die Pest dann weg. Brüste taten mir aber
komischerweise weh und ich bekam ziehen im Unterleib, als wenn der Rummel wieder von vorne los geht. Am vergangenen Montag dann bekam ich auf einmal ganz starke Blutungen. Nanu, was ist denn nun los, dachte ich. Abends war es schon wieder vorbei. Gestern war mir den ganzen Tag so richtig komisch. Dachte mir; weisste was, machmal nen SS-Test, der
wird ja negativ sein, aber dann hast Du Gewissheit. Also hab' ich gegen 17.00 Uhr den Test gemacht. Clearblue digital.
Nach knapp einer Minute "schwanger". Häh' geht doch gar nicht.
Hab' beim FA angerufen, hatte auch keine Utrogest mehr zu Hause. Die Sprechstundenhilfe meinte, wenn ich schwanger wär, wär ja eh' alles zu früh. Ich solle Morgen (also heute)mal nur ein neues Rezept holen.
Abends wieder am Toilettenpapier ein wenig Blut.
Wie man ja so ist, hab' ich heute Morgen natürlich wieder 'nen Test gemacht "schwanger". Bin dann heute Morgen zum FA.
Habe dann der Sprechstundenhilfe wieder alles erzählt (war 'ne andere) die konnte gar nicht fassen, dass die von gestern nicht gesagt hätte, dass ich sofort kommen sollte.
Dort wieder einen Urintest, wieder positiv.
Ultraschall zeigte auch ein kleines klitzekleinesPünktchen (kann also auch was anderes sein).

Das klingt ja alles schonmal gut, trotzdem kann ich mich nicht so richtig freuen. Da ich schonmal in der 6. Woche eine FG hatte.
Ich habe ja auch fast 1 1/2 Wochen kein Utrogest genommen.
Na ja, ich kann nur hoffen, das sich das Pünktchen fest in mir
verankert#schwitz
Am Freitag bekomm ich das Ergebnis vom Bluttest.

Aber merkwürdig ist das schon, gell???
Ich hab' auch solche Angst. Aber es bleibt wohl nur eins #cool
bleiben und die Zeit abwarten.

Vielen #danke für's lesen, ist ja doch ganz schön viel geworden
#schein


Beitrag von chatta 29.08.07 - 12:49 Uhr

Das ja´n Ding #huepf #huepf #huepf!!!

Aber "kann also auch was anderes sein" was soll das denn bitte anderes sein :-p???

Ich wünsch Dir viel Glück und drücke die Daumen, dass alles gut geht :-)!!!

LG
cha

Beitrag von rubinstein 29.08.07 - 14:18 Uhr

sein kann alles!

Die Kollegin meiner Mum hat erst im 4. Monat erfahren, dass sie Schwanger ist - sie hatte regelm. ihre Tage.

Meine Freundin im 3. Monat - auch sie hatte ihre Tage.

In Beiden fällen wohl in abgeschwächter Form.. aber doch nicht so schwach, dass sie sich Gedanken gemacht hätten.

Beitrag von sansai 29.08.07 - 14:33 Uhr

Na da bleibt nichts anderes übrig als die #pro#pro zu drücken.
Wünsch Dir von ganzem Herzen, dass es sich bestätigt und Du eine glückliche SS hast.

LG Sandra

Beitrag von mickymous 30.08.07 - 10:31 Uhr

hi,

:-)ich drück dir wie verrückt die Daumen,
Ich selber hab auch bis zum 6.Monat meine Mens ganz normal gehabt (wusste aber dass ich #schwanger bin)
Mach dich nicht verrückt, und pass auf dich/euch auf.
Viel Glück und ganz #herzlich #liebdrueck
Liebe Grüße Jacki:-D:-D