Lieblingsposition des Köpfchens - immer nur eine Seite´!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vwaschaetzje 29.08.07 - 12:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mir ist aufgefallen, dass unsere Maus (5 1/2 Wochen) meistens das Köpfchen nach rechts legt und so auch schläft. Wenn ich sie ins Bettchen lege, achte ich extra darauf, den Kopf auf die andere Seite zu drehen. Wenn man dann irgendwann reinschaut, liegt er aber wieder in ihrer Lieblingsposition.

Sollte ich das beim Kinderarzt mal ansprechen? Oder ist das "normal", dass die Kleinen Ihre Lieblingsposition haben?

LG
Sandra

Beitrag von fibi2006 29.08.07 - 12:09 Uhr

Hallöchen,

also ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall beim Arzt ansprechen...!!! Das die Kleinen immer nur auf einer Seite liegen, kann ziemlich üble Folgen haben... Du möchtest doch bestimmt nicht, das die eine Kopfhälfte total flach ist und die andere normal oder???

Das sieht ja net schön aus ;-)

Bei meinem Kleinen wurde sogar das "KISS-Syndrom" festgestellt, weil er immer nur auf einer Seite lag.. Dadurch das er eine Blokade an der Wirbelsäule hatte, gings bei ihm net anders. Er schrie viel und weinte ständig (wegen den Schmerzen)...

Gruß,
fibi + Jérome

Beitrag von josefin79 29.08.07 - 12:10 Uhr

Hi Sandra!

Jeder hat doch seine "Schokoseite"! Falls sie ihren Kopf aber überhaupt nicht in eine andere Position bewegen mag, sprich die andere Seite, dann würde ich es vom Ki.arzt abklären lassen bezüglich "KISS-Syndrom"!
Eine Freundin von mir hat derzeit das Problem mit ihrem Sohn...früh entdeckt kann man das gut behandeln (Physiotherapie)!
Ansonsten ist das ganz normal...Henri hat auch seine "Schokoseite"!

Gruß, Jennifer

Beitrag von sterni84 29.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo Sandra!

Bei meiner Maus wurde als sie 12 Wochen, korrigiert 3 Wochen alt war bei einer Osteopathin festgestellt, dass der 1. Halswirbel ausgerenkt war und Leonie deswegen immer nur nach rechts schaute. Seitdem nimmt sie den Kopf auch oft zur linken Seite, bevorzugt aber leider nach wie vor die rechte Seite. Ich hoffe, dass wir deswegen endlich mal KG verschrieben bekommen.

Liebe Grüße Lena + Leonie Charlotte *11.05.07 (31+0)

Beitrag von scha 29.08.07 - 12:29 Uhr

Huhu,

also meiner hat auch seine Lieblingsseite "rechts" für sich endeckt und sein Kopf ist auf der einen Seite schon richtig platt! Ab heute muss ich deswegen mit ihm zur Krankengymnastik um es zu korrigieren damit es keine Spätfolgen hat! Also würde ich es auch lieber mal bei deinem Kinderarzt ansprechen!

LG, Nina & Leandro *18.04.2007#schrei

Beitrag von suameztak 29.08.07 - 13:35 Uhr

unser Kleiner hatte vom einseitigen liegen eine Seite ganz platt. Es wurde aber nichts gemacht, wir sollten ihn anders ins Bett legen, so dass die interessante Seite die andere ist, ihn immer von der anderen Seite ansprechen. Das hatte bei uns gereicht. Es könnte aber eine andere Ursache haben, also möglichst schnell abklären, bevor die Seite platt wird (das geht ja soo schnell, hätte ich nicht geglaubt, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte!)

Beitrag von alexa80 29.08.07 - 14:08 Uhr

Hallo Sandra,

wir haben auch das Problem mit der Lieblingsseite, zu erst solltest du vom KiA abklären lassen, dass der Kopf beweglich ist, aber wenn du den Kopf drehen kannst, dann ist er das auch. Wir waren gestern beim KiA und sie hat uns folgende Übung gezeigt:

Maus in Baulage legen, du stehst hinter ihr, z. B. auf der Wickelkomode, und hälst beide Arme seeitlich an ihrem Körper, deine Hand, bildet an ihrer Lieblingsseite eine Scheuklappe, du hälst die Hand an ihr gesicht, so, dass sie nichts mehr seiht auf ihrer Lieblingsseite, sie dreht dann den Kopf automatisch und schaut zur anderen Seite.

Wir üben das jetzt fleißig und hoffen, dass sie auch die andere Seite entdeckt.

Ich hoffe, die Erklärung war nicht zu verwirrend.

LG Alexa und Josephine Luna (heute genau 1 Monat ;-) )

Beitrag von hebigabi 29.08.07 - 14:53 Uhr

Eine Schlafphase Rücken, die nächste linke Seitenlage, dann wieder Rücken und dann wieder Sl links und 1 x am Tag vielleicht auch auf den Bauch- wenn ihr drumherum seid.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=965652&pid=6197284

LG

Gabi

Beitrag von 012 29.08.07 - 16:51 Uhr

Hallo,

es heisst ja immer, Baby auf dem Rücken schlafen lassen bezogen auf den plötzlichen Kindstod, daran haben wir uns auch gehalten. Dadurch entstand z.B. auch seine Lieblingsseite "links". Bei der U4 hat der Arzt dann einen Schiefhals diagnostiziert. Sind jetzt schon eine ganze Weile bei der Krankengymnastik. Versuche am Tage Deine kleine Maus zu animieren auf die andere Seite zu schauen bzw. lege sie am Tage, wenn Du es beobachten kannst, mal auf die rechte und dann auf die linke Seite zum schlafen. Aber beim nächsten Arztbesuch würde ich es auch ansprechen.

LG

Beitrag von vwaschaetzje 30.08.07 - 11:14 Uhr

Vielen, vielen Dank für alle Antworten!!! Komme leider nicht dazu, jedem einzeln zurückzuschreiben....#heul

LG
und einen schönen Tag
Sandra