Umstandsklamotten (SiLoPo) und Hebammenfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von selina9871 29.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo Mädels,

muss Euch jetzt einfach mal völlig sinnloses mitteilen.
Bin seit heute in der 15. SSW und habe mir gestern bei H&M meine allererste Umstandshose gekauft. #huepf
Bin jetzt stolz wie Oskar! War das ein tolles Gefühl die Hose auszusuchen und vor allem sie heute anzuziehen. #hicks
Jetzt ist es beim Sitzen wenigstens wieder bequem. ;-)

Nachdem ich das nun losgeworden bin, hab ich natürlich auch mal wieder ne Frage.
Wann habt ihr Euch nach einer Hebamme umgesehen? Kann ich mich da jetzt schon melden? Oder findet ihr das zu früh? #kratz

Danke schon mal für Eure Antworten.

Wünsche Euch allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße,

Mel 14+0

Beitrag von julidi 29.08.07 - 12:17 Uhr

Hi Mel!

Ich habe meine erste Hose schon in der 12. SSW gekauft. #freu
Ich hatte zwar noch keinen richtigen Bauch, aber ich war auch super stolz und es ist einfach bequemer.

Wann Du eine Hebamme kontaktieren solltest, kann ich Dir leider auch nicht beantworten. Ich selbst weiss noch gar nicht so recht, ob ich es überhaupt mache.

LG
Julia und Fruchtzwerg (16.SSW)

Beitrag von floh79 29.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo Mel,

schön gell wenn nix mehr zwickt und zwackt :-) ?

Ich habe das erste Mal so in der 18./19.SSW Kontakt zu meiner Hebamme aufgenommen, sie hat mir dann erklärt wie wir weiterverfahren, hatte ja auch keine Ahnung wie sowas abläuft.

Ruf einfach ein paar Hebammen durch in 2-3 Wochen, die fragen dich dann schon am Telefon, was sie wissen müssen.

LG Kerstin (33.SSW)

Beitrag von silberlocke 29.08.07 - 12:29 Uhr

Hi
na da freu ich mich gleich mit! Ist ja auch ein super Gefühl, wenn man endlich auch nach außen sieht, daß man SS ist.... ich weiß noch ganz genau, wie toll dieses Gefühl bei JEDER SS war.

Also es gilt immer daß sobald Du SS bist und Probleme hast (Übelkeit, Sodbrennen, ....) Du eine Hebamme kontaktieren kannst, wenn sie Dich über die SS begleiten soll, parallel zum FA oder allein...

Wenn Dein ET in Ferienzeiten oder um Feiertage wie Weihnachten /Silvester liegt zu denen viele gerne wegfahren, dann solltest Du so bald wie möglich Dich um eine Hebi kümmern.
Kommt natürlich drauf an, wofür Du sie möchtest - GVK, SS-Begleitung, Beleghebamme, Hausgeburt, Nachsorge,....


LG Nita mit Marita 6, Luis 4 und Erik 10,4 Wochen

Beitrag von bille286 29.08.07 - 12:32 Uhr

Hi Mel,

ich habe auch schon seit der 10. SSW U-Hosen an, waren zwar noch etwas weit, aber ich kam mir blöd vor mit offenem Knopf....#hicks

Wofür möchtest du eine Hebamme? Kommt immer darauf an, was du machen lassen möchtest.

Ich habe schon in der 16. SSW angerufen, das war auch gut so, meine Wunsch-Hebi hatte den GVK bereits voll und auch Nachsorge hat terminlich nicht mehr reingepasst (habe Termin um Weihnachten). So musste ich eine andere nehmen, bei der mache ich GVK, Nachsorge und eventuell geburtsvorbereitende Akupunktur.

Ich kann sie auch jederzeit anrufen, wenn ich Beschwerden habe, sie gibt dann Tipps oder macht Akupunktur, wenn es notwendig ist. Die SS-Vorsorge mache ich allerdings beim Arzt.

Meine Erfahrung also: lieber früher als zu spät !!!!!

LG, Bille 23. SSW