Stillen oder Fläschle

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marmari05 29.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo Zusammen,

meine Kleine ist jetzt fast 10 Wochen alt und ich stille sie voll,klappt eigentlich auch super.
Nur im Moment bin ich am überlegen ob ich nicht auf Flasche umstellen soll....
Mit der Brust bin ich manchmal unsicher,ob sie Hunger hat,bin dann immer am anlegen...wenn man dann unterwegs ist,is es echt blöd...
Abends schreit sie sehr viel,bis sie endlich um 11Uhr einschläft...
Kenn viele die sagen,mit nem Fläsche wärs viel besser,sie schlafen dann um neune und schlafen auch durch und wenn man unterwegs is,zb im Restaurant dann gibt man einfach am Tisch das Fläschle und muss sich nicht rumrennen und ein stilles Plätzle suchen.
Wie macht Ihr das..???

LG
Tanja+Michelle

Beitrag von hippychick 29.08.07 - 12:23 Uhr

ich stille....und meiner schlaeft meist auch um 2100 und meistens auch bis 500/600 durch.

wenn wir unterwegs sind, still ich da wo ich gerade bin, das ist mir relativ egal.

lg hippy

Beitrag von mootzi 29.08.07 - 12:40 Uhr

und man muss nicht erst noch ein Fläschen zurecht machen.

Ich stille auch voll.

Beitrag von mitzl 29.08.07 - 12:40 Uhr

Hallo Tanja,

mit 10 Wochen liegt das abendliche Schreien nicht an der Ernährung. Das gibt sich mit der Zeit, aber so kleine Babies haben große Schwierigkeiten in der Welt anzukommen. Sie schreien nicht aus Hunger, sondern weil ihnen nicht wohl ist. Du kannst der Kleinen helfen, indem Du Dich mit ihr in einen reizarmen Raum zurückziehst, sie zur Ruhe kommen läßt und tagsüber viel im Tuch trägst. Es hilft auch sehr viel, die Kleinen vom Osteopathen behandeln zu lassen, weil sie oft verspannt sind und Schmerzen haben.
Wir hatten auch solche abendlichen Schreizeiten am Anfang, die Kleine wollte aber partout nicht trinken, am Hunger lag es also nicht. Später stellte sich heraus, daß sie unter dem KISS-Syndrom litt. Deine Freundinnen haben einfach pflegeleichte Kinder, oder sie haben die schwierige erste Zeit vergessen.

Ich stille übrigens mit fast 7 Monaten noch nahezu voll und die Kleine schläft abends um acht friedlich und pappsatt ein, ohne Geknöse, ohne alles. Eine Freundin von mir, die leider nicht stillen konnte, hatte dagegen monatelangen Einschlafterror und nächtliche Spielzeiten, so dass sie nie vor 3 ins Bett gekommen ist. Einschlafen und durchschlafen ist ein Reifeprozeß, der von Kind zu Kind verschieden ist und nicht mit der Ernährung zusammenhängt.

Ob Du nun stillst oder nicht ist Deine persönliche Entscheidung. Muttermilch ist natürlich die allergesündeste Nahrung für Dein Kind, aber wenn Du einen großen Leidensdruck hast, dann sprich halt mal mit Deiner Hebamme darüber.
Ich empfinde Stillen gerade unterwegs als eine sehr praktische und pflegeleichte Lösung. Egal wo ich bin, das Futter habe ich immer dabei. Muß kein Fläschchen anrühren, gar nichts. Wir stillen auch im Restaurant, das mache ich ganz diskret, da guckt mir keiner was weg.

Liebe Grüße und noch eine schöne Zeit :-) Mitzl

Beitrag von ..naddel.. 29.08.07 - 13:30 Uhr

das stimmt was du geschrieben hast seh dies auch so...:-D

Beitrag von zwieback1983 29.08.07 - 12:53 Uhr

wenn es dir gut geht beim stillen, still weiter.

es kann sein das die flasche länger anhäkt
muss aber nicht.
du kannst auch pech haben alle 2std ne flasche machen zu müsen.

wer sagt das du im restaurant ein ruhiges plätzchen suchen must?
still doch am tish und leg ein spucktuch über dich und das kind dann sieht niemand etwas.

Beitrag von 6woche.1 29.08.07 - 13:19 Uhr

Hallo


Joel ist 3 Wochen alt und ich stille ihn dort wo er Hunger hat egal ob im Einkaufscenter oder sonst wo.Im Einkaufscenter setze ich mich mit Joel auf eine Bank.Was andere Leute dabei denken ist mir egal.Und nur weil ein Baby die Flasche bekommt heist es noch lange nicht das es dan auch durchschläft denn durchschlafen hat rein gar nix mit der Nahrung zutun sondern mit der Reife von einem Baby.Ich kann Joel ja auch am Tisch stillen wo ligt da das Problem? Man kann ja die Brust mit einem Spucktuch verdecken oder man zieht ein längeres T-Shirt an und bedeckt so die Brust.Wenn man vol stillen möchte dan muss man halt auch flexsibel sein und es muss einem egal sein was andere Leute darüber denken.



Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und Joel 4.8.07 der vol gestillt wird dort wo er gerade Hungre hat.

Beitrag von clautsches 29.08.07 - 13:22 Uhr

ich stille, der zwerg schläft inzwischen um 9 und wir stillen überall, auch unterwegs.

die tochter meiner freundin schläft abends schon um 8 und wird auch voll gestillt.

das hat überhaupt nichts mit flasche oder brust zu tun.
manche schlafen eben früher, andere später...

lg claudi

Beitrag von ..naddel.. 29.08.07 - 13:27 Uhr

hallo
also ich würd an deiner stelle weiter stillen so lange du kannst du kannst dein kind nix besseres geben ,als deine muttermilch den sie ist angepasst auf dein kleines und schützt sie.....
mein großer bekamm auch mit 6 wochen die flasche´´ leider ´´und er hatte nicht dürchgeschlafen in gegenteil er kam weiter alle 4 st...meine kleine jetzt 5 wochen bekommt muttermilch und schläft bis zu 6 st...das ist so unterschiedlich ..sie kommt nur einmal die nacht und mein großer kam 2-3 mal..auch stillen kannst du wenn du wo anderst bist ..es geht alles..wollt dir mal dieses bsp schreiben damit du auch hier siehst wie unterschiedlich kinder sind ...es liegt nicht unbeding an der nahrung...

aber entscheiden musst du was du möchtest ...du musst dich auch wohl fühlen mit der situation....
lg nadine