kindergarten???? ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeki0815 29.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich möchte ab März nächsten Jahres wieder arbeiten gehen, da mein Erziehungsurlaub dann zu ende ist, #schock zwei Jahre gingen so schnell .
Ich habe meine Kleine, in drei verschiedenen Einrichtungen angemeldet. Heute rief mich ein Kindergarten an und sagten das ich einen Platz für Kira ab Oktober haben könnte, obwohl ich sie erst ab Februar angemeldet habe#kratz. Sie sagten mir das sie nur Kinder ab Oktober nehmen, nicht ab Februar#schmoll. Mir ist das eigentlich viel zu früh, Kira schon in die große Welt zu entlassen#heul#schwitz, hätte sie gerne noch bis Februar hier bei mir. Ich habe aber Angst, dass ich sonst gar keinen Platz mehr bekomme.#gruebel#gruebel
Soll mich jetzt bis Morgen entscheiden, sonst ist der Platz weg#schock.
Was würdet ihr an meiner stelle tun?

#herzlich#herzlich#herzlich
LG Jenny und Kira die friedlich ihren Mittagsschlaf hält#baby

Beitrag von jamey 29.08.07 - 12:32 Uhr

als mutti eines noch zeitigeren kiga kindes rate ich dir: annehmen!

wäre doch mal in einer pro/contra tabelle die vor- und nachteile ab... eigentlich - mal ganz realistisch und objetiv betrachtet überwiegen die pros

wenn du fragen hast dann stell sie, ansonsten erstmal von mir ein deutliches: PRO!!!

Beitrag von jeki0815 29.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo Jana,

du hast ja einen süssen Sohn und er ist im gleichen Alter wie Kira.

Ja Du hast recht, das Pro überwiegt. Sie kann mit gleich altrigen Kindern zusammen spielen und lernt bestimmt eine Menge dort.
Ich habe einfach nur Angst,weil sie ein sehr Ängstliches Kind ist, dass sie dort untergeht. Sie hängt sehr an mir, wenn ich den raum verlasse geht sie sofort hinter her. Ich kann sie nicht bei Oma lassen, weil sie die ganze zeit Mama ruft und weint.Vielleicht male ich mir das jetzt schlimmer aus als es ist und sie wird ne menge Freude dort haben.

Danke für deine Antwort#blume

Beitrag von rahat 29.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo Jenny,

wie alt ist Kira? Hast du sie für eine Krippe oder einen Kindergarten angemeldet? Ich vermute, für einen Kindergarten. Denke, dass die Einrichtung ab Oktober Kinder aufnehmen, weil dann Kindergartenkinder in die Schule gewechselt sind.

Ich würde es jedenfalls nicht machen. Eventuell für 4 Stunden, kommt auf deine Kleine an.

Grüsse

Beitrag von jeki0815 29.08.07 - 12:51 Uhr

Kira ist gestern 1,5 Jahre geworden

Beitrag von nadja.albert 29.08.07 - 12:57 Uhr

Hallo Jenny,
mein Sohn Imre (wird im November zwei Jahre) geht seit dieses Jahr April in den Kiga.
Er hat ne lange Zeit gebraucht, bis es ihm im KiGa (ist ne Krabbelgruppe) gefallen hat und er gern hin geht, also ohne geschrei und so.

Ich persönlich finde es schöner, wenn dir die Zeit zum Eingewöhnen nicht so im Nacken sitzt.
Ihr zwei einfach richtig schön Zeit habt, euch an euren neuen Rythmus zu gewöhnen.

Und dann muß ich noch sagen, dass sie ja mit vielen anderen Kindern zu tun hat und da das Immunsystem auch erst mal verrückt werden KANN, d.h. eine Rotznase nach der anderen und Husten. Einfach weil sie sich an die anderen Kinder und deren Keime usw. gewöhnen muß.
Ich war mit Imre am Anfang so oft zu Hause. Weil er immer wieder Husten und Schnupfen hatte, gleich mit Fieber und alles.
Und jetzt?! Er ist gesund und ihn haut ein Schnupfen bzw. Husten nicht gleich dermaßen aus der Bahn. Ich schieb´s darauf, dass sein Körper jetzt mehr Abwehrkräfte hat.

Also, ich fänd´s gut ab Oktober zu gehen.

Warum rufst du nicht in den anderen KiGas nicht mal und fragst nach, wie es mit nem Platz aussieht?!

Gefällt dir der KiGa, der Dir jetzt den Platz angeboten hat?! Ist es der Favourit?!
Muß ja auch alles mit bedacht werden.
Vielleicht könnt ihr ja als "Gastkind" anfangen. Damit meine ich, dass Du sie ein- bis zweimal in der Woche hinschickst. Wenn das geht. Einfach mal mit den Leuten dort reden.
Liebe Grüße, Nadja


P.S. Mich würde deine Entscheidung interessieren.

Beitrag von jeki0815 29.08.07 - 13:10 Uhr

Danke für deine Antwort!!!

Werde Dich auf dem laufendem halten. Habe ja noch 24 Std. Zeit miich zu entscheiden#schwitz

LG Jenny

Beitrag von visilo 29.08.07 - 13:03 Uhr

Ich würde es auch jeden Fall machen da hast du viel Zeit für die Eingewöhnung und du mußt sie ja nicht den ganzen Tag dortlassen sondern erstmal nur für einige Stunden. Ich würde sofort zusagen.

LG visilo+Lukas (16.11.04) der jetzt im Oktober auch endlich mit dem Kiga anfängt#freu