Unser Zwerg trinkt immer noch nicht richtig...3 Wochen alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von psylvie 29.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo
Unser Leon wurde am 9.August (2 wochen vor ET) gesund geboren. Sein Gewicht betrug 3030 gramm (50 cm).
Ich stille nicht, hab also vom KA Angegeben bekommen,wieviel der Zwerg trinken sollte. Ich war vor 2 Wochen etwas in Sorge weil Leon nicht richtig (regelmässig ) trank und sogar abnahm (20 gramm)
Mittlerweile nimmt Leon regelmässig zu (insgesamt hat er 260 gramm in 2 Wochen zugenommen.
Die Abgaben des Kinderarztes waren die folgenden:

das Baby das 1 Woche alt ist,sollte 6mal am Tag etwa 70-80 ml trinken,insgesamt 450ml/Tag. Danach kommen jede Woche pro Fläschchen etwa 5-10 ml hinzu.
Demnach müsste Leon am Tag jetzt mit 3 Wochen etwa 540-600 ml trinken, also 6 Fläschchen mit etwa 90-100 ml.

Doch Klein-Schlafmütze schläft städnig ein! Bei 50 ml macht er schon schlapp und man kann ihn nur sehr schwer zum Weitertrinken motivieren. Die Tricks wie zwischendurch die Windel machen oder kitzeln und streicheln helfen nur sehr begrenzt, bei 60-70 ml ist dann am Ende doch Schluss!#schmoll (genauso wie vor 2 Wochen)
Maanchmal schafft er dann wiederum 100 ml..??-vor allem wenn mein Mann ihn füttert...#kratz)
Am Ende des Tages fehlen ihm also etwa 80-100 ml, was 1 Fläschchen ausmacht. #kratz
Leon ist nicht hungrig zwischendurch, wird alle 3-4 Stunden wach und fragt nach seiner Milch. Er wirkt nicht krank, ist am Tag etwa 2-3 Stunden wach,den Rest der Zeit schläft er. Er weint kaum, quengelt nicht und schreit nicht wegen Schmerzen oder so...

Der KA ist in Ferien, am Montag hab ich dann Gott sei Dank Termin, aber so langsam mache ich mir Sorgen.

Leon wiegt jetzt 3260 gramm, laut Gewichtskurve leigt er weit unter dem Durchschnitt (aber auch schon durch sein Geburtsgewicht), und ist in der Kurve jetzt noch weiter unter den Durchschnitt gerutscht weil er nicht genug zunimmt...

Ich weiss einfach nicht ob ich mir umsonst Sorgen mache oder wie ich es anstellen kann dass er mehr trinkt.
Ich denke dann wenn er nicht mehr fragt und auch zwischen durch nicht hungrig wird, dann wird das schon so sein. Schliesslich kann ich ihn ja nicht zwingen, wenn der Mund zu ist und er das Fläschchen nicht mehr will, dann ist das halt so..
Doch irgendwann müste er doch die Menge in etwa erreichen , die der KA angegeben hat (was ja Richtwerte sind , und von Kind zu KInd verschieden sind..)

Wenn die Richtlinie bei 100 ml 6 mal am Tag liegt, liegt er mit seinen 60-70 ml 6 mal am Tag doch ziemlich weit drunter,oder???#gruebel
Ich hätte nicht gedacht dass ich SO eine Schlafmütze schon zum 2. Mal in den Armen halte, Luca hat damals genausoviel verpennt...#hicks
Ich bin für jeden Tipp dankbar
Lg Sylvie + Leon (3 WOchen)+ Luca (3 ) + #sternLenny

Beitrag von lenilina 29.08.07 - 13:03 Uhr

Welchen Sauger / Flaschen benutzt Du denn????
Vieleicht ist das Loch zu klein und er muss sich zu sehr anstrengen.
Welche Nahrung bekommt er PRE oder 1 er???

Beitrag von psylvie 29.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo
Also die Sache mit dem Sauger haben wir schon durchgeprüft. Zuerst hatten wir diese durchsichtigen Sauger für Neugeborene, die haben ja dann nur 1 Geschwindigkeit (Flachen Nuk und Avent), d dachten wir dann dass der Zwerg zu fest ziehen muss und keine Kraft hat. Also haben wir diese braunen Sauger gekauft, mit 3 Geschwindigkeiten, anfangs haben wir ihm dann auf 1 gegeben, aber auch auf 2 oder 3 trinkt er nicht mehr...

Milch Aptamil 1 und am Abend Aptamil extra (so hat es der KA empfohlen)
Der KA meinte vor 2 Wochen dass Leon auch ruhig 7 mal am Tag trinken kann, wenn er nicht genügend schafft , aber der wird ja nicht mal öfter wach... Und aufecken ist quasi unmöglich...
Lg

Beitrag von lenilina 29.08.07 - 13:21 Uhr

Also:

1 er Nahrung macht die Babys schneller satt durch die Stärke. Außerdem ist sie etwas dickflüssiger als PRE. Schon mal überlegt, auf PRE zu wechseln??? Das würde ich tun. Da trinkt er dann bestimmt mehr. Außerdem ist PRE besser verträglich für die kleinen Mäuse, da sie ja der MUMI am ähnlichsten ist.

Beitrag von psylvie 29.08.07 - 13:53 Uhr

Also wenn die Milch Dickflüssiger ist, dürfte das für Leon ja ausreichen. Ich mag nciht unbedignt eine andere Milch ausprobieren, weil er diese so gut verträgt. Er spuckt nicht und weint halt auch nicht. (Ich weiss allerdings auch nicht mehr genau wann diese Kolliken anfangen)

Vielleicht mache ich mir umsonst Sorgen, aber ich merke einfach dass es in seiner Trinkmenge keine Steigerung gibt, und das müsste doch eigentlich der Fall sein...
Ich werd auf jeden Fall am Montag den KA um Rat fragen.
Ich hab letzte Woche schon bei einer anderen Ärztin angerufen, die meinte nur dass 80 ml für ein so leichtes Baby ein wenig viel seien und dass er eher 7 mal am Tag weniger trinken sollte (was er ja aber nicht tut...)
Und sie meinte noch dass wenn er nciht spuckt und wenn er nciht schreit, alles ok sein müsste, falls er jedoch abnehmen würde, müsste man ihn unteruchen. Das hat hat nicht, also müste soweit alles ok sein...
Lg

Beitrag von lenilina 29.08.07 - 13:59 Uhr

Ich denke auch, dass alles OK ist bei ihm. Also meine Maus hat mit 3 Wochen 100 ml pro Flasche getrunken, allerdings von PRE.

Von Aptamil gibt es doch auch PRE. Das hat Elina im KH bekommen.

Die Blähungen haben bei uns mit 3 Wochen angefangen.
Vielleicht bleibst du ja davon verschont;-)

Beitrag von darkblue81 29.08.07 - 13:29 Uhr

Wenn es deinem Kind doch gut geht und er gedeiht, was machst du dich da so verrückt?

Wenn der Zwerg mehr braucht, wird er mehr verlangen.

LG

Nicole (die da froh ist zu stillen und nie so genau weiß, wie viel gefuttert wurde)

Dominik (6 Jahre)
Moritz+Jonas (5 Jahre)
Cedric (8 Wochen)

Beitrag von darkblue81 29.08.07 - 13:30 Uhr

Abgesehen davon haben es Flaschenkinder leichter an ihr Futter zu kommen, als ein Stillkind ;-)

LG

Beitrag von psylvie 29.08.07 - 13:40 Uhr

Ja, wieso ich mich verrückt mache??
Weil ich merke dass mein Zwer nicht genug trinkt, nicht genug zunimmt, nicht weint... und städnig schläft.
Wenn ich im INternet suche, finde ich dass neugeborene etwa 16 Schlafstunden am Tag haben, meiner hat 22 Schlafstunden..
Zunehmen sollte er 150-200 gramm pro Woche, er hat nur 200 gramm insgesamt zugenommen;
trinken sollte er mit seinem Gewicht sogar 7 mal am Tag, oder eben 6 mal am Tag etwas mehr, er schafft die Menge nicht mal annähernd...

Es ist genau dieser Grund, weshalb ich NICHT stille. Luca wurde damals gestillt,hatte zu Anfang kaum Kraft zum Trinken, wurde immer schwächer und am Ende schrie er NUR noch, bis uns klar wurde dass ich kaum Muttermilch hatte. (beim Abpumpen blieben noch 10 ml am Tag!!!!)
Ich hab mir geschworen dass nie wieder eins meiner Kinder vor Hunger schreien muss.

Weshalb ich mir Sorgen mache? Weil ich 1 behindertes Kind in mir getragen habe und Angst habe dass Leon krank sein könnte.
Wenn ich sehe dass er nicht so zunimmt wie er sollte und schon bald unter den untersten Durchschnitt rutscht in der Gewichtskurve....
Würde er gut zunhemen und wenig essen und nicht ständig schlafen (ich muss zugeben, es ist SEHR angenehm so wie es ist), würde ich mir keine Sorgen machen.
..

Ich denke nicht dass ein Kind das mehr braucht immer auch mehr verlangt. Wenn ich seine Schläfrigkeit beachte und seine geringe Trinkmenge und Geichtszunahme, dann mach ich mir Sorgen, das ist halt so:-(
Was, wenn er krank ist?
Lg

Beitrag von lenilina 29.08.07 - 13:50 Uhr

Mach Dich bitte nicht selber fertig.

Ich hab Deine Geschicht gelesen und kenne Dich noch aus dem SS Forum.

Ich kann Dich gut verstehen. Ich denke nicht, dass Dein Sohn krank ist.

Wie gesagt, vielleicht solltest du mal zu PRE wechseln, gibts ja von Aptamil auch.
Ansonsten würde ich auf jeden Fall nochmal zum KIA.

LG Kati mit elina *28.06.07

Beitrag von darkblue81 29.08.07 - 14:50 Uhr

Entschuldige, das ich etwas geschrieben habe.

Beitrag von lenilina 29.08.07 - 15:01 Uhr

#augen#augen#augen