Viel ZS !! GUT oder NICHT GUT???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sven78 29.08.07 - 13:12 Uhr

Hallo !
Bin nun ES+12, hab am 03.09 NMT.
Hatte gestern ZS mit bräunlicher Farbe , aber nur bei einem Klogang.
Heute habe ich super viel dickflüssigen, undurchsichtigen ZS.
Nun meine Frage :
Wie kann man das 4 Tage vor NMT deuten ?
Eigentlich ist es doch vorher trocken , oder nicht ? Hab da damals ehrlich gar nicht so drauf geachtet....!
Bitte Hilfe !! #danke

Beitrag von chez11 29.08.07 - 13:14 Uhr

huhu

man sagt trocken sei besser da viel ZS (flüssig) schon auf das zersetzen der GMschleimhaut hindeutet und eben dann die mens kommt;-)

Beitrag von sven78 29.08.07 - 13:18 Uhr

Es ist aber nicht flüssig, sondern sehr dick und eher klumpig.( mein Gott, es ist echt ekelig...!)
Habe gerade noch ne alte Diskussion gefunden, in der es um das gleiche ging. Hier haben sich die Mädels echt gestritten.
Thema ist wohl von Fall zu Fall verschieden....!
Also bin ich wieder genau so weit wie vorher....!

Beitrag von liurin 29.08.07 - 13:18 Uhr

hallöchen,

schau mal hier

http://kiwu.winnirixi.de/Zervixschleim.shtml

aber vorsicht! ;-)
uuuuuuuiiiiiiiiiii

viel glück,

LIU

Beitrag von sprudel100 29.08.07 - 13:21 Uhr

Hallöchen,

wir beide sind so ziemlich gleich. Ich müsste meine NMT auch am 3.9 haben.
Habe heute auch für eine weile diese braune Flüssigkeit gehabt - weiss nun gar nciht woran ich bin, am 22.08. hatte ich auch eine sehr leichte rote Schleimspur *ich weiss-eklig*

und diese beiden Sachen hatte ich den ganzen letzten 4 jahren nicht.
Hoffe du bekommst noch nen paar Antworten:-)

Ich drück uns mal die Daumen, obwohl ich nicht mehr dran glaube :-(((

Pati

Beitrag von sven78 29.08.07 - 13:35 Uhr

Ich habe aus dieser Frage mal wieder gelernt !
Jetzt bin ich wieder total down. Hatte so ein gutes Gefühl.
Dann hab ich aber gerade gedacht, Ausnahmen betsätigen die ""Regel""(welch ein lustiges Wortspiel.....hahahah).
Also ich hoff noch..............!
Drück allen anderen die Daumen !!!! #pro#pro#pro#pro#pro

Beitrag von bine0072 29.08.07 - 13:32 Uhr

Hallo,

dummerweise kann man anhand des Zervikalschleims keine verlässlichen Aussagen treffen - es gibt nur "generelle" oder "meist zutreffende" Dinge.

MEIST ist es so, dass Frauen, die schwanger sind, vor NMT keinen oder nur wenig Zervikalschleim beobachten. Vermehrter Schleim vor NMT KANN auf eine beginnende Zersetzung der Gebärmutterschleimhaut hinweisen.

In der späteren SS - also einige Tage bis Wochen nach NMT kann es wieder zu vermehrtem ZS kommen.

LG

Bine