20 Monate nach KS Spontangeburt möglich???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly_may1981 29.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,


ich bin jetzt in der 19. SSW und wenn ich entbinde liegt meine erste Geburt 20 Monate zurück. Es war ein Kaiserschnitt.
Jetzt wollte ich eigentlich eine Spontangeburt machen, aber gestern wurde mir gesagt, dass die ärzte wohl abraten, da die Narbe dabei wieder aufgehen könnte.


Weiß jemand was darüber??? Stimmt das???


#danke


Katja

Beitrag von sweethell 29.08.07 - 13:33 Uhr

hallo,

also bei meinen ersten ks und den 2 ks lagen 3 jahre dazwischen , soweit ich weis kann man natürtlich das 2 spontan bekommen ,frage am bsten mal im kh nach wo du entbinden möchtest.

mfg sweethell+#baby#baby9+1ssw

Beitrag von prinsina 29.08.07 - 13:34 Uhr

Hallo, Katja

Ja, es ist moeglich.

Meine Mutter hat mich per KS entbunden und meinen Bruder 13 Monate spaeter spontan.

LG, Ina

Beitrag von karbolmaeuschen 29.08.07 - 13:37 Uhr

Liebe Katja!

Zitat:
>>Die Auffassungen über die Frage, ob nach einem Kaiserschnitt noch eine natürliche Geburt möglich ist, haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Dies liegt vor allem daran, dass zur Kindsentwicklung die Gebärmutter nicht mehr durch einen vertikalen, sondern durch einen horizontalen Schnitt eröffnet wird (Pfannenstiel-Methode oder Uterotomie), was das Risiko eines Gebärmutterrisses bei einer Folgeschwangerschaft und insbesondere bei den mechanischen Belastungen einer natürlichen Geburt deutlich verringert hat – wenn auch das Risiko immer noch deutlich höher ist als bei einer vorangegangenen natürlichen Geburt. Galt vor einigen Jahren noch die Regel „einmal Kaiserschnitt, immer Kaiserschnitt“, so wird es werdenden Müttern nach einem vorangegangenen Kaiserschnitt bei ansonsten unproblematischen Schwangerschaften und Fehlen von Zusatzkriterien wie Narbenschmerzen heute meist freigestellt, ob sie sich einem erneuten Kaiserschnitt unterziehen möchten. In diesem Fall wird meist die alte Narbe wieder eröffnet. Eine derbe, unschön verheilte alte Kaiserschnitt-Narbe wird spindelförmig ausgeschnitten, so dass nur eine Narbe zurückbleibt. Ein wiederholter Kaiserschnitt (sogenannte Re-Sectio) ist für den Operateur meist etwas schwieriger, da wie nach jeder Bauchoperation mit Verwachsungen gerechnet werden muss.<<

Also bei einer komplikationslosen Schwangerschaft durchaus möglich.

Gruß Silke

Beitrag von nightwitch 29.08.07 - 13:43 Uhr

hallo,

ich denke es kommt darauf an, wieso du deinen KS damals bekommen hast, wie die Narbe mittlerweile aussieht und ob es Komplikationen in der jetztigen SChwangerschaft gibt.
Letztendlich kann das nur das KH entscheiden, in dem du entbinden möchtest und das höchstwahrscheinlich auch nur definitiv kurz vorm ET.
Grundsätzlich ist das möglich, meine Schwägerin hat ihr erstes auch per KS entbunden, das zweite spontan.

Wie es aber genau bei dir aussieht, wird dir nur dein Arzt bzw die im KH sagen können

Ich drück dir aber ganz doll die Daumen, dass es auch spontan klappt.

LG
Sandra, 37+0

Beitrag von luckylena 29.08.07 - 23:37 Uhr

Hallo Katja,

also ich hatte im Juni 1997 einen KS und im April 1999 habe ich dann spotan entbunden.
Ingesamt hatte ich vier Spontangeburtn nach dem KS und im November habe ich hoffentlich die Fünfte;-)
Also mein FA hat damal immer gründlich geguckt und gefragt ob ich irgendwelche Schmerzen habe und so.
Du solltest das aber noch mal ganz genau mit Deinem FA besprechen,der kann Dir bestimmt schon sagen was für Dich besser wäre...Hoffe für Dich das Du spotan entbinden kannst.

LG Steffi und Liona Emily inside 29+6ssw#baby