Hab eine Frage wg.zu hohem Prolaktin-Wert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von norsk 29.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo,

ich gehöre zwar ins KiWu-Forum, aber da konnt mir bisher keiner weiterhelfen.

Meine FÄ hat bei mir einen Prolaktin-wert von irgendwas mit 26 festgestellt! Eindeutig zu hoch!! Dagegen nehme ich jetzt auch Möpf, allerdings ist mir heute beim googeln was interessantes vor die Augen gekommen. Und zwar durch beanspruchung der Brustwarzen kann es zu einem erhöhten Prolaktin-Wert kommen. Ich hab mir vor 6 Wochen eine BW piercen lassen, aber ansonst seitdem keine Probleme damit. Die Blutabnahme fing 2 Wochen nach dem piercen an. Kann das damit zusammenhängen??

Lg und schonmal danke
norsk

Beitrag von sansai 29.08.07 - 14:38 Uhr

Hallo Norsk,

weiß zwar nicht, ob das damit zusammen hängt aber eine Erhöhung kann auch durch Stress hervorgerufen werden. Deshalb hat mein Arzt gesagt, sollten mindestens zwei Blutabnahmen an einem Tag gemacht werden. Am Besten morgens und nachmittags. Da auch durch aufregende Träume der Wert in der Nacht steigen kann.

Gruß Sandra

Beitrag von norsk 29.08.07 - 14:44 Uhr

Mhhh, auch interessant. Meine FÄ hat bei mir einen normalen Hormoncheck mit 2 Blutabnahmen in einem Zyklus bei mir gemacht.
Aber vielen Dank für deine Antwort!!!

Beitrag von gwenyfer 29.08.07 - 15:10 Uhr

hallo norsk!
direkt durch die brust verläuft der magenmerdidian,a.d. brustwarze liegt der akupunkturpunkt magen 17, der in direkter verbindung mit dem uterus steht.
lg
gwen

Beitrag von norsk 29.08.07 - 15:22 Uhr

ähhhhh #kratz danke!
Sorry, ich brauchte ne Sekunde um das zu verstehen.:-p
Allerdings liegt die Drüse fürs Hormon ja im Kopf...........ich weiß nicht ob das dann schon so eine starke Ursache hat, aber man darf Akkupunktur ja nicht unterschätzen.

lg
norsk

Beitrag von cw1971 29.08.07 - 16:57 Uhr

Hallo Norsk,

für einen erhöhten Prolaktin-Wert gibt es mehrere Möglichkeiten. Fakt ist, dass Stress den Wert erhöhen kann. Sollte es vom Piercing kommen, müsste Mönch anschlagen.

Bei mir ist der erhöhte Prolaktinwert angeboren. Vor 5 Jahren war er bei 60 und jetzt ist er trotz erheblich stressärmerem Leben immernoch bei 45. Jetz drück ich ihn wieder medikamentös, da wir ein 2. Kind wollen.

Ich musste auch schon in den Comuptertomographen, da es auch sein kann, dass gutartige, kleine Tumore an der Hirnanhangdrüse eine erhöhte Prolaktinproduktion verursachen können.

Auch kann eine Schildrüsenfehlfunktion zu einem zu hohen Prolaktinwert führen.

Zum Thema Piercing und Kinderwunsch sag ich jetzt nix - ist ja auch nicht Thema #;-)

Ich hoffe, Dein Arzt hat einen Kontrolltermin mit Dir vereinbart um zu schauen, ob es hilft.

Ansonsten viel #klee

LG Claudia

Beitrag von norsk 29.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo Claudia,

danke für deine Antwort.
Ich denke stress ist bei mir auch dabei!!
ABER ich habe mir fest vorgenommen alles was lockerer anzugehen :-D

Ich hab letzte Woche erst mit Möpf angefangen und soll das jetzt 3 Zyklen durchnehmen und danach wieder zur Blutabnahme! Ist leider noch lange hin, aber das ist auch zu schaffen.

ich wünsch dir auch viel #klee

Kerstin