Könnt ihr mir helfen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von frozen2205 29.08.07 - 13:51 Uhr

Meine Nichte ist gerade zu Besuch bei mir und bei einer Hausaufgabe hängt sie leider fest. Ich habe schon im Internet gegoogelt, kann aber nichts finden. Vielleicht wisst ihr eine Antwort:

Beschreibe möglichst kurz die unterschiedliche Ernährung und Entwicklung eines Säugetier- und Vogelembryos.

Dabke schon mal im voraus.

Beitrag von bezzi 29.08.07 - 13:58 Uhr

Nun komm - das lernt man in der Grundschule......

Wo kommen Säugetiere her ?
Richtig: aus dem Bauch der Mutter. Dort entwickeln sie sich und werden über die Nabelschnur mit Nahrung versorgt.

Wo kommen Vögel her ?
Richtig: Aus Eiern. Sie entwickeln sich außerhalb des mütterlichen Körpers und ernähren sich von dem "Energiedepot" im Ei.


Beitrag von milka700 29.08.07 - 14:06 Uhr

<...ernähren sich von dem "Energiedepot" im Ei. >

auch Dotter genannt.



Heute ist der Tag der Hausaufgabenfragen :D.

Beitrag von frozen2205 29.08.07 - 14:08 Uhr

Und jetzt kommts - was hat das für einen biologischen sinn?

Beitrag von miss.cj 29.08.07 - 14:11 Uhr

Vielleicht, weil ein Vogel mit Schwangerschafts-Bauch nicht mehr so gut fliegen kann? #kratz:-p
Und die Säugetiere ja nicht fliegen müssen,bzw, können.#freu

Beitrag von miss.cj 29.08.07 - 14:14 Uhr

Außerdem wie sollen Fluchttiere (zB. Kaninchen) denn in Ruhe brüten. Das widerspricht sich ja.
Oder Raubtiere jagen? Die müßten sich ja ihr "Nest" umschnallen.

Einzigste Außnahme sind die Känguruhs, warum weiß ich aber nicht.

Beitrag von bezzi 29.08.07 - 14:18 Uhr

Ich kann jetzt nur vermuten:

Säugetiere sind höher entwickelte Lebewesen als Vögel und brauchen daher mehr Zeit und Energie für die Entwicklung. Der Energievorrat im Ei ist begrenzt. Daher entwickeln sich Säugetiere im mütterlichen Körper, weil sie dort nahezu unbegrenzt mit Energie versorgt werden können.


Beitrag von milka700 29.08.07 - 14:25 Uhr

Evolution:
Schonmal was von gehört?
Vor 200 Millionen (ungefääähr) Jahren entwickelten sich aus den Wassertieren die Reptilien, Fische, Amphibien (Rückentwicklungen siehe Delphin gab`s auch).
Aus Fischähnlichen (mit primitiver Wirbelsäule) und Amphibien ein Zweig, bis hin zu den heutigen Säugetieren.
Um an Land gebären zu können, wurden aus Geleeartigen Eiern welche mit harter Schale- Säugetiere waren durch die lange Evolution in einem anderen Entwicklungsgrad, die Embryonalentwicklung war durch ein "primitives" Ei(dotter) nicht gewährleistet.
Durch (embryonale) D4 Aufnahmen ist festgehalten, dass z.B. Elefanten einmal Flossen besaßen und Delphine Gliedmaßen.