Wie lange dauert es bis der Bescheid vom Elterngeld kommt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von superschnucki73 29.08.07 - 14:04 Uhr

Hallo!

Wie lange hat es bei Euch ca. gedauert bis Ihr den Bescheid fürs Elterngeld erhalten habt?
Danke im vorraus
Lg.Nicole die jeden Tag sehnsüchtig auf Post wartet.

Beitrag von emmy06 29.08.07 - 14:14 Uhr

Hallo...

das Thema gab es schon oft... Zeiträume sind von wenigen Wochen bis hin zu Monaten.

LG Yvonne 28.SSW

Beitrag von futri 29.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo!

Hab meinen Bescheid am 06.06.07 eingeschickt, und das Geld kam am 23. 08.07.
D.h. 2 Monate kein Geld!#schock
Kann dir nur den Tipp geben, so schnell wie möglich alles wegzuschicken und evtl. vorher noch ein bißchen was zusammen zusparen.

LG Anke mit Robin (4Mo) und Dustin 2 1/2 Jahre

Beitrag von luciana123 29.08.07 - 17:48 Uhr

Kurze Frage, wieso zwei Monate kein Geld? Wenn der Antrag schnell nach der Geburt rausgeht, dann kommt man noch mit dem Geld vom Arbeitgeber 8 Wochen nach der Geburt hin?!

LG
Lou

Beitrag von emmy06 29.08.07 - 17:56 Uhr

Nein, nicht unbedingt, habt hier schon von Fällen gelesen, in denen die Bearbeitung MONATE dauerte....
Zudem benötigst Du die Bescheinigungen der KK und des AG über die Zahlung des Mutterschaftsgeldes NACH der Geburt... Du fängst also damit an, das Du erstmal wieder Mutterschaftsgeld bei der KK beantragst nach der Geburt, die klärt dann alles mit dem AG, dann bekommst Du von beiden die Bescheinigungen und diese müssen mit zum EG-Antrag. Das kann etwas dauern, bis Du alles beisammen hast, dann noch schleppende Bearbeitung bei den Versorgungsämtern und schwupps sind 2-3 Monate vorbei...

LG Yvonne

Beitrag von luciana123 29.08.07 - 18:32 Uhr

Das Mutterschaftsgeld muss kein zeites Mal nach der Geburt beantragt werden, sondern es wird eine Geburtsbescheinigung nachgereicht!

LG
Lou

Beitrag von luciana123 29.08.07 - 18:36 Uhr

Ich meine, nachgereicht bei der Krankenkasse!

Beitrag von emmy06 29.08.07 - 18:36 Uhr

Aber auch da brauchst Du neue Bescheinigungen für die Zahlungen nach ET... und das kann halt dauern...

Beitrag von emmy06 29.08.07 - 18:39 Uhr

z.B. die Lohnabrechnung des AG über die Zahlung des Mutterschaftsgeldes... oder bis der in die Pötte kommt und Dir eine Bescheinigung ausstellt darüber....

Kann wenn es schlecht läuft echt lange dauern.... MUSS aber nicht.... #liebdrueck

Beitrag von futri 30.08.07 - 13:25 Uhr

2 Monate kein Geld, da mein Sohn am 25.04. geboren ist und ich Mutterschaftsgeld bis Mitte Juni bekommen habe.
Und bis zum 23.08. sind es 2 Monate;-)

LG Anke