Windpocken trotz impfe???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von morganlefay 29.08.07 - 15:07 Uhr

hallo unsere tochter geht seit dem 8.8 in kiga war sonst ja nie vorher groß krank und hatte letzte woche richtig fiese erkältung und seit montag geht sie wieder hin, nun habe ich eben gesehn das sie den ganzen körper voller roter stippen hat... theoretisch is sie gegen windpocken geimpft worden, mein ich jedenfalls....

bekommt sie das dann trotzdem?? im kiga hing heute ein zettel wir haben windpocken...

was denkt ihr??

lg sonja und emi 3 1/2

Beitrag von dini72 29.08.07 - 15:12 Uhr

Hallo Sonja,

theoretisch ist es möglich, dass trotz Impfung Windpocken in leichter Form auftreten. Aber Du schreibst, Deine Tochter hatte eine schwere Erkältung - bekam sie Antibiotikum? Wir waren mal in der gleichen Situation, und es stellte sich heraus, dass die Millionen Punkte (so kam es mir vor ;-)) nur eine Reaktion auf's Antibiotikum waren!

Gruss,

Nadine

Beitrag von dini72 29.08.07 - 15:13 Uhr

ach so, und Du solltest prüfen, ob sie nun die Impfung hat oder nicht!

Beitrag von morganlefay 29.08.07 - 15:19 Uhr

soweit ich weiß hat sie ne mehrfach impfe bekommen auch gegen windpocken. wie heißt die im impfausweis?? weiß das einer?

den habe ich wegen kiga nämlich hier.

#hicks schäm ich bin voll schusslig...

sonja

Beitrag von morganlefay 29.08.07 - 15:15 Uhr

ja schon aber das trat heute erst auf AB bekommt sie schon seit 3 tagen nich mehr, normal tritt sowas ja eher auf wenn man anfängt das zu nehmen nich nach absetzen...

die punkte sind seit eben nachm kiga. im gsicht dickere an bauch beine po rücken und armen kleine rote punkte...

keine ahnung...

lg sonja

Beitrag von dini72 29.08.07 - 15:24 Uhr

Doch - das kann NACH Absetzen des Antibiotikums auftreten! Bei uns ging es am folgenden Tag los. Übrigens ist das keine Seltenheit beim Wirkstoff Amoxicillin (ich hab's auch schon mitgemacht...) - war es vielleicht dieser Wirkstoff? Solange es dem Kind sonst gut geht, würde ich mir keine zu grossen Sorgen machen, es aber doch beim Kinderarzt abklären lassen.

Unser Sohn hatte die Einzelimpfung bekommen, es gibt sie aber auch in Komibination mit der MMR-Impung.

Gruss,

Nadine

Beitrag von morganlefay 29.08.07 - 15:28 Uhr

genau die kombi wars. ja gut dann is es vom amoxilin ich habs ja auch immer davon nesselsucht. werd ich mal beobachten.

habe mich eh schon gewundert das sie nicht reagiert bei elternteilen mit penecillin allergie...

puhh echt.

noch ne woche krankfeiern hihi wäre schrecklich die freut sich immer so auf den kiga..

vielen lieben dank

sonja und emi

Beitrag von haebia 29.08.07 - 15:17 Uhr

Hallo,

eine Impfung schützt nicht zu 100 %. Das tut keine Impfung.

Aber wenn sie sie bekommt, dann wohl nicht so intensiv ausgeprägt und somit sind auch Folgeerkrankungen seltener.

Grüße,
Bianca

Beitrag von picco_brujita 29.08.07 - 19:54 Uhr

die windpocken impfung schützt nicht vor der krankheit - sie mindert nur den verlauf ab!
das ist die info meines arztes und der KK - kann schon sein, dass sie auch wipo´s hat.
klär das morgen mit dem ki-arzt, wenn es nicht weg ist.
lg
brujita

Beitrag von use69 29.08.07 - 20:02 Uhr

Hallo Sonja,
bei uns im Kindergarten hatten dieses Jahr sehr viele geimpfte KInder die Windpocken, aber eben nicht sehr stark.
Gruß Ursula