Ärgere mich immer öfters über meinen Mann ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nicole476 29.08.07 - 15:57 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Mädchen (15 Monate und 4 Jahre) und muß mich die letzte Zeit immer mehr über meinen Mann ärgern. Er läßt immer mehr an mir hängen. Mein Mann ist eigentlich ein total lieber Kerl und ich liebe ihn auch sehr, aber so manchmal ...

Muß dazu sagen mein Mann ist in 2 Chören, 1 Musikverein (dort auch noch im Vorstand aktiv) und in einer weiteren Musikgruppe. Ach ja normal arbeiten geht er auch noch, und kommt abends vor 19 Uhr nicht nach Hause. Er geht auch einfach. Ich muß um jeden Termin betteln, z. Bsp. sagte er heute morgen zu mir, überleg dir was wir heute mittag machen. Da habe ich mir gedacht ich gehe mal schön zum Friseur wenn er daheim ist. Pustekuchen, wie er heimkam, hat er mir eröffnet er muß seinen Eltern Kartoffel ausmachen helfen. Das ist ja nicht weiter schlimm, aber er kann auch am Wochenende die Kinder nicht nehmen, da er da mit der Musik unterwegs ist. Wann soll ich denn da bitte meine Termine machen? Letztes Wochenende war ich auf einem Basar angemeldet und das schon seit Monaten, was war, mein Mann war unterwegs, obwohl er die Kinder nehmen sollte, letztendlich hatten sie die Schwiegereltern. Und das sind nur einzelne Beispiele. Der Haushalt hängt, bis auf Getränke holen, komplett an mir.

Wie geht es Euch, wenn ihr was unternehmen wollt? Wie sind Eure Männer? Mich würde jede Antwort interessieren und ich wäre dankbar.

Lg Nicole476

Beitrag von rudika 29.08.07 - 16:43 Uhr

Hallo, mein Exemplar ist zwar nicht sooo schlimm, aber nachfühlen kann ich das trotzdem. Das Dilemma ist ja: entweder steckt man immer wieder zurück und verzichtet damit ständig auf eigene Termine oder man fährt ganz konsequent einfach weg und lässt den Mann samt Kindern hängen, muss dann aber damit leben, dass der Göttergatte die Kinder seinerseits einfach irgendwo (z.B. Schwiegereltern, etc) ablädt. Will man das??

Ich gehe davon aus, dass du das Problem schon angesprochen hast, er sich aber nicht ändert.
Je nach dem, wie dein Mann und du so gestrickt seit, würde ich folgendes mal versuchen:
+ sei eine Zeit lang nie da (also mit den Kindern weg), wenn er mal Zeit hat und was mit euch machen will - Termine...
+ such dir einen guten Babysitter, dem du deine Kinder mal für 2 Stunden anvertrauen kannst. Entweder schaffst du dir so einfach Freiräume (unabhängig von deinem Mann) oder du zahlst dem Babysitter auch gleich ein Spitzenhonorar, wenn du weißt, dass das deinem Mann weh tut. (Meiner hat tatsächlich an diesem Punkt eingelenkt und versucht sich Zeit für unseren Sohn zu nehmen, wenn in unserem Kalender der Babysitter eingetragen war-und der hat nur den Mindestlohn bekommen!)
+ sprich deine Termine mit deinem Mann ab und verschwinde dann auch ganz konsequent (wenn du das aushältst).

Ansonsten: immer wieder drüber sprechen! Wenn eure Beziehnung ansonsten intakt ist, muss sich da doch ein Weg finden lassen.

Alles Gute!
rudika

Beitrag von susannewerner1 29.08.07 - 20:54 Uhr

Hallo Nicole,

soll ich Dir nun schreiben oder nicht #kratz

Ich glaube ich habe ein Sonder-Exemplar um das ich schon vielerseits beneidet wurde. #freu

Ich will ja nicht angeben, aber mein Mann macht wirklich sehr, sehr viel. Das war aber auch schon immer so, selbst als wir noch kein Kind hatten. Vielleicht profitiere ich einfach davon, dass mein Mann noch zwei ältere Schwestern hat, für die er immer den Lakai spielen musste. Zudem hatte meine Schwiegermutter schon immer viele Pflegekinder und hat ihre eigenen Kinder auch nicht immer betütelt. Jeder musste im Haushalt mit ran.

Also, ich fange mal an:

Mein Mann kümmert sich jeden Morgen um unseren Sohn.
Er macht i.d.R. dem kompletten Einkauf und kümmert sich um die Entsorgung des gesamten Mülls.

Er bringt den Kleinen abends immer ins Bett, sofern er kein Tischtennis-Spiel hat. Sein Training läßt er zugunsten seines Sohnes sehr oft ausfallen.

Mein Mann hat Mittwochsnachmittags frei und da kümmert er sich ebenfalls um seinen Sohn, so dass ich an diesem Nachmittag für mich Termine machen kann. (außer Arzt, denn die haben ja i.d.R. Mittwochsmittags zu)

Am Wochenende machen wir sehr viel gemeinsam, sofern mein Mann kein Tischtennisspiel hat.

Sonntagsmorgens holt er Brötchen, deckt den Kaffeetisch und danach geht er mit unserem Sohn spazieren etc. damit ich putzen kann.

1-2 mal im Monat gehe ich abends weg und mein Mann bleibt beim Kind.

Puh, ich hoffe, ich habe Dich nun nicht zu neidisch gemacht. #hicks

Aber so ist es wirklich bei uns. Und da ich bis ich meinen Mann kennengelernt habe immer in die Sch... gegriffen habe, finde ich, habe ich ihn verdient. #freu

Wäre ich bei meinem Ex geblieben, dann ginge es mir heute wie Dir. Der ist nämlich auch in so einigen Vereinen und hat selten Zeit. Ich hoffe, dass sein Sohn nicht irgendwann mal Onkel zu ihm sagt.

Liebe Grüße

Susanne #klee

Beitrag von elfenpueppi 29.08.07 - 21:02 Uhr

...muss wohl am namen liegen ;-) ich habe auch so ein wunderbares exemplar von mann zuhause! Nur mit dem "insbettbringen" klappt es nicht ohne mami! wir sind beide 4 x die woche in einem sportvereint tätig und da wird unsere maus einfach mitgenommen und sie kann sich super austoben! klappt alles perfekt zur zeit... schleim schleim #kratz:-p

l. g.

susi mit linda (15 mo.)

Beitrag von susannewerner1 29.08.07 - 21:17 Uhr

... ja, so wird es wohl sein.

Im Moment teilen wir uns das insbettbringen etwas.

Da hat sich gerade so ein Ritual eingeschlichen. Konstantin braucht noch mal kurz vorm einschlafen eine Flasche und die darf z.Z. nur die Mama geben #kratz

Leider verpasse ich dadurch oft die spannensten Situationen in den Abendfilmen, da Konstantin meistens gegen 21 Uhr seine Flasche möchte #augen

Naja, scheint gerade so eine Phase zu sein.

Liebe Grüße

Susanne #klee

PS: Aber ist doch herrlich, so ein tolles Exemplar von Mann zu haben #freu

Beitrag von elfenpueppi 29.08.07 - 21:28 Uhr

unsere maus wird noch gestillt und das kann der papi nicht abnehmen - hi hi
abendfilme was ist das? nee, mal im ernst, ich sitze abends lieber vorm pc und/oder verbringe die zeit mit meinem männlein. meist kommt doch sowieso nur schrott ;-)

Beitrag von susannewerner1 29.08.07 - 21:34 Uhr

..... oft sitze ich ja auch vorm PC, so wie jetzt. Aber ab und zu muss es dann doch mal ein Film sein.

Und wenn mein Männe dann endlich vom "Zubettbringen" kommt, dann bin ich schon wieder so müde, sodass ich selber ins Bett gehe#gaehn

Beitrag von elfenpueppi 29.08.07 - 21:37 Uhr

ich muss gestehen, dass wir oft schon gegen zehn ins bett fallen, weil unsere maus uns ganz schön auf trab hält! wir haben so einen kleinen wirbelwind zuhause. dazu noch ganz schön zickig ;-)

Beitrag von susannewerner1 29.08.07 - 21:41 Uhr

... aber ein goldiger Wirbelwind.

Wir haben auch so ein wildes, quirliges Exemplar. Er ist z.Z. 'ne ziemliche Klette und hängt überwiegend an mir #augen

Meistens liege ich auch gegen 22 Uhr im Bett.
Mein Mann hatte bis vor kurzem eine Phase, da ist er gleich mit dem Kleinen liegen geblieben.

Irgndwann und irgendwie müssen die Akkus ja wieder aufgeladen werden.

Beitrag von elfenpueppi 29.08.07 - 22:20 Uhr

aber euer kleiner ist doch auch total süß! habt ihr eine hp? du hast auch schon viel durchmachen müssen :-(

bei uns kommt noch hinzu, dass sie nachts 3 - 5 x wach wird. vermutlich die zähne? sie jammert dann auch nach mir. aber ich liege ja daneben... konnte irgendwann auch nicht mehr und hab sie zu uns geholt ;-) manchmal glaub ich schon, dass es am stillen liegt. aber sie braucht die nähe so sehr, dass ich sie auch nicht nehmen will... da muss ich wirklich kurz vorm nervenzusammenbruch stehen, dass ich ihr das entziehe.

wir gehen jetzt ins bett.

schlaft dann auch schön.

Beitrag von susannewerner1 30.08.07 - 12:38 Uhr

Hallo,

sorry, war dann gestern Abend schon im Bett und konnte nicht mehr antworten. Aber die Müdigkeit hatte mich echt überrannt.

Konstantin schläft seit er 8 Monate ist komplett bei uns im Bett. Er braucht das einfach und wir eigentlich auch. Im großen und ganzen geht es auch. Klar gibt es immer mal Nächte, wo er total unruhig ist und das ganze Bett abwandert, Zähne bekommt und den Schnulli dauernd wegspukt und nicht wieder findet. I.d. R. bekommt er auch noch ein Flasche in der Nacht. Die ist von seinem Essverhalten am Tag abhängig.
Das Etappenschlafen ist eben das was schlaucht.

Jetzt haben wir gerade mal wieder 2 Nächte in Folge wo er keine Flasche brauchte :-)
Deswegen konnte ich aber trotzdem nicht besser schlafen, weil ich mit halbem Ohr immer gehört habe, ob er doch eine #flasche möchte.

Nein, wir haben keine HP. Ich kann so was nicht. Schaue mir aber immer gerne anderer Leute HP's an. Gehe später mal auf Eure. Frau ist ja von Haus aus neugierig #augen

Ja, wir haben ein bischen was mitgemacht, bis wir unseren Zwergi bekommen haben.
Deswegen finde ich es ja auch überhaupt nicht so tragisch, dass unser Schatz ein Familienbettschläfer ist. Aber in anderer Leute Augen machen wir ja eh alles verkehrt und verwöhnen unseren Sohn zu sehr.

Mein Reaktion lautet dann immer: "Wir ziehen unseren Sohn eben mit sehr, sehr viel Liebe groß !"

Liebe Grüße

Susanne, die gerade mal die Ruhe genießt, weil Konstantin schläft #klee

Beitrag von elfenpueppi 30.08.07 - 15:24 Uhr

moin,

ich finde es auch einfach schön, die zeit mit der kleinen zu genießen. kann gar nicht verstehen, wie manche ihre kinder schreien lassen können. wir haben aber auch eine knutschmaus, sie kommt immer zu uns und gibt küsschen. ach, das ist einfach so goldig. meine familie gackert auch immer rum, dass sie doch endlich in ihr eigenes zimmer müsste bla, bla, bla... warum mischen sich andere immer nur ein? schade, hätte gern mal eure hp besucht... möchte doch wissen, mit wem ich schreibe ;-)

l. g.

Beitrag von susannewerner1 30.08.07 - 20:20 Uhr

Hallo,

ich bin auch immer ganz neugierig und schaue mir meistens auch die VK's an, damit ich weiß, mit wem ich es zu tun habe.

Wenn Du mehr von mir bzw. meiner Familie wissen möchtest, auch mit Bild, dann schreib mich doch einfach über meine VK an.

Liebe Grüße

Susanne #klee

PS: Ich müsste mich einfach mal mit dem Thema HP auseinandersetzen. Aber der PC ist nicht so wirklich mein Freund. #schein