Wann anzeichen? + Folsäure Problem

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kotek83 29.08.07 - 16:26 Uhr

HI Leute,

hab vor einigen Tagen positiv getestet.

Meine Frage jedoch, ab wann kann einem übel werden?

Da ich das We vom Urlaub zurück fahre und Angst habe das dei Übelkeit da einsetzt wäre schlimm....bis jetzt noch kaum was....mit Übelkeit gar nichts....

Und die andere Frage...ich nehm Folsäure 0,4 mg reicht das?
Wenn Überdosis, schadet es???

Vielen Dank schionmal...

Beitrag von allyl 29.08.07 - 16:31 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch#klee#klee#klee.

Hinsichtlich Übelkeit gibt es leider keinen genauen Zeitpunkt,
bei einigen kommt sie früher, bei einigen später, bei einigen
gar nicht. Da musst Du nun durch, aber Du weisst ja, wofür
es gut ist.

Folsäure werden jetzt 800 µg empfohlen (nicht mg, das wäre
dann doch etwas viel;-)), aber bis vor kurzem gab es z.B.
nur Folio mit 400 µg, ich denke mal, das wird auch kein Problem sein.

LG Ally#klee

Beitrag von janna07 29.08.07 - 16:34 Uhr

Hallo,
das mit dem übel-werden ist eine Frage der persönlichen Konstitution. Bei manchen kommts früh, bei anderen später und wieder bei anderen gar nicht.
Und was die Folsäure angeht ist die Dosierung in Ordnung. 0,4mg pro Tag ist die in der Schwangerschaft zur Prophylaxe empfohlene Dosis. Eine Überdosis bekommt man, wenn man 4 Wochen lang ca. 15mg pro Tag nehmen würdest. Mit 0,4mg täglich schafft man das eigentlich nicht.

Beitrag von janna07 29.08.07 - 16:42 Uhr

Ah, stimmt, meine Infos sind veraltet, mittlerweile gibt man sogar noch mehr Folsäure, weil man davon ausgeht, dass in der Schwangerschaft ca. 0,8 mg täglich benötigt werden. :-)