Bitte antworten! Bin total verunsichert... :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von christina2202 29.08.07 - 16:37 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin jetzt in der 10. ssw und seit gestern hab ich leichte bis mittlere Blutungen (also schon stärker als nur Schmierblutung). Denke das ich in der Arbeit vielleicht zu schwere Sachen rumgeschleppt hab. Bin dann gestern gleich zu meiner Ärztin und laut Ultraschall ist alles o.k. mit dem Baby. Sonst hat sie nix weiter gemacht. Nur mich den Rest der Woche krankgeschrieben, Magnesium soll ich nehmen und viel liegen.
Die Blutungen sind heut immer noch da und ich bekomm langsam schon Angst das was mit unserem kleinem Würmchen ist.:-(
Sie hat mich noch gefragt ob sie sichs mal von innen ansehen soll. Aber sie hielt es wohl nicht wirklich für notwendig, also haben wirs gelassen.
Hat oder hatte jemand von euch auch Blutungen? Und waren die harmlos?
Hoffentlich kann mir jemand was sagen, das mich ein bisschen beruhigt...mach mich schon den ganzen Tag verrückt deswegen #heul
Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Christina

Beitrag von katja.philipp 29.08.07 - 16:39 Uhr

War bei meiner Freundin auch so. Panik! Allerdings hat sie nen total empfindlichen Muttermund, schon ein bisschen Hüpfen oder zu lange Treppen steigen haben zu Blutungen geführt. Hat aber nichts mit dem Baby zu tun. Vielleicht ist es bei Dir auch so?

Inzwischen ist sie in der 15. Woche, alles ok, Blutungen haben aufgehört.

Beitrag von elaleinchen 29.08.07 - 16:44 Uhr

Wenns dich beruhigt, fahr nochmal hin und besteh darauf, das sie nochmal richtig nachsehen soll!
Ich bin ab morgen in der 31. ssw und seid der 6.ssw hab ich zwischendurch immer wieder blutungen. Hab schon 2 mal deswegen im KKH gelegen aber keine konnte die ursache feststellen!
vor 3 wochen ca hatte ich es wieder, ich zum Arzt und die FÄ hat dann mal von unten gescheit geguckt und festgestellt, das ich nen polyp am muttermund habe, was aber nicht schlimm ist!
Nur dieser polyp fängt halt an zu bluten, wenn ich mich zu sehr anstrenge oder so!
Aber seitdem ich das weiss, bin ich viel beruhigter, wenns wieder kommt!
Es muss ja nicht immer was schlimmes sein!

vlg
ela 30.ssw

Beitrag von manu261 29.08.07 - 16:44 Uhr

Hallöchen!

Ich hatte in der 13 SSW auch Blutungen - erst kam frisches Blut, dann 7 Tage lang Schmierblutungen... Laut meiner FÄ war das ein Hämatom, das sich gelöst hatte! Ist wohl auch nicht weiter schlimm, so lange nicht die ganze Zeit nur frisches Blut kommt!

Nach einer Woche hatte es dann aufgehört und meine FÄ hat bei der Kontrolluntersuchung im Ultraschall ein weiteres Hämatom gefunden, was sich auch jederzeit lösen kann, aber nicht muss! Auf jeden Fall kommt das wohl häufiger vor!

Also, schön schonen und die ganze Woche ab auf die Couch!

LG,
Manu

Beitrag von nischi1803 29.08.07 - 16:45 Uhr

Hallo Christina,

kann deine Angst gut verstehen, da ich am Freitag das selbe durchgemacht habe. Ich bin gleich ins KH, weil mein FA eh nicht da war und da bekam ich Utrogest und die Anweisung mich ruhig zu halten. Montag war ich dann beim FA und der hat mich weiterhin krankgeschrieben und gemeint, ich solle zusätzlich Magnesium nehmen. Die Blutungen sind fast weg und meinem Baby gehts zum Glück (gestern nochmal US) prächtig.

Ist es bei dir frisches oder altes Blut?

Ich würde an deiner Stelle mal im Krankenhaus anrufen und nachfragen, ob du evtl. vorbeikommen sollst. Sicher ist sicher.. obwohl Blutungen in der Zeit wohl sehr häufig vorkommen ohne etwas schlimmes zu bedeuten. Bei mir weiss man gar nicht genau was die Ursache ist, aber es bedeutet auf alle Fälle nichts negatives. Nur schonen muss ich mich weiterhin.
Tip von mir.. wirklich ruhig halten. Schmeiss dich auf die Couch und lass dich von deinem Mann verwöhnen.

Ich wünsche dir alles Gute
lg
Nicki mit Sina (Jan. 04) und Bauchzwerg (13. SSW)

Beitrag von christina2202 29.08.07 - 16:49 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ist denk ich altes Blut...is zumindest sehr dunkel.
Vielleicht bin ich ja auch überängstlich.
Aber bin zur Zeit eh ein bisschen skeptisch was meine Frauenärztin betrifft. Seit Anfang der Schwangerschaft hat sie nur einmal Blutdruck gemessen, Blut genommen und mich gewogen. Sie hat noch nichtmal ne Urinprobe genommen oder so. Und ich hab erst in 4 Wochen wieder nen Termin...kommt mir alles komisch vor irgendwie!

lg Christina

Beitrag von nischi1803 29.08.07 - 17:07 Uhr

Wenn es altes Blut ist, ist es schonmal gut. Naja.. gut.. jedenfalls besser als frisches Blut.
Überängstlich gibt es gar nicht. Im KH und auch bei meinem FA wurde gesagt, dass eine Blutung IMMER abgeklärt werden muss. Ich hatte seit Freitag sogar 3 mal einen Ultraschall (wobei einmal das Screening war)
Und ganz ehrlich.. du hast kein Vertrauen zu deiner Ärztin und alleine deswegen würde ich mir eine/n neue/n suchen. Dass der Termin erst wieder in 4 Wochen ist, ist an sich normal.. aber nicht, wenn die Blutung eigentlich noch gar nicht geklärt ist. Obwohl es bei mir am abklingen ist, meinte mein FA, ich soll unbedingt anrufen oder vorbeikommen, wenn es am Freitag immernoch nicht ganz weg ist.
Und eine Urinprobe wird eigentlich bei jeder VU genommen; genauso wie Blutdruck messen. Blut abnehmen muss nicht immer sein.. das kommt darauf an, welche Untersuchungen nötig sind.
Ruf wirklich im Krankenhaus an, damit sie dir zumindest die Angst nehmen können. Man fühlt sich ja so schon hilflos, aber wenn man dann auch noch eine FÄ wie du hat, ist es sicher noch viel schlimmer. Sag bescheid, wenn du im KH warst, ja ??

lg
Nicki