Frage zu Erkältungsbad und Nachsüßen von Getränken!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bofan 29.08.07 - 17:47 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute das Erkältungsbad von Penaten gekauft, da Luca mit einer Erkältung kämpft und das ohne Menthol und nur mit thymian ist.Nun kommen mir doch zweifel.
Kann ich das bedenkenlos nehmen?Benutzt das von Euch auch jemand?

Dann habe ich von Alnatura den Kinderkräutertee gekauft und von Alete den Bio-Früchtetee, weil ich meinem Sohn gerne gesunde und nicht überzuckerte Getränke anbieten möchte.Zur Zeit steht er total auf den Milupa Instant-Früchtetee.Ist für tagsüber auch ok, aber zur Zeit trinkt er nachts sehr viel, da möchte ich gerne was ohne Zucker haben.
Nun habe ich den Früchtetee mal aufgebrüht und der schmeckt ja grausig.
Gibt es denn irgendeine Möglichkeit, den wenigstens etwas nachzusüßen?
Wenn ja, womit?Milchzucker ist ja auch Zucker, oder?Honig?
Und wahrscheinlich blöde Frage:
Was ist eigentlich mit Süßstoff?Ist das schädlich?Ich weiß es wirklich nicht!#hicks
Nimmt wer den Kinderkräutertee von Alnatura?
Und was kann ich abends zu trinken geben, was evtl etwas beruhigend wirkt?Melissentee?

LG Samira

Beitrag von susannewerner1 29.08.07 - 18:23 Uhr

Hallo Samira,

erst mal wünsche ich Euch, dass Euer Kleiner bald wieder gesund wird. #liebdrueck

Mit dem Erkältungsbad kenne ich mich leider nicht so aus.
Vielleicht kannst Du ja über Google was rausfinden oder eine andere Mama hier weiß es.

Süßstoff ist ja allgemein nicht so gesund. Frag mich jetzt nicht warum #kratz Aber in den Tee von Deinem Kleinen würde ich es jedenfalls nicht rein machen. Dann lieber ein wenig normalen Zucker.
Besser noch Honig. Dein Kleiner ist ja über ein Jahr und da dürfen die Kinder ja Honig bekommen.

Milchzucker würde ich ihm nicht geben, sonst bekommt er Durchfall. Milchzucker gibt man ja nur, wenn Kinder oder auch Erwachsene Verstopfungen haben. Und so richtig süß wird der Tee davon nicht. Es sei denn, Du gibst eine ganze Ladung rein #schock aber dann kommst Du mit dem Windeln wechseln nicht mehr nach und Dein Kleiner leidet unnötig Bauchschmerzen.

Liebe Grüße

Susanne #klee



Beitrag von heidi30de 29.08.07 - 18:31 Uhr

Hallo Samira


also du kannst das Bad ohne jegliche Bedenken nehmen. Penaten hat dieses extra hergestellt und wie schon gesagt ohne Menthol.... aber ehrlich gesagt ich hätte soviel Geld nicht ausgegeben sondern selbst hergestellt....

wie ? einfach thymian in einen Stoffbeutel und ab ins wasser schön ziehen lassen und dann dazu zum Badewasser....


Da dein Kleiner schon ein Jahr ist und erkältet ist, kannst du zum Süßen von dem Tee Fenchelhönig nehmen. Der beruhigt den Hals und lindert den Husten !


Falls dein Süßer eine verstopfte nase hat, geh mal in die Apotheke und lass dir Thymianbutter anrühren.... dass kannst deiner Motte dann unter die Nase reiben und an die Stirn... der Schnadderadatz läuft dann richtig ab



So hoffe habe etwas helfen können




LG


martina

Beitrag von kja1985 29.08.07 - 18:58 Uhr

Ähm, wieso muss er denn überhaupt süsse Getränke kriegen? Vor allem nachts???

Beitrag von ardnaxela134 29.08.07 - 19:01 Uhr

Hallo.

Also ich habe schon seit Geburt an das Erkältungsbad von Penaden und ich kann nichts negatives dazu sagen.
Wenn unser kleiner eine Erkältung hat, bade ich ihn alle 2 Tage darin, allerdings nicht zuviel davon ins Wasser und die Badezeit nicht überschreiten, aber das steht ja alles im Beipackzettel.
Liebe Grüße und gute Besserung.

Beitrag von bofan 29.08.07 - 19:28 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure Antworten.

@Kja1985:

Er MUSS natürlich keine süßen Getränke kriegen, aber es hat nicht jeder das Glück, dass sein Kind problemlos Wasser und ungesüßte Tees trinkt, auch wenn das jeder gerne hätte!
Mein Sohn hat das komplette 1. Lebensjahr nicht mehr als 15 aufgezwungene ml pro Tag getrunken (wasser und ungesüßte Tees).Seit er Sachen bekommt, die leicht gesüßt sind, trinkt er gut 1,5 Liter pro Tag!Im übrigen finde ich es auch nicht sooo tragisch, wie es immer dargestellt wird, wir trinken ja auch nicht nur Wasser!
Und solange er vernünftig die Zähne putzt, ist das durchaus vertretbar!

LG Samira

Beitrag von kja1985 29.08.07 - 19:35 Uhr

Wenn man Durst hat trinkt man auch Wasser. Meine Tochter hat das erste Jahr auch nur Milch getrunken. Wenn sie jetzt trinken möchte kann sie Wasser haben.

Und doch - ich trinke nur Wasser.

"Und solange er vernünftig die Zähne putzt, ist das durchaus vertretbar!"
Sieht mein Zahnarzt anders. Wie auch immer, ein nett gemeinter Tipp von mir: schliess schon mal eine gute Zahnzusatzversicherung für deinen Kurzen ab.

Beitrag von bofan 29.08.07 - 19:42 Uhr

Hallo,

die Aussage "wenn man Durst hat trinkt man auch wasser" ist totaler Quatsch"!Wie gesagt, er hat 1 Jahr so gut wie nichts getrunken und wenn ich die Wahl habe zwischen Nierenproblemen und Zahnschäden nehme ich halt die Zahnschäden.
Im übrigen sind laut meinem ZA keine Zahnschäden zu erwarten, wenn die Kinder die Tees TRINKEN.
Ich spreche ja von trinken, nicht von nuckeln.Aus der Tasse!
Dass es nachts beim dauernuckeln schädlich ist, ist mir durchaus bewußt, deshalb suche ich ja nach einer Alternative.
Dafür ißt mein Kind nichts süßes und ernährt sich gesund.
Ich glaube nicht, dass ich in der zahn-Hinsicht etwas zu befürchten habe.

LG Samira

Beitrag von kja1985 29.08.07 - 19:46 Uhr

Na dann, viel Glück.

Beitrag von bofan 29.08.07 - 19:49 Uhr

Glück?Wofür auch immer#gruebel

Trotzdem#danke

Beitrag von gisele 29.08.07 - 23:41 Uhr

hallo.
so ein erkältungsbad kannst du ruhig nehmen;-)
ich liebe diese kinderbäder#huepf,aber meine gisele bekommt nur milchpulver rein,weil sie es immer trinkt#augen
zum thema zucker sag ich genau wie du,alles in maßen und meine tochter schüttelt sich wenn sie tee trinken soll:-(
also trinkt sie saftschorlen.
wir waren letze woche beim zahnarzt,alles super,trotz schnuller#hicks und saftschorlen,die sie trinkt und nicht nuckelt.
nachts gibt es wasser,das muss leider sein,damit die zähne schön ohne löcher bleiben.
ganz liebe grüsse und gute besserung#klee,nadine

Beitrag von summerbreaze 30.08.07 - 12:52 Uhr

Hallo Samira,

ein Kind sollte überhaupt keine süßen Getränke bekommen. Mein kleiner trinkt nur Wasser. Wenn er Durst hat trinkt er auch nicht gesüßte Sachen. Vorallem nicht nachts, wo das alles schön in die Zähne einwirken kann. #schock#schock.
Wenn es Tee sein soll, geh doch mal in einen Tee Shop die können dir da weiter helfen. Oder in der Apotheke gibt es auch Kindertee der eine Beruhigende wirkung haben soll.

LG Melanie