Nachtdienst und Schwanger usw.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sexygirl81 29.08.07 - 18:06 Uhr

Hi Mädels,

Wollt ma wieder einiges wissen.Wenn man zum Beispiel schwanger ist und das nicht weiss und Nachtschicht hat ist das dann schädlich fürs Kind?????
Dann habe ich Bewohner(Altenheim)die MRSA(Keim der auch gegen verschiedene Antibiotika resistent ist) haben ,wäre dies im Falle einer Schwangerschaft gefährlich auch wenn wir uns schützen????Bloß ich kann und will mein Arbeitskollegen nicht sagen das wir ein Kind wollen die brauchen das nich zu wissen.
Dann fahren wir bald in Urlaub,wie ist das mit der Sonne auf den Bauch?????????
Meine Haare möchte ich auch ma wieder Färben ist dies gefährlich?????
Freu mich jetzt schon auf eure Antworten muss nähmlich heut zu Nachtdienst.

LG sexygirl81

Beitrag von osterglocke 29.08.07 - 18:13 Uhr

Hallo,
Sonne oder Nachtdienst macht alles erstmal nichts, solange du noch gar nichts weisst erst recht nicht... Und du kannst ja jetzt nicht immer so tun als wärst du #schwanger. Ich bin diesen Monat beim Röntgen gewesen und ausgerechnet dann klappts ;-). Mutter Natur hat da schon vorgesorgt. Der Krümel im Bauch ist gut geschützt...
LG
Osterglocke

Beitrag von pirki 29.08.07 - 18:13 Uhr

Hi,

Bist du schon #schwanger? Wenn ja: herzlichen Glückwunsch! Also Sonne am Bauch und Haare färben ist nicht schlimm (laut meinem Arzt). Nachtdienst finde ich auch nicht so bedenklich, jedoch MRSA Keimen sollte man sich in einer SS nicht aussetzten. Normalreweise wird man aus diesem Grund immer sehr früh in Karrenz geschickt. Alles Gute für dich!
Andrea #blume

Beitrag von sexygirl81 29.08.07 - 18:18 Uhr

Erstma danke für eure lieben Antworten.Nein bin noch nicht Schwanger hab nur meine Bedenken gehabt.Trotzdem danke dann kann ich nachher beruhigt zur Arbeit fahren.

LG

Beitrag von siam1976 29.08.07 - 18:20 Uhr

hallo

erst mal zum thema nachtdienst. ich wohne in der schweiz und hier werden nachtdienste bis zum 6. monat gemacht, in deutschland ist das ja verboten! also sobald du schwanger bist, würde ich meiner abteilungsleiterin bescheid geben, dass sie dich auch für die kommenden monate nicht plan. es gibt doch nichts blöderes, als einen schon geplanten monat nochmals umzuplanen, nur weil du nix gesagt hast. deine abteilungsleiterin muss deine ss vertraulich behandeln, wenn du dies möchtest.

2. sonne auf den bauch würde ich nur in der fortgeschrittenen ss vermeiden, bzw nur kurz drauf scheinen lassen.

3.haare färben: ich persönlich würde es nicht tun, da die färbemittel meist keine so guten inhaltsstoffe haben, die oft noch krebserregend sind, aber es gibt genug schwangere, die dennoch färben etc.

kauf dir doch ein buch, darin werden viele sachen besprochen. es gibt sogar eins "100 fragen zur schwangerschaft" oder so ähnlich heisst es.

gruss und viel glück!

Beitrag von haebia 29.08.07 - 18:26 Uhr

Hallo,

mache auch Nachtdienst im Pflegeheim.
Also schädlich ist der Nachtdienst an sich nicht. Es geht eher darum, dass dir was passieren kann (Ohnmacht) und man nachts in der Regel ja schlechter personell besetzt ist. Du wohl auch alleine auf Station, oder?!
Dann brauchst du Hilfe, wenn einer gestürzt ist, beim Lagern etc.

Also ich würde eine bestehende und bestätigte SS sofort dem AG melden. Er muß dich dann in Tagdienst versetzen zu gegebenen Mutterschutzgesetzrichtlinien (keine Abend nach 20 h, nicht schwer heben etc.). Kann er all das nicht berücksichtigen, sollte man über ein Beschäftigungsverbot nachdenken.

Vor MRSA hätte ich großen Respekt; ich bin damals in kein Zimmer rein!

Ich mußte noch 4 x Nachtdienst machen (war da aber noch im KH angestellt) als ich schwanger war. War aber eben wie gesagt vor meinen 1. Termin beim Gyn. Also ich wußte nur durch meinen Test, dass ich schwanger bin, aber hatte noch keine Bestätigung durch Ultraschall (hätte ja auch eine Eileiterschwangerschaft oder so sein können). Jedenfalls habe ich die Nächte noch gemacht und fand es furchtbar. Hatte ziemliche Kreislaufprobleme. Zum Glück war damals nicht viel los und Chemos, Bluttransfusionen hatten wir auch keine - sonst hätte ich mich wohl den Dienst mit einer Kollegin getauscht.

Gruß,
Bianca

Beitrag von floh01 29.08.07 - 19:08 Uhr

Hallöchen!Hab fast genau das selbe Problem wie du!Denke aber nicht das es schädlich ist für dein Kind.Zumindest nicht so früh!Ich denke das man heute einfach zu bald weiß das man #schwanger ist!Geht ja mit den Tests schon 10 Tage nach #ei#schwimmer!Da macht man sich klar mehr verrückt,da sollte man es (wenns nach der Natur geht)eigentlich noch gar nicht wissen!Arbeite auch im Nachtdienst bzw.Schichtdienst in einem KH und hab mir auch schon diese Fragen gestellt,glaub aber wenn sich so ein #baby entschieden hat dann hält es auch das nicht auf#freu!Wenn man halt bescheid wes,sollte man das halt bald mit der Chefin abklären,dann bist du auf der sicheren Seite.Alle Schwestern auf meiner Station die #schwanger geworden sind haben ganz gesunde,süße#baby!!Haben bis fast genau 6 Wo vor Termin gearbeitet(rest Urlaub net mitgerechnet#freu)!Kopf hoch,mach dir nicht so viele Sorgen!#sonne