Ich glaub ich bin auf dem besten Weg abzustillen!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von halbling 29.08.07 - 18:23 Uhr

Hallo ihr!!
Nachdem ich seit ein paar Tagen nur noch am Anlegen bin,aber die Kleine nie zufrieden ist,kann ich nicht mehr.Das ist glaub ich einfach nicht mein Ding.Gerade vorher wollte ich sie stillen aber sie trinkt einfach nicht richtig.Obwohl sie sehr hungrig ist.Sie dockt an und ab und weint dabei....hab schon mehrere Sachen probiert,wie Stellungswechsel usw.
So,nun hab ich ihr ein Fläschchen gemacht und siehe da,sie hat fast 140 ml getrunken.Ist ein Avent Sauger,also muss sie sich genauso anstrengen wie an der Brust.#gruebel
Was ist bloss los?Ich halte das nicht noch länger aus und bin echt am überlegen ob ich abstillen soll.Ich meine,es bringt ja auch nix,wenn ich mich jedesmal überwinden muss oder??
Die Kleine merkt das ja auch.........#heul

Beitrag von freefallinggirl 29.08.07 - 19:45 Uhr

Hallo halbling,

leider kann ich an der VK nicht sehen, wie alt deine Süße ist. Aber niedlich ist sie #freu

Es ist oft so, daß es eine Zeit gibt, in der die Milch zu Beginn der Stillmahlzeit regelrecht herausspritzt und das finden die Mäuse unangenehm. Dann hampeln sie halt eine Weile rum, bis der größte Druck runter getrunken ist und dann stillen sie ruhiger weiter. Nach einer Weile hat sich das Angebot besser an die Nachfrage angepaßt und der "Überdruck" ist weg. An der Flasche gibt es das ja nicht, deshalb hat sie dort wohl besser getrunken.

Simon hatte diese unruhige Phase auch, aber nach knapp 3 Wochen war alles schon wieder vergessen. Danach mußte ich auch nicht mehr ständig Stilleinlagen tragen :-D

Wenn sie zudem noch in einem Schub steckt, ist es für sie natürlich doppelt blöd - tierisch Kohldampf, und dann haut es ihr so in den Rachen #schmoll Aber wie gesagt, es legt sich.

Es mag dir helfen, wenn du es dir für die Stillmahlzeiten so richtig gemütlich machst. Vielleicht hast du Lust dir eine schöne Kuschelecke einzurichten mit einem gemütlichen Sessel, Fußstütze, etwas zu Trinken in Greifweite daneben, etwas frisches Obst, ... Manchmal hilft es auch, wenn man für die Stillmahlzeit den Raum etwas abdunkelt, dann sind die Dinge in der näheren Umgebung nicht ganz so interessant und lenken nicht noch zusätzlich ab. Manchmal hab ich einen richtigen Aal auf dem Arm #schwitz

Ich wünsche dir noch eine schöne Stillzeit #herzlich
Claudia mit Laura (*03.08.04) und Simon (*25.08.06, der noch immer am liebsten stillt)

Beitrag von halbling 29.08.07 - 20:47 Uhr

Vielen Dank für deine liebe Antwort!:-D
Meine Süsse ist 6 Wochen alt.Ich glaub fast nicht dass es der Strahl an den Gaumen ist,der sie stört.Ich merk eigentlich,wenn ich Überdruck habe und streiche vor dem Stillen dann immer bissl aus.Ich weiss auch nicht was es ist....
Irgendwas nervt sie eben#kratz
Seit ein paar Tagen hab ich auch das Gefühl,dass ich zuwenig Milch habe.Normalerweise platze ich fast wenn sie mal überfällig ist mit Trinken aber jetzt:Gar nix mehr!!

Beitrag von kerstinkueken 29.08.07 - 20:49 Uhr

Hallo,

bevor Du abstillst, wende Dich an eine Stillberaterin...

http://www.lalecheliga.de/

lg

Kerstin

Beitrag von nashivadespina 29.08.07 - 21:00 Uhr

erinnert mich an damals..da wollte johanna cuh an die brust und war unzufrieden. eben weil sie nucklen wollte und keine dabei keine milch trinken wollte. dann bat ich ihr in solchen momenten den schnuller an. hat zwar 3 versuche gedauert bis sie ihn endlich annahm --aber dann war sie zufrieden.

Beitrag von sandra_123 29.08.07 - 22:19 Uhr

hallo!

in solchen momenten wünscht man sich immer, dass das kind doch bitte endlich sagt, was zum teufel nicht passt! ;-)

das ging (geht) bei uns auch öfter so. ne zeit lang spritzte die milch zu schnell heraus, manchmal fließt sie anscheinend nicht schnell genug, manchmal ist sie zu müde, einige male hatte sie wohl bauchweh, und ziemlich oft hab ich echt keine ahnung was gerade nicht passt!

das wird aber noch öfter so sein, nicht nur beim stillen. das baby weint und man weiß nicht wirklich warum.

das sind phasen die auch wieder vergehen. übe dich in geduld. #liebdrueck

lg sandra mit maus 4 monate