Was macht Ihr, das es euch besser geht ? lang

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von myame81204 29.08.07 - 18:42 Uhr

Hallo Ihr,
ich weiß, das es vielen von euch noch viel schlimmer geht als mir aber ich weiß nicht was ich noch tun soll. Die letzten zwei Tage waren der Horror :-(.
Seit ich weiß das unsere erste ICSI fehlgeschlagen ist bin ich nur noch traurig:-(.
Hab mich für diese Woche erstmal mit Arbeit vollgeknallt, damit ich nicht zuhause sien muß und abends zu müde zum Nachdenken bin. Allerdings habe ich keine Lust auch nur annähernd mit irgentwem zu reden, habe diese Woche schon die zweite Verabredung abgesagt obwohl ich sonst immer so aktiv und durch nix plattzukriegen bin aber jetzt fühle ich mich einfach nur wie erschlagen und nichts freut mich#heul.
Am Samstag gehen wir auf eine Hochzeit, aber am liebsten würde ich auch da nicht hingehen.
Meinen Freunden sage ich immer nur das es mir gutgeht und denke im gleichen Moment, die müssen doch merken das ich lüge.
Mein Mann sagt garnichts, ist wohl selbst zu fertig und ich hab auch keine Kraft ihn zu trösten.
Jeder sagt, beim nächsten Mal klappt es schon, aber ich weiß nicht ob ich das nochmal aushalte:-(.
Ich fühl mich so allein und außerdem muß ich dauernd heulen#heul#heul#heul.
Sorry, wegen dem vielen #bla#bla#bla, ich könnt noch so viel schreiben aber leider ändert es alles nichts, und heulen muß ich auch schon wieder.
Lieber Grüße an alle und viel#klee für alle anderen die sich auch ein #baby wünschen

Beitrag von artep145 29.08.07 - 18:57 Uhr

Hallo,
kann ich Dir auch grad nicht sagen, was wir machen sollen um sich besser zu fühlen....
Kannst ja meinen Beitrag lesen... (Kiwu Regensburg)...
Könnt zwar gut gehen, hab aber gaaaanz mieses Gefühl....
#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll

#liebdrueck und alles Gute
Petra

Beitrag von myame81204 29.08.07 - 19:30 Uhr

Hallo Petra,
von wann ist denn dein Beitrag, hab ihn nicht gefunden.
Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen #pro und danke dir für deine Antwort.
Liebe Grüße Melanie

Beitrag von tania29 29.08.07 - 19:08 Uhr

Hallo,

Lass dich mal #liebdrueck, ich weiss wie schwer das ist aber bitte, bitte nicht traurig sein, Kopf hoch und es wird schon, näschtes mal klappt es 100% , nur hoffen und glauben.

Glaub mir du bist die nächste die Positiv testet und muss du nur daran glauben und niemals aufgeben.

Vieleicht es ist beser wenn du deine Freunde triffts, einfach Spass hast und gar nichts an negatives denkst.


Ich wünsche dir alles, alles Gute#klee und viel Glück und#pro#pro#pro für die näcste erfolgleiche ICSI und schöne #schwanger.

#herzlich Tanja ( die am 24.08 IVF hatte und bis zum 07.09 warten muss)


Beitrag von myame81204 29.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo Tanja,
Ich danke dir für deine lieben Worte und drücke dir auch ganz fest die Daumen#pro, das es bei euch gut geht.
Ich freue mich für jeden #freu, der hier schreibt, das es geklappt hat. Es zeigt einem das es klappen kann. Deshalb bleibe ich auch weiterhin hier.
Liebe Grüße Melanie

Beitrag von nbitti 29.08.07 - 19:09 Uhr

Hallo!

Lass Dich erst einmal fest #liebdrueck!
Ich kann Dich voll und ganz verstehen. Meine 1. IVF Mitte Juli verlief auch negativ! Ich hatte nach TF+8 schon Blutungen, und das auch noch im Büro! Ich saß heulend auf dem Klo und wusste auch nicht weiter! Es dauert ein paar Tage, vielleicht sogar Wochen, bis man alles verkraftet hat! Heule ruhig, es hilft.

Irgendwann hast Du auch wieder die Kraft, weiter zu machen! Auch, wenn Du das im Moment nicht glaubst!

Gib nicht auf und kämpfe für Deinen Traum!!

Viele Grüße Nadine

Beitrag von myame81204 29.08.07 - 19:42 Uhr

Hallo Nadine,
Ihr seit alle so lieb, ich hab mich halt noch nie so kraftlos gefühlt. Ich hab schon so viel erlebt und nichts hat mich so umgehaun, das hier gibt mir so ein Gefühl der Machtlosigkeit.
Als wir angefangen haben hab ich zu meinem Mann gesagt, das ich bis jetzt immer alles erreicht habe was ich erreichen wollte und das wir deshalb auch unser Baby haben werden.
Du hast recht, das weiß ich, diese Energie wird wieder kommen.Ich hoffe bald
Liebe Grüße Melanie

Beitrag von schnoffi 30.08.07 - 09:45 Uhr

Liebe Melanie,

komme her und lass dich ganz fest #liebdrueck. Ich selbst habe letzten Freitag ein "NEGATIV" erfahren müssen. Die ersten zwei Tage habe ich mich wie du mit Arbeit vollgeballert, am Montag bin ich dann schon heulend aufgestanden und ich kam den ganzen Tag nicht aus meinem Tief raus. Am schlimmsten ist wirklich so zu tun, als ginge es einem gut, dabei will man nur ganz fest in den Arm genommen werden. Ich bin kraft- und lustlos, vor allem auch auf Arbeit, die mir immer Spass gemacht hat und irgendwie fehlt mir mein Optimismus...Auch ich muss noch ständig weinen und ich weiss nicht, wie ich da wieder rauskommen soll...Aber ich lass es raus, denn es tut gut. Ganz bedrückend für mich ist, dass ich mich zum ersten Mal in meinem Leben alleingelassen fühle (also nicht von meinem Mann, der kümmert sich wirklich rührend um mich), aber von vielen meiner Freunde..., aber kann man ihnen einen Vorwurf machen, dass sie sich nicht in unsere Lage versetzen können??? Ich weiss es nicht...ich versuche fair zu bleiben, was nicht immer ganz einfach ist. Denn schliesslich sind werdende Mütter dabei. Wir sind auch in zwei Wochen auf eine Hochzeit eingeladen und ich habe mir ganz fest vorgenommen, diesen Abend richtig zu geniessen, zu trinken und zu tanzen und eben richtig Spass zu haben. Und zu meinem 30. Geburtstag im Oktober werden wir ein schönes romantisches Wochenende nur zu zweit verbringen... (da hatten wir eigentlich auch eine grosse Party geplant-aber das ertrag ich im Moment einfach nicht).

Wie man da wieder rauskommt??? Keine Ahnung. Ich hoffe nur, dass irgendwann der Schmerz nachlässt.

Alles Gute für Dich und liebe Grüsse,
Anja #liebdrueck

Beitrag von cw1971 30.08.07 - 10:46 Uhr

Hallo,

das ist eine ganz normale Reaktion und das ist auch gut so. Du trauerst und das solltest Du auch zulassen.

Ich hatte mich nach meiner fehlgeschlagenen ICSI fast eine Woche zurückgezogen und wollte keinen sehen. Mein Mann war zu der Zeit für 4 Tage weg - was ich ihm erst übel nahm - dann war ich aber richtig froh drüber. Ich hatte Zeit, mich mit mir selbst und meinen Gefühlen auseinanderzusetzen. Das braucht Zeit.

Andererseits muss man auch akzeptieren, dass das Leben weitergeht - insbesondere für andere. Seh die Hochzeit als "Trauerpause" und Ablenkung.

Du wirst sehen, bald hast Du auch wieder die Kraft für einen neuen Versuch.

#liebdrueck LG Claudia