Welche Informationspflichten haben Ärzte? / Bluttests

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von malkin 29.08.07 - 18:49 Uhr

Hier kam gerade folgendes Thema auf: Ich war an ZT 20 (ES 13-14) zur Blutabnahme, Hormonkontrolle. Mein Liebster sagte, wenn auch nur irgendein Wert außerhalb des Normbereichs gewesen wäre, hätten sie mich anrufen müssen. Wenn über HCG eine SS nachweisbar gewesen wäre (ich weiß, dass sie das zu dem Zeitpunkt noch nicht sein muss), hätten sie mir das schon sagen müssen. Und alles andere ggf. auch. Ich hab nicht angerufen, weil ich am Montag eh zur nächsten Blutabnahme muss.

Stimmt das? Von euch waren doch sicher schon einige bei Bluttests. Seid ihr angerufen worden? Ich glaub nämlich nicht, dass sie das machen - in der echten Realität -, weil ja ohnehin nach der dritten Abnahme der Zyklus insgeamt besprochen wird.

Kann auch sein, dass er einfach meine Hoffnungen niedrig halten möchte, damit ich mich nicht in irgendwas versteige. Keine Ahnung.

LG,
M.

Beitrag von kadootje 29.08.07 - 19:30 Uhr

Hallo!

Also, ich bespreche das immer mit meiner FÄ. Sie fragt mich immer, ob ich generell wissen will, was dabei rauskommt, ansonsten würde sie sich nur melden "wenn was wäre".
Ich frage, wann die Ergbnisse da sind und melde mich bei Ihr zum genannten Zeitpunkt. So weiß ich bescheid, egal ob was ist oder nicht. Ob sie dazu verpflichtet sind anzurufen wenn was nicht stimmt, weiß ich nicht, aber warum sollten sie was verschweigen?

LG,
Michelle

Beitrag von malkin 29.08.07 - 19:53 Uhr

So, komm grad vom Abendessen zurück #mampf

Danke für deine Antwort! Dachte schon, dazu hätte so gar niemand was zu sagen.

Ich glaub auch nicht, dass sie was verschweigt, aber ich denk halt, selbst wenn da jetzt ein niedriger Wert dabei ist oder so, dann wird sie mir das beim Termin in 2-3 Wochen erzählen und nicht vorher anrufen. Mein Schatz war nur eben anderer Meinung. Wer weiß, ob sie sich die Werte vorher überhaupt richtig anguckt? Es geht ja nicht um ne komische Krankheit, die gefährlich ist, sondern darum, ob es Gründe gibt, warum ich noch nicht schwanger bin. Ich war eigentlich ganz #cool deswegen.

Naja. #danke nochmal!
Malkin

Beitrag von fainne 29.08.07 - 20:13 Uhr

Hallo

Also bei uns in der Praxis wird das folgendermaßen gehandhabt:

In deinem beschriebenen Fall würden wir nicht anrufen, da du eh Montag wieder persönlich in die Praxis kommst.

Hättest du keinen weiteren Termin und das HCG wäre >5 also negativ, würden wir auch nicht anrufen. Wäre eine Schwangerschaft nachgewiesen würden wir anrufen.

Bei anderen Bluttests (Hormone, Blutbild,...) kommt es ebenfalls auf das Ergebnis an.
Wenn alles in Ordnung ist rufen wir nicht an.
Wenn etwas auffällig ist rufen wir an, aber nur, wenn der Patient keinen weiteren Termin hat.

Desweiteren werden Patienten gebeten sich telefonisch nach ihren Ergebnissen zu informieren und wir geben den Hinweis, das wir uns nur melden, wenn etwas auffällig ist.
Auch bei Krebsvorsorgen rufen wir nur die Patienten an, wo etwas auffällig ist.

LG Fainne

Beitrag von malkin 29.08.07 - 20:23 Uhr

#danke!
Das ist ja schick, dass sich hier jemand vom Fach rumtreibt :-)

So hatte ich mir das doch eigentlich auch gedacht, ich bin sehr froh, das so kompetent bestätigt zu bekommen :-D

Ja, ich denke auch, wenn man ohnehin ... äh, rechne #kratz ... etwa 10 Tage nach der Blutabnahme wieder da ist ... dann reicht das ja ... Wobei ich an dem Tag ja nur zu erscheinen habe, wenn das der 3. Tag des *neuen* Zyklus ist. Und wenn nicht, dann können die sich dort auch drauf verlassen, dass ich dann anrufe und einen Termin vereinbare.

Also #danke#danke#danke!

Liebe Grüße,
Malkin

ps. piep? Süß, dein Kleiner.

Beitrag von fainne 30.08.07 - 22:15 Uhr

Bitte #freu

Helf immer wieder gern ;-)

Und danke für das Kompliment an meinen Sohnemann #huepf