Nichts hilft gegen diese blöde Zähne ! :o(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von daniko_79 29.08.07 - 19:28 Uhr

Guten abend zusammen ,

Felix bekommt gerade sooooo 7-8 Zähne auf einmal und wir sind echt am verzweifeln .
Ich hab schon alles versucht : Bernsteinkette, Dentinox, Osanit, Chamomilla D12, Benuron (1x), und dann haben wir noch diese Homeopatischen Zäpfchen ausprobiert aber die sind ja der totale Mist .
Wir wissen einfach nicht mehr weiter !
Das Einschlafen ist kein Problem, aber erwacht nach 1-2 std. wieder auf und brüllt nur noch bis ich Ihn aus dem Bett nehme und beruhige . Er schreit nur aua aua und langt sich in den Mund .
Tagsüber kann man Ihm nichts Recht machen , bei allem flipt er aus ... und wenn ein Nein kommt is eh alles vorbei .

Was soll ich denn nur machen aus warten ?

Daniela

Beitrag von kleinschnappi 29.08.07 - 19:39 Uhr

Hallo,

nimm doch einfach Paracetamol Zäpfchen. Das habe ich bei Jasmin auch schon gemacht wenn sie wegen der Zähne gar nicht zur Ruhe kam.

LG Janine

Beitrag von daniko_79 29.08.07 - 19:42 Uhr

Benuron is doch das selbe oder ? Ich hab Ihm schon Benuron gegben aber das hat auch nicht wirklich was gebracht , ich weiss mir echt keinen Rat mehr . Gerade is er endlich eingschlafen , mal sehn wann er wieder wach wird .

Dani

Beitrag von liesschen_1980 29.08.07 - 21:38 Uhr

Hallo,
wenn er so starke Schmerzen hat, geht morgen mal zum Arzt, damit er Dir Hilfestellungen geben kann und evtl. noch Schmerzmittel (viell. ist das Benuron zu niedrig dosiert??? Kenn das nur, weil wir das hatten, als Jerrick noch ein Säugling war #kratz) oder homöopatische Mittel.
Oder lass Dich wenigstens in der Apotheke beraten.
Ich glaub, ich würde alles versuchen.
Wir hatten die Zahnungs-Globuli (mir fällt der Name gerad nicht ein, obwohl er mir auf der Zunge liegt) da und Kamistad. Allerdings kamen höchstens zwei Zähne aufeinander. Und das war schon die Hölle.
Ich glaube, wenn der kleine Mann nicht irgendwie zur Ruhe kommt, wird ihm das Zähnekriegen gerade immer immer schwerer fallen (stelle mir das vor wie 48 Std. Wehen und kein Ende in Sicht #hicks)
LG Anne

Beitrag von linibini84 29.08.07 - 19:44 Uhr

Ich habe da immer die homöopatischen Zäpfchen genommen und wenn das nicht geholfen hat, haben wir einfach Paracetamol Zäpfchen gegeben. Das kam auch manchmal 2x in der Nacht vor...

Hatte erst ein wenig Zweifel, aber sie konnte endlich ruhig schlafen... Gute Besserung und eine ruhige Nacht.

Beitrag von spruin 29.08.07 - 21:59 Uhr

das hätte ich schreiben können. Wir haben auch schon alles durch. Das beste was bei uns hilft ist Ablenkung. Am besten den ganzen Tag in der Gegend rumfahren und immer wieder was neues zeigen.

Sabrina