Kleine weint ständig - Bauchweh?? Was tun??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tigerente07 29.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo...

... bin grad ein bisschen verzweifelt!!

Unsere Enya weint seit 3 Stunden immer wieder!! Sie bekommt einen hochroten Kopf fängt an zu zappeln (oder zu krampfen) wie wild und dann weint sie!! Das wiederholt sich alle 5-15 Minuten!
(das gleiche hatte sie gestern und vorgestern Abends so ca. 1 Stunde lang)

Vermutlich hat sie Bauchweh oder Blähungen! Was kann ich tun??

Hab schon den Bauch ein bisschen massiert, Sie die ganze Zeit auf dem Arm! Jetzt hab ich sie grad gepuckt! Hab ihr ein kleines warmes Kirschkernsäckchen auf den Bauch gelegt!!
Ich weiß jetzt echt nicht mehr was ich noch machen soll!!

Meine Hebi weiß keinen Rat!
Ich werde morgen auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen!!
Aber vielleicht hat mir jemand noch Tipps, wie wir den Abend überstehen!!

Die Kleine tut mir so leid!! Ich würde ihr so gerne helfen!!!

Liebe Grüße

Sabrina + Enya 23 Tage alt

Beitrag von funny8379 29.08.07 - 19:56 Uhr

Hallö...

Kann jmd in die Apotheke fahren?
Ich nehme immer Windsalbe wenn Mira Bauchschmerzen hat. Meine Hebamme hat mir auch von der Firma WALA: Carum carvi Kinderzäpfchen empfohlen.
Ansonsten vor den Mahlzeiten einfach Sab Simplex oder Lefax verabreichen.
Das sind alles "Sachen" die mir meine Hebamme gleich empfohlen hat, ich habe alles zu Hause....

Schick irgendjmd los, vielleicht hilft deiner Kleinen das...

LG Heike mit Nina 3 und Mira 4 Wochen

Beitrag von stupsi84 29.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo Heike

Meiner hat das ab und zu auch. Ich mache es auf Natürliche art weil ich nich fan bin von Medis.
Wen mein kleiner Krämpfe hat dan neheme ic ihn in das Tragetuch und laufe mit ihm herum nach ca 10min schläft er gans friedlich. Wenn das aber nichts nützt fahre mit seinen beinchen Velo das regt den Darm an und hilft auch, ich gebe ihm auch hie und da Rosenhonig auf den Schnuller dan wird er ganz locker und schläft sofort ein. Probiere es mal.

Lg stupsi84 mit Tiziano im Tragetuch

Beitrag von tigerente07 29.08.07 - 21:06 Uhr

Hallo Heike, hallo Stupsi...

... vielen Dank für eure Antworten!!

Im Moment schläft Enya, mittlerweile schon seit über einer Stunde!!

Werde es heute auf jeden Fall mit den Hausmittelchen versuchen, falls es nachher wieder ist!! Traue mich nicht, ihr Medikamente zu geben ohne mit dem Arzt gesprochen zu haben!! Ich bin ja kein Doktor, vermute dass sie Bauchweh hat, aber 100% wissen tu ich es nicht!!

Liebe Grüße und vielen Dank nochmal...

Sabrina

Beitrag von funny8379 30.08.07 - 20:20 Uhr

Hallo.

Natürlich wird es erst anders versucht. Aber ab und an mal mit Hilfsmittelchen ist vollkommen ok.
Und von meiner KÄ habe ich damals bei Nina gehört das Honig für Säuglinge überhaupt nicht gut ist. Das steht auch überall im Net. Er ist für die Kleinen gefährlich.

Beitrag von stupsi84 30.08.07 - 23:05 Uhr

Hallo funny8370

Ich weiss das Honig nicht gut ist für ein Baby, aber Rosenhonig gibt man den Babys wen sie Mundfeule haben. Das ist ein uhraltes Heilmuttel. Und die Baby damals sind ja auch nicht gestorben oder wurden Krank. Ich verabreiche es ja nicht in Hohen Dossenen sondern max 2 mal in der Woche. Der KIA weiss das und hat nichts dagegen.

Wünsche noch einen schönen Abend

LG stupsi84