Die Geburt unserer Zwillinge

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sandrasteff 29.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nun sind unsere zwei Jungs schon 15 Tage alt (jung) und jetzt möchte auch ich hier erzählen wie's bei uns so war.

Alles fing damit an, dass ich 6 Tage vor dem geplanten KS-Termin auf nassen Fliesen ausgerutscht bin. Ich konnte mich zwar noch abfangen, aber nachmittags merkte ich doch tatsächlich, dass die Wehen regelmäßig und stärker wurden. Wir sind dann mal in die Klinik gefahren, eigentlich nur um nachschauen zu lassen, ob alles ok ist. Bis dahin war der MM komplett zu und der Gebärmutterhals nicht mal ein mm verstrichen. Dort angekommen schlug das CTG auch schön aus und nach der vaginalen Untersuchung war nix mehr mit nach Hause fahren. Der MM hatte sich auf 3 cm geöffnet und der GMH war komplett verstrichen.
Von da an hieß es alle zwei Stunden ans CTG und vaginale Untersuchung, leider tat sich bis um 3.00 Uhr nachts rein gar nix und wir beschlossen dann, dass ich versuche zu schlafen. Sollten die Wehen morgens noch genauso stark sein, würden wir eine wehenfördernde Infusion anhängen.
Tja, morgens waren überhaupt keine Wehen mehr zu verzeichnen und auch im Laufe des Tages und der folgenden Nacht tat sich nichts mehr. Also durfte ich freitags unverrichteter Dinge wieder nach Hause. Ich musste allerdings versprechen, jeden Tag zur Kontrolle zu kommen, denn lt. Chefarzt kann es bei der 2. Schwangerschaft und dann noch bei Zwillingen recht schnell gehen mit der Geburt.
Nun ja, bis Dienstag war alles ruhig und so nahmen wir den KS-Termin an dem Tag war.
Der übliche Ablauf begann mit Infusion anhängen, Katheder legen, nettes Nachthemd und sexy Strümpfchen anziehen und schon wurde ich in den OP gebracht. Dort bekam ich dann meine Spinalanästhesie und dann ging alles recht schnell.
Zuerst kam ich mir doch wie ein Stück Fleisch vor, es wackelte und rüttelte alles ziemlich an mir und noch bevor ich mich beschweren konnte, hörte ich schon den ersten Schrei meines ersten Zwillingsbabys.

Louis: 2720g, 50 cm , 34 cm KU
Lennard: 3010g, 51cm, 35 cm KU

Den beiden geht es super und sie nehmen stetig zu. Mit der Müdigkeit bei mir hält es sich eigentlich auch in Grenzen, liegt wahrscheinlich daran, dass ich schon ein Kind habe und man ja doch nicht mehr so tief schläft, wie früher.

So das war der Geburtsbericht meiner zwei jüngsten und letzten Kinder, denn bei der Gelegenheit habe ich mich sterilisieren lassen.
Denn unsere Familienplanung ist definitiv abgeschlossen!!

LG

Sandra

Beitrag von knutschkugel4 29.08.07 - 20:32 Uhr

Super Bericht#pro
und die zwei währen was für meine beiden damen(so ca. in 18 Jahren)
Liebe grüße Dany

Beitrag von anna81 29.08.07 - 21:24 Uhr

#huepf#huepf#huepf

Genial:bei Urbia verkuppelt#freu


Lb Grüße

Anna

Beitrag von sandrasteff 30.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo Dany,

was bekämen wir süße Enkel, findest Du nicht?! #;-)

LG

Sandra

Beitrag von knutschkugel4 30.08.07 - 13:07 Uhr

Aber dann auch im Doppelpack,damit wir sie uns teilen können;-)
Liebe Grüße und lass es ruhig angehen
dany

Beitrag von mira82 31.08.07 - 09:50 Uhr

Alles gute die zwei sind sooooo süsss. gruss mira82 mit 2 jungs