War das jetzt falsch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tin.tin 29.08.07 - 20:14 Uhr

Unser Nachbar war gerade da und erzählte, dass die Familie im März Nachwuchs erwartet. Da habe ich mich gefreut und mir ist dabei rausgerutscht, dass wir inoffiziell im April Nachwuchs erwarten. Jetzt mache ich mir da Sorgen, weil man doch die ersten 12 Wochen nix sagen sollte. Ist das jetzt ein schlechtes Omen? #heul

LG tintin & #baby Clara (1.J) & #ei (7+4)

Beitrag von ninjap 29.08.07 - 20:16 Uhr

klar! wenn man dran glaubt....
sonst nicht .
ich wurd auch schon angemacht nur weil ich schon ein paar klamotten fürs baby hab und das bringt ja auch unglück...angeblich.... (bin 24. SSW)
LG

Beitrag von baby0707 29.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo Tintin


also ich habe es auch vor der 12 SSW gesagt und es ist nichts schief gelaufen.

Ich hatte auch angst aber wie gesagt meine kleine ist am wachsen und ihr geht es super.

Mach dich nicht verrückt.

Lg Tanja mit Milena 26SSW

Beitrag von tin.tin 29.08.07 - 20:25 Uhr

Man macht sich echt wahrscheinlich mehr Sorgen, als man muß. Jetzt bin ich beim Lesen im Forum unsicher wegen der Salami geworden. Das esse ich ganz normal und nun steht da, dass es gefährlich sein könnte #schock Heute ist irgendwie nicht mein Tag #heul #heul #heul

Beitrag von hexe81 29.08.07 - 20:29 Uhr

hallo

das ist richtiger aberglaube kla kann es in den ersten wochen eher passieren das es abgeht

aber es muss ja nicht und es ist jedem selbst überlassen wann er es erzählt oder wann nicht.

habs auch schon meinen tanten erzählt meine eltern sind noch im urlaub
die meinten auch das wäre aberglaube das was passiert wenn man es zu früh sagt

gruß hexe
(2J.) + =ei

Beitrag von kathrincat 29.08.07 - 20:55 Uhr

quark hab es in der fam. auch schon in der 6 woche erzählt, genau wie guten freunden, es geht halt er darum wenn was schiefgeht, wenn würdest du es erzählen. und bei mir hat man ab der 9 woche schon einen bauch gesehen und die hosen waren zu eng, also schon umstandshosen.

Beitrag von ohmama 29.08.07 - 21:49 Uhr

Hallo Tintin,

dann dürfte ich keine Kinder haben, denn ich konnte bei keinem hinterm Berg halten und habe es sobald ich einen positiven Test in der Hand hatte erzählt.

LG Bille
mit Leon(10), Tarik(5), Hanna(2) und Greta (ET-1)

Beitrag von sunnygirl81 29.08.07 - 22:13 Uhr

Ich sage es auch fast jedem, möchte mein Kind nicht verleugnen! Manchmal halt ich mich auf die Frage, wie es mit dem 2. Kind ausschaut zurück und sage:"Schaun wir mal"L(dazu denke ich mir wann es auf die WElt kommt). Wenn etwas ist, möchte man auch darüber reden.
Eine Verwandte von mir wurde mal mit 18 Jahren schwanger und hat es verloren und die Leute haben gesagt, sie hätte es abgetrieben#heul, da ist es besser gleich offen zu sein!

Beitrag von tin.tin 29.08.07 - 22:19 Uhr

Danke Ihr Lieben!!!