Wie Abwehr steigern?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von salome25 29.08.07 - 20:35 Uhr

Hallo zusammen, ich wollte mal nachfragen, was ihr für Tipps habt um eure abwehr zu verbessern. unsere kleine hat eine kehlkopfentzündung#schmollund nun kribbelt es mir auch schon wieder in der nase. ich habe keine lust, wieder eine zu bekommen, hatt mal eine im mai. seit die kleine da ist,, bin ich alle nasenlang krank....
könnt ihr mir einen tipp geben, außer evtl Vitamin C

lg
salome

Beitrag von milka700 29.08.07 - 20:48 Uhr

Zink, regelmäßiger Schlaf, Sonne (Vitamin D wird nur über die Haut bei Sonneneinstrahlung gebildet), gutes, fettarmes Fleisch mit viel Eisen (Rumpsteak z.B.), frisches Gemüse- wahlweise frisch gepresste Säfte, wenig Zucker, wenig Kohlehydrate (Nudeln, Kartoffeln, Brot, Brötchen).
Viel trinken, ohne Kohlensäure.
Und: wenig Stress.

Beitrag von vivia 30.08.07 - 01:24 Uhr

Hier mal ein paar meiner "Hausmittelchen":

- wie du schon sagst Vit. C, evtl. in Form von Acerola

http://www.acerola-c.de/

- wenn mir der Hals kratzt, nehme ich Umckaloabo

http://www.umckaloabo.de/umckaloabo/

dazu gibt´s die unterschiedlichsten Erfahrungen, ich persönlich und auch meine ganze Familie hat damit nur gute Erfahrungen, meine Kinder bekommen´s auch, mein Sohn auch schon im 1. Lj, (war mir lieber als Antibiotikum) - natürlich nur, wenn´s wirklich nötig war - vorbeugend auf keinen Fall

- vorbeugend/kurmäßig kann man z.B. Echinacea nehmen, ich geb´z.B. Echinacea Stada junior

http://vitaapotheke.eu/product_info.php?products_id=88252&et_cid=10&et_lid=10

- bei Halsschmerzen hilft auch gurgeln mit verdünnter Salzsole

- Propolis soll angeblich auch die Abwehr steigern, damit habe ich aber noch keine Erfahrung (ich verwende es nur äußerlich)
http://propolis.heilen-mit-naturheilkunde.de/

- Besonders wichtig, wenn man merkt das man krank wird:
. natürlich viiiieeeel trinken (Wasser!)
. Zucker möglichst meiden
. und auch andere Lebensmittel meiden, die man nicht so gut verträgt, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten (viele haben z.B. eine Weizenunverträglichkeit oder Kuhmilchunverträglichkeit und wissen es gar nicht, weil sie keine direkten Folgen spüren)
. ansonsten natürlich auch auf gesunde unbelastete Lebensmittel achten, um den Körper nicht zusätzlich mit Giftstoffen zu belasten

Hm, mehr fällt mir im Moment nicht ein #kratz

#herzlich
Viele Grüße und viel GEsundheit
Vivia

Beitrag von mirabelle75 30.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo,
hier sind meine Abwehrtipps:
1. Viel Obst und Gemüse essen
2. Viel trinken, auch im Winter, da die Zimmerluft durch die Heizungswärme ganz trocken ist
3. Zink beugt super Erkältungskrankheiten vor
4. In den Wintermonaten presse ich mir morgens immer eine frische Orange aus (leckere Vitaminbombe)
5. Bei den ersten Anzeichen gibt es eine heiße Zitrone mit Honig
6. Immer auf warme Füße achten
7. Ausreichend Schlaf stärkt die Abwehrkräfte
8. Ganz wichtig: Bewegung an der frischen Luft. Am besten täglich - auch bei Wind und Wetter - mit der richtigen Kleidung kein Problem!

Viele Grüße

Beitrag von charly76 30.08.07 - 10:53 Uhr

Hallo,

Finger weg von Umckaloabo! Letzte Woche wurde das Thema schon einmal in einem anderen Urbia-Forum diskutiert und ich habe meine Erfahrung (und das ist keine schöne Erfahrung gewesen!) mit Umckaloabo geschildert.
Guckst Du hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=4&id=1041160


Würde mich eher milka700 anschließen. Ich habe auch gute Erfahrungen mit Inhalieren gemacht.

LG charly76

Beitrag von chnander 30.08.07 - 18:55 Uhr

kann empfehlen Vitasprint und noch Esberitox de sind Klasse!

Pro#liebdrueckbiers mal aus :-)