macht frische luft müde?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von uggl 29.08.07 - 20:38 Uhr

kann es sein dass frische luft müde macht? #kratz
heute war ich mit tobias 1,5 stunden draussen. wir sind zwar sonst auch draussen aber nie so lange am stück.
normalerweise pennt der herr nie vor mitternacht #augen aber heute ist er um halb sieben eingeschlafen und pennt immer noch #schock
kann das an der vielen frischen luft liegen? wenn ja dann verbring ich in zukunft den ganzen tag mit ihm draussen, dann kann er mit den bäumen reden und ich am abend mal wieder was in der wohnung tun #freu


uggl & tobias 4 monate

Beitrag von zwieback1983 29.08.07 - 20:41 Uhr

Ja mann sagt an der frischen luft wird mann schneller müde (gilt nicht für alle aber viele)

Beitrag von dotterblume1483 29.08.07 - 20:41 Uhr

Hallo,

ich sag mal so, bei Sophie bestätigt sich das.

Wenn ich mit ihr viel draussen bin, dann schläft sie auch im KiWa ein und das meistens eine Stunde (normal nur 30min.)

Und abends wenn es dann ins Bett geht schläft sie auch schnell ein.

Probiers einfach aus;-)

Lg Maria

Beitrag von kusari 29.08.07 - 20:50 Uhr

hallo uggl,

also ich kann das nur bestätigen ich bin sehr viel mit unerer kleinen unterweg und sie schläft immer so gegen 19 uhr ein.

ganz extrem ist es wenn wir am wochenende bei schönem wetter den ganzen tag im garten waren dann liegt sie meist schon so gegen 18.30h im bett und schläft bis 6.30 - 7.00 h durch ganz ohne probleme.

gibt nicht mal probleme wenn wir sie ins bett bringen haben wir sonst auch nicht aber sosnst erszählt sie noch im bett aber bei so einem tag da wird sie hingelegt und schläft sofort ein.
das war von anfang an so seit sie geboren worden ist.

lg
sandra + emily *27.12.06 u. sternchen im herzen

Beitrag von nicnac25 29.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo!

Da wir jeden Tag mindestens eine Stunde spazieren gehen (haben keinen Garten), kann ich das nicht bestätigen. Max schläft manchmal sogar recht wenig.

LG Nicole

Beitrag von popmaus 29.08.07 - 20:56 Uhr

Bei Chantal wirkt sich das auch ermüdent aus.
Wenn wir bei ihrer Oma sind , sind wir(bei schönem Wetter) manchmal bis zu 4,5 Stunden draussen(Terasse und Pool)
da schläft Chantal meistens schon um halb 8.

Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von atarimaus 29.08.07 - 21:06 Uhr

Jepp. Definitiv. Wir waren als Kinder nur draußen und spielten und unsere Eltern mussten uns selten ins Bett zwingen ;-)


Geh mal mit deinem Kleinen vormittags schwimmen... dann haste den ganzen Tag Ruhe ;-)
Das ist nämlich noch anstrengender ;-)


LG
Beate

Beitrag von uggl 29.08.07 - 21:10 Uhr

*g* übers schwimmen hab ich grade ne frage ins forum gestellt. das hatte ich nämlich die ganze zeit schon vor #freu

Beitrag von atarimaus 29.08.07 - 21:40 Uhr

Na dann antworte ich dir hier mal....

Jedes Bad hat doch ein Lehrschwimmbecken das hat meist an die 30 Grad Wassertemperatur. Da gehste mit deinem Kleinen rein.

Was nimmst du mit?
- Schwimmwindeln (min. 2 Stück)
- normale Windeln
- Wechselsachen
- Mütze für danach (Wichtig!!)
- Badeanzug für dich
-3 oder 4 oder 10 Handtücher ;-)
- Badelatschen
- Babyshampoo

Ruf doch bei dem Bad deiner Wahl an ob es da
1. eine Familienumkleide gibt
2. welche einen Wickeltisch hat
3. und ob da eventuell ein Laufgitter steht (ist bei uns so)

Viele nehmen ja den Kinderautositz mit rein, das finde ich viel zu schwer. Ich nehm immer die KIWA Tragetasche. Im Bad leg ich da ein großes Handtuch rein, damit sie nicht nass wird.


Was kann man mit dem Baby im Wasser machen?
- beim ersten mal langsam reingehen und nahe bei dir halten
- wenn du merkst, es gefällt ihm, dann kannst du ihn durchs Wasser gleiten lassen
- bitte nicht untertauchen... das machen Kinder früh genug noch selbst
- ein Schwimmring kommt gut an, da kann man Babies gut reinlegen
- oder Badespielzeug wonach er greifen kann

Lange wird er anfangs eh nicht durchalten, 30 Minuten sind bei Emma das Maximum.

Danach gehste mit im Duschen, kurz mit dem milden Shampoo das Chlorwasser abwaschen, Baby ins Handtuch wickeln, in die Tragetasche legen und dann selbst duschen.


So.. dies war Beates Bedienungsanleitung fürs Schwimmen gehen. ;-)

Ich geh auch immer alleine, aber ich will das so. So haben wir unsere Ruhe.
Babyschwimmen mögen wir beide nicht.
Ich nicht, weil mir datt Gesinge auf den Geist geht und Emma nicht, weil die anderen meist älteren Kinder zu laut sind.

Bis dann
Beate