Wann könnte es los gehen? Evtl. Erfahrungsberichte.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleene2003 29.08.07 - 21:29 Uhr

Hallo ihr Kugelbäuche,

war heute zur normalen Routinekontrolle. Tchja und meine Vermutung das ich am Sonntag Senkwehen hatte, war nicht falsch. Der Kleine liegt jetzt schon fest im Becken und der MM ist 1-2 cm offen. Laut Meinung der Ärztin könnte es jeder zeit los gehen. Jetzt wollt ich fragen ob jemand das auch schon hatte und wie lange es dann noch gedauert hat?#schwitz
Habe ja eigentlich mit meinen Knirps ausgemacht, das wir es bis zur 38. SSW schaffen. Na ob er sich jetzt wirklich dran hält?#gruebel

Lg Nancy + babyboy 35.SSW

Beitrag von cool 29.08.07 - 21:53 Uhr

hi


hatte 35+1 senkwehen,bin jetzt 39+5!
man sagt senkwehen+4 wochen.
muss aber nicht......
also nich drauf versteifen!


lg nicole

Beitrag von jacqi 29.08.07 - 22:08 Uhr

Huhu!

Nicht auf solche Aussagen versteifen, die Ärzte wollen einem meistens nur positiv zureden, dass es ja bald losgeht ;-)
Aber manche laufen noch mit offenen Mumu übern Termin ;-)

Meistens hat man 4 Wochen vorm ET Senkwehen.

Beim zweiten Kind ist es meistens dann während bzw. unter der Geburt das sich das Kind senkt.

LG und Daumendrück jacqi

Beitrag von kleene2003 29.08.07 - 22:10 Uhr

Mir wäre es auch lieber, wenn er sich noch Zeit lässt. Also mindestens noch 3 Wochen, dann darf er sich so langsam auf den Weg machen, muss dann aber auch nicht. Da laße ich mich halt mal überraschen.

Beitrag von schatzeline1985 29.08.07 - 22:36 Uhr

Senkwehen hatte ich so um die 31-32 Woche herum. Bei 37+2 war ich bei der Hebamme zur Untersuchung, MuMu war schon 3 cm offen und sie meinte, ich würde keine 2 Wochen mehr rumlaufen. Danach zum Ultraschall, hatte zu viel Wassereinlagerungen. Wurde ins Krankenhaus eingewiesen. Am nächsten Tag platze meine Fruchtblase (37+3), nachts bekam ich Wehen und am frühen Morgen drauf war unser Noah da. Also bei 37+4! Ist aber bei jedem unterschiedlich!

Bei mir hat sich der MuMu sehr schnell geöffent, bei anderen dauert ewig bis er sich öffnet. Man sagt, die ersten cm sind die schwierigsten, bei mir war gar nicht zu bemerken wie schnell der MuMu sich öffnete.

Schöne Restschwangerschaft noch!

Vicky + Noah, 6,5 Woche

Beitrag von kleene2003 29.08.07 - 22:59 Uhr

Ja offen ist er nämlich auch schon, das ist es ja was mich ein bissl beunruhigt, aber ändern können wir ey nix. Muss mich überraschen lassen und hoffe das der kleine noch bissl abwartet.;-)

Beitrag von sunshine03081977 30.08.07 - 00:17 Uhr

Hallo,
ich hatte an einem Mittwoch 1cm Muttermund und am Samstag früh kam der kleine Zwerg innerhalb von 4 Stunden nach Blasensprung. Hatte auch ne andere Absprache mit ihm - Pustekuchen ;-)
Aber 36. Woche ist bissel zeitig, würde an deiner Stelle mich viel schonen und viel liegen, damit es noch 2 Wochen dauert.
LG und alles Gute Steffi