Pillenentzugserscheinungen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kimkai 29.08.07 - 21:33 Uhr

Hallo!

Ich habe am 12.08. meine letzte Pille genommen und heute den ganzen Tag starkes ziehen im Rücken und rechten Unterbauch zieht runter bis ins Bein. Können das "Entzugserscheinungen" sein? Ich nehme die Pille mitlerweile fast wieder 1 1/2 Jahre!

LG
Kim

Beitrag von fairysia 29.08.07 - 21:43 Uhr

Hallo Kim,

Entzugserscheinungen von der Pille sind gar nicht so selten.
Aber ob Deine Beschwerden jetzt vom Entzug, ES oder irgendetwas anderem kommen kann ich Dir leider nicht sagen.

Wünsche Dir gute Besserung,
Conny

Beitrag von janna07 29.08.07 - 22:33 Uhr

Da die Pille nicht süchtig macht, kann sie auch keine Entzugserscheinungen machen.
Was du spürst sind deine eigenen Hormone, die sich wieder richtig einpendeln und dabei für das ein oder ander Zipperlein sorgen.
LG
Janna

Beitrag von dory83 29.08.07 - 22:37 Uhr

Heißt es nicht aber, dass die Blutung in der Pillenpause auch eine Entzugsblutung ist??

Beitrag von janna07 29.08.07 - 22:43 Uhr

Das hat aber nix mit Entzugserscheinungen zu tun. :-) Entzugserscheinungen sind das, was Alkoholiker oder Drogenabhängige haben, wenn sie ihren Stoff nicht bekommen.
Zittern, Wahnvorstellungen etc. ...
Blutungen in der Pillenpause treten ein, weil dem Körper dann das Hormon "entzogen" wird, dass zuvor die Blutung verhindert hat. Der Körper ist aber nicht süchtig/abhängig nach/von diesem Hormon, sondern reagiert einfach nur auf die Veränderung. Hm, schwierig zu erklären...