Zu jung für ein Baby?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von christina-s. 29.08.07 - 22:45 Uhr

Hallo ihr lieben...
Bin ganz neu hier und hoffe, das ich bei euch ein bisschen Rat bekomme.
Ja, ich habe den Kinderwunsch in mir und ja, ich bin erst 21. Aber ist das ein Grund???
Ich habe zweierlei Gedanken in meinem Kopf. Einerseits möchte ich ein Kind und fühle mich auch reif genung dafür.
Natürlich erstmal Ausbildung fertig machen( habe Ende des Jahres Prüfung).
Es ist als wenn ich Sehnsucht danach habe, mein Bauch kribbelt, wenn ich einen Kinderwagen sehe. Jedesmal wenn meine Periode ansteht, bin ich nervös und habe den Gedanken, es könnte ja vielleciht doch ein TroPi sein. Und wenn ich dann blute bin ich fast depressiv... Das kann doch nicht normal sein???
Andererseits,weiß ich, dass es ja eigentlich nocht zu früh ist, und ich erstmal arbeiten gehen muss um überhaupt was finanzieren zu können.
Manchmal habe ich, dass Gefühl das ich unnormal bin oder mir was fehlt im Kopf....
Dazu muss ich auch noch sagen, dass mein Freund sich auch ein Baby wünscht. Er ist schon fast 29, und für ihn wirts Zeit.

Einen kleinen Hoffnungsschimmer habe ich im Moment!!!
Ich habe in der ersten Woche meiner Pille im August Sonntags die Pille vegessen (ist mir noch nie passiert). Bin beim Frauenarzt gewesen und habe mir mein neues Pillenrezept geholt und auch gleich nachgefragt, ob ich mir bei einmal Vergessen schon Sorgen machen muss. Die haben mir die "Pille danach" mitgegeben und ich habe mich mit meinem Freund zusammen dazu entschlossen, sie nicht zu nehmen. Konnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren ( kann ich nicht erklären) Habt ihr mit so etwas schon Erfahrungen gemacht? Ist jemand schonmal von einmal vergessen Schwanger geworden???

Bitte erklärt mich nicht für total bekloppt! Weiß nciht, was in meinem Kopf vorgeht...#heul #gruebel

Hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben...

Beitrag von dory83 29.08.07 - 22:52 Uhr

Hey!
Es ist ganz normal, dass du Kinderwunsch hast. Aber kein Grund depressiv zu werden.
Ich an deiner Stelle würde die Ausbildung zu mindestens zu Ende machen. Alles andere wäre jetzt wirlich blöd,wenn du so kurz vor der Abschlussprüfung stehst.
Wenn dein Freund schon 29 ist, dann arbeitet er ja vielleicht und hat ein regelmäßiges Einkommen. Und ja, mit 29 sollte er sich zumindest Gedanken über die Familienplanung machen. Aber es eilt trotzdem nicht.
Sprecht einfach drüber, wie ihr das mit Kind organisieren könntet. Gibt ja viele Aspekte, die zubedenken sind.
Solltest sich unter anderem auch fragen, wie wichtig dir es ist, Karriere zu machen und ob das in deinem Beruf auch mit Kind noch möglich ist.
Aber lasst euch Zeit, denn die habt ihr. Trefft keine schnellen Entscheidungen.

Wünsche euch, dass ihr gemeinsam die richtige Entscheidung trefft.

Lg, Dory

Beitrag von mommy86 29.08.07 - 22:55 Uhr

Hi Christina!

Kann dich voll und ganz verstehen! Ich bin auch erst 21. Wollte allerdings mit 20 schon Mama werden, aber dann ist was schreckliches passiert! Naja, auf jeden Fall sind die Gefühle, die du hast ganz normal und absolute Norm einer Frau! Würde mir Sorgen machen, wenn du dir nicht sehnsüchtig ein Baby wünschst! #freu
Hier bei uns bist du herzlich willkommen und kannst auf unsere Hilfe zählen!

Bis bald und viel Glück bei eurer Entscheidung, wie sie auch ausfällt

Beitrag von janna07 29.08.07 - 22:55 Uhr

Aus rein naturwissenschaftlicher Sicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt für dich Kinder zu bekommen.#freu
Und wenn du deine Ausbildung fertig hast, dann ist das doch super. Wenn du finanziell abgesichert bist, warum solltest du dann nicht erst ein Kind bekommen? Es kommt ja nicht auf die Zahl an, die hinter dem Namen steht, sondern auf die geistige und körperliche Reife. :-)
Ich bin jetzt 26 und werde auch demnächst mit meiner Ausbildung fertig. Wir würden uns aber auch Nachwuchs wünschen, bevor ich meinen ersten Job antrete, allein schon, weil ich dann noch entspannter bin. Das geht allerdings auch nur, weil mein Mann in der Lage ist, unsere potentielle Familie gut zu versorgen. Sonst würde ich wohl auch erstmal arbeiten gehen, wobei es dann, denke ich, schwierig ist, den Absprung zu finden - zumindest ist das in meinem Job so.

Hm und außerdem ist es ja oft so, dass viele den Kinderwunsch immer weiter nach hinten schieben und dann wirds immer schwieriger.

Beitrag von xjuliax 30.08.07 - 00:29 Uhr

hey Janna,

du schreibst du bist 26 und demnächst mit deiner Ausbildung fertig. Normalerweise dauert ja eine Ausbildung 3 Jahre, dh du hast mit 23 angefangen (??). Wollte gern wissen ob das schwierig war, mit 23 noch in eine Ausbildung zu gelangen.
Ich (seit Mai 22) frage deshalb weil ich im Februar eine FG hatte und meine damilige Ausbildung aus psychischen Gründen nicht beenden konnte. Und nun, nachdem ich wieder die Kraft habe, möchten wir zuerst unsere Familie komplettieren (einen Sohn von 5 Jahren haben wir schon, möchten auch nicht dass die Abstände zwischen den Kids zu groß sind) bevor ich mich in die Karriere stürze. ein Freund selbst macht nächstes Jahr seinen Abschluss.
Habe mich schon kundig gemacht und mir wurde zB beim Arbeitsamt gesagt das es eine Höchstgrenze für eine Ausbildung nicht gibt, aber mit 25 Jahren sollte man schon zu Potte gekommen sein.
Ich weiss natürlich, das es sicher schwerer wird als üblich was zu bekommen, aber ICH WILL das unbedingt. Würde dazu gerne deine und natürlich auch andere Meinungen hören.

#danke

LG Julia

Beitrag von janna07 30.08.07 - 07:44 Uhr

Hm, naja, nicht ganz. Meine Ausbildung ist eher ein Medizinstudium und das dauert nun mal 6 Jahre. ich hab mit 20 angefangen zu studieren, ein Semester geschlampt und bin jetzt fertig.
Aber ich kenne genug andere, die auch erst später mit eine Ausbildung gemacht haben. Keine Ahnung, was das mit der 25-Jahre-Höchtsgrenze soll?! Kommt wahrscheinlich auch drauf an, was man machen will und ob man es sich geben will, so "alt" zwischen den jungen Berufsschülern zu sitzen!?

LG
Janna

Beitrag von babsie81 29.08.07 - 23:05 Uhr

Hallo!!!!
Wie du schreibst lebst du ja in geregelten Verhältnissen und du bist mit deiner Ausbildung fast fertig...ich persönlich bin erst jetzt mit fast 26 "reif" für ein Baby und hätte mir es mit 21 noch nicht vorstellen können...eine sehr liebe Freundin von mir hat mit 20 Jahren ihr erstes Kind bekommen...und was ist aus ihr geworden???Sie hat Erfolg und verdient massig viel Geld...ihre Kinder sind jetzt erwachsen und sie hat wieder Zeit für sich!!!Es hat viele vor und Nachteile früh Mama zu werden aber es ist eine Herzenangelegnheit die du und dein Partner allein zu treffen habt!!!Lasst euch nicht reinreden, es ist eure Leben!!!Ich wünsche euch alles alles gute und viel Erfolg!!!

Beitrag von christina-s. 29.08.07 - 23:11 Uhr

Meine Mutter war auch erst 19, als sie mit mir schwanger wurde und noch in der Ausbildung. Sie hat vier Tage vor meiner Geburt ihre Abschlussprüfung gemacht.
Mein Freund hat einen festen Job als KFZ-Meister.
Wir sind für viele noch nicht lange zusammen (2Jahre) und viele haben auch an unserer Liebe gezweifelt, aber dass hat uns nur noch stärker zusammen gebracht.
Klar gäbe es einige Dinge, die wir ändern müssten. Wir wohnen beide noch bei unseren Eltern, aber ne Wohnung kann man ja finanzieren, sonst würde ja die halbe Menschheit noch bei seinen Eltern leben.
Aber darüber haben wir uns Gedanken gemacht, wollen auch ohne Kind zusammen ziehen, am besten noch gestern...

Beitrag von babsie81 29.08.07 - 23:22 Uhr

Vorher zusammen zu leben halte ich persönlich für wichtig...ansonsten steht dem Glück doch nichts mehr im Wege!!!!
Und ob eine Beziehung scheitert oder funktioniert kann man nicht daran fest machen wie lange man zusammen ist!!! Auch nach 6 oder 10 Jahren trennen sich Paare weil sie merken, dass es nicht geht!!!!

Beitrag von sparklingrose86 30.08.07 - 00:07 Uhr

hey christina-s... na du.....


was du da schreibst ist echt fast das gleiche was ich durchmache und wo ich immer hänge....

bin heute 21 geworden... ;-)

und habe einen rießigen kinderwunsch..... habe aber auch schon zwei fg´s gehabt worüber ich so unendlich traurig bin....

aber dadurch wurde ich nur in meiner entscheidung gestärt das ich jetzt gerne schon mama sein möchte....


bei mir ist der wunsch einfach soooooooooo rießig und da....

kann mir das auch manchmal nicht erklären und denke mir warte doch einfach ab....

aber ich kann den kiwu nicht einfach aus und dann wieder anschalten.....


ich habe letztens gesagt....

der richtige zeitpunkt ist dann wenn das herz "jetzt" sagt....

also ich mein es ist echt nicht einfach leute zu finden die das verstehen.....


denn fast alle aus meinem freundeskreis sagten das ich doch froh sein soll das das mit den babys so gelaufen ist....

denn ich bin ja noch sooooooooo jung....

wie gesagt es ist schwer leute zu finden die das verstehen und teilen....


es ist echt schwer auf sein herz zu hören denn machmal lässt man sich zu sehr auf das gerede der anderen ein.... die es sichherlich nur gut mit einem meinen....


doch ist es dein leben und dein wunsch... und das kann dir niemand abnehmen wie du dich entscheidest....


entscheidest du so wie es dein herz dir sagt so ist es deine entscheidung.....


entscheidest du so wie die anderen es für richtig halten... so triffst du zum einen immer welche die es wieder anders gemacht hätten und zum anderen bist du mit aller warscheinlichkeit tot unglücklich weil du nicht dein leben lebst sondern das der anderen......


was ich dir rate..... du kannst auf den rat der anderen auf jedenfall hören sie meinen es ja nur gut aber was du letzendlich darraus machst ist dein ding.....


wenn du dich bereit dazu fühlst und dein freund das auch will dann tu es....

wie gesagt es ist deine entscheidung......


wichtig ist nur das du dir sagst das du das schon schaffst....

denn den richtigen zeitpunkt wird es nie geben.....

dein herz sagt dir wann......



ok genug......

wenn du magst kannst du mir gerne schreiben.....


denn uns verbindet ja quasi was.... ;-)


also wenn du magst würde mich echt rießig freuen wieder was von dir zu hören..... ganz ehrlich.... :-)


also bis hoffentlich bald....

deine sabrina (die dir voll nachfühlen kann.... :-) )

(sparklingrose86)

Beitrag von maria_gerd 30.08.07 - 08:54 Uhr

hi ich bin auch 21 vor 2 wochen geworden,,,,

mein freund ist 33 arbeitet schon seit er 16 ist in seinem jetzigen Beruf und die Firma ist genau unter unserer Wohnung, mein Stiefpapa ist der Chef (so haben wir uns dann auch kennengekernt vor 3 Jahren)

Wir sind jetzt seit über einem Jahr aber beide sind wir fest entschlossen, das wir so schnell wie möglich ein kind haben möchten.

Er verdient eigentlich ganz gut, gar keine Frage, im Moment füttert er mich mit durch und wir wohnen seit Anfang an zusammen...da er noch bei seiner mama gewohnt hat, wo wir aber auch oft zu besuch sind...

jedenfalls üben wir schon seit ziemlich dem anfang unserer beziehung, doch leider wurde festgestellt dass schatzi nur 2% gute schwimmer hat und die chance damit sehr niedrig ist, so sparen wir schonmal für künstliche befruchtung, falls es nicht klappt, er nimmt jetzt auch vitamine ;-)


(naja und 2 fg hatte ich mit meinem exfreund auch, mit dem war ich ca 3 jahre zusammen und nun ists noch ne freundschaft und läuft besser als zuvor) nur mal so nebenbei #schmoll
ich habe die ganze zeit gearbeitet so als tagesmutter und auch als aushilfe im kindergarten und warte auf eine zusage für eine ausbildung, will ja gern hebamme werden, aber es ist schwer da rein zu kommen

im september werde ich ein praktikum bei einer hebamme machen und mich dann nächstes jahr wieder bewerben

außerdem fange ich am 1.10. evtl eine ausbildung zur altenpflegerin an, dann kommt nochmal kräftig geld rein und wenn ich währenddessen schwanger werde oder eine zusage für die hebammenausbildung bekomme, dann breche ich ab bzw. versuche nicht mehr mit aller gewalt ss zu werden, denn die ausbildung ist mir schon wichtiger...aber man nimmt was man kriegen kann, denn schatzis #schwimmer werden auch nicht besser, er wird diese jahr 34 und naja kann nur schlimmer werden...

jedenfalls würde ich mich freuen wenn wir vielleicht emailkontakt halten könnten, du wohnst ja nun auch nicht soooo weit weg...

also wie du siehst du ist nicht allein so jung einen kinderwunsch zu haben...

hast du denn chancen in deinem betrieb der ausbildung übernommen zu werden?!

lg maria
(schicke dir den bericht auch nochmal per mail)