Abends aufgedreht und kommt nicht zur Ruhe - bitte Tipps (14 Mon.)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von buttercup 29.08.07 - 23:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Wir haben seit ewigen Zeiten mit Timon das Problem, daß er am Abend zwar total kaputt und bettreif ist, aber einfach nicht zur Ruhe findet. Egal ob wir ne Stunde früher mit dem Abendritual beginnen oder ihn hinhalten, bis er wirklich fertig ist, er fetzt durch sein Zimmer als wäre es hellichter Tag und wir hätten Spielezeit. Seit Monaten versuchen wir einen ruhigen Ausklang für den Tag zu finden, indem wir leise Musik anmachen, uns auf das ausgezogene Kuschelsofa legen und versuchen, mit ihm Bücher anzuschauen oder ihn zu schmusen und zu kraulen. Er guckt vielleicht 2 Minuten das Buch mit an und hört zu, aber dann windet er sich aus dem Arm und will weg und weiter toben. Ich kann ihn ja nicht mit Gewalt halten, er fängt sofort zu schreien an, wenn ich nicht gleich loslasse. Da er so überdreht ist, stille ich ihn immernoch bevor ich ihn hinlege. Dabei kommt er meist irgendwann zur Ruhe. Aber ich möchte gern abstillen, da ich dabei nur noch Schmerzen habe.

Bitte, bitte, gebt mir Tipps, wie Ihr das in den Griff bekommen habt!

Liebe Grüße, Sandra

Beitrag von tanja.1980 29.08.07 - 23:29 Uhr

Hallo Sandra,

ich kenne das auch. Meine Tochter ist jetzt auch 14 Monate. Und sie schläft generell total schlecht ein #schwitz Ist auch total müde, aber kommt nicht zur Ruhe #augen

Seitdem ich mich abends nach dem Einschlafritual zu ihr ins Bettchen lege, schläft sie schneller und vor allem zufriedener ein. Macht zwar immer noch etwas Action im Bett, steht noch paar mal auf usw, aber ich lege sie halt immer wieder hin und sage daß jetzt Schlafenszeit ist. Irgendwann kuschelt sie sich an mich und schläft ein.

Das behalte ich jetzt erst einmal so. Mal schauen, was noch so alles kommt.

Wenigstens schläft sie durch. Und seit 2 Wochen sogar bis 9 Uhr. Deshalb kann ich auch so lange wach bleiben ;-)


Liebe Grüße

Tanja

Beitrag von nebelung 30.08.07 - 08:57 Uhr

Hallo.

Ich hab auch so einen Wirbelwind.
Bei uns hilft es, wenn ich mich abends mit ihm hinlege, so 15-30 min, bis er eingeschlafen ist.

LG,
nebelung

Beitrag von raquel77 30.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo Sandra,

wir haben das Problem, indem wir den Zuckerkonsum eingeschränkt haben, also keine zuckerhaltigen Getränke vor dem Schlafengehen oder "Nachtisch" nach dem Abendbrot.

LG
Sonja