Verstopfung???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunrisegl 29.08.07 - 23:32 Uhr

Hallo ihr Mamis (und Papis natürlich),
ich mache mir ein wenig Sorgen um meine Tochter. Sie wird jetzt 2 und hat ziemliche Probleme mit ihrer Verdauung.
Im Moment ist es ziemlich ersichtlich - egal, was sie isst, der Stuhl ist sehr weich bzw. breiig und hellgelb. Die Farbe ändert sich auch nicht nach Möhren. Allenfalls nach Spinat ein wenig...
Meist isst sie wenig, aber eigentlich ständig. Sie war immer ein guter Esser. Jetzt klagt sie bei fast jeder Mahlzeit (oder vor jedem Stuhlgang) über "aua Bauch".
Sie hatte immer viele Blähungen, 3 Monatskoliken und oft eine volle Windel.
Die Windel ist immer noch 1 - 3x täglich voll bis oben oder zur Seite raus. (ich komme kaum nach mit waschen...:-( ) Aber eben sehr dünn.
Eine Stuhlprobe haben wir eingeschickt. Eigentlich alles okay. Nur etwas verminderte "gute Bakterien". Ein Ultraschall war auch soweit okay.
Inzwischen hat sie auch abgenommen. Sie war eigentlich immer eher "speckig" und eher Richtung Übergewicht. Jetzt eher umgekehrt.

Ich tippe (so absurd es sich vielleicht anhört) auf Verstopfung. Hat da jemand Erfahrungen gemacht. Könnte es sein, dass sich nur das "Dünne" vorbeiquetscht????

Mache mir echt Sorgen! Wer hat Tipps??? #gruebel

LG
Andrea

Beitrag von bambolina 30.08.07 - 09:36 Uhr

Hallo Andrea,

wir haben das bei unserer Tochter auch - allerdings schon seit ihrer Geburt. Sie hatte ständig breiigen Stuhlgang oftmals auch Durchfall - die Farbe hellgelb.

Stuhluntersuchung war auch ok. Was wir vermutet haben war eine Laktoseintolleranz. Meine Tochter wurde mit 2,5 darauf getestet, obwohl sie das mit so kleinen Kindern eigentlich nicht machen.
Aber es war alles ok.

Inzwischen (die Farbe ist geblieben) ist der Stuhl fester geworden. Aber immer noch recht weich und sie kann bis zu 4x am Tag #kratz

Bauchweh (hatte meine Tochter eigentlich selten) und Durchfall sind eigentlich typische Anzeichen einer Laktose- oder ev. einer Fruktoseintolleranz. Muss nicht sein.
Sprech doch mal deinen KiA darauf an.
Du kannst es auch selbst testen, indem du mal 1-2 Wochen auf laktosefreie Produkte achtest. Wird schwierig, weil in vielen Produkten nur kleine Menge Laktose enthalten sind und die Hersteller nicht verplichtet sind, dies auf der Verpackung anzugeben.

lg bambolina

Beitrag von sunrisegl 02.09.07 - 01:17 Uhr

Hallo Bambolina,
ich habe zwischenzeitlich mal ne Reise durch die Apotheken gemacht und mir mal neutrale Meinungen eingeholt. Eigentlich wird von allen Seiten auf Zöliakie getippt.
Wir testen jetzt mal, indem wir auf Gluten verzichten. Ist echt nicht so einfach... Oft in Verdickungsmitteln etc. (sogar bei Wurst oder so) enthalten.
Na mal sehen...
Aber danke für deine Antwort!!!
LG Andrea

Beitrag von bambolina 02.09.07 - 21:32 Uhr

Hallo Andrea,

das Zöliakie kannte ich noch gar nicht #kratz hab ein bißchen gegoogelt... was es nicht alles gibt.

Bei wikipedia habe ich eine interessante Beschreibung gefunden...
http://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%B6liakie
Glaube aber deshalb kaum, dass meine Tochter betrifft.

Du kannst das ja mal machen, mit glutenfreien Produkten.

Du hast ja geschrieben, dass deine Tochter oft Bauchweh hat (davon habe ich nichts in der Beschreibung gefunden). Ausserdem erbrechen solche Kinder oft. Ist das bei deiner Tochter auch?

Was hat eigentlich der KiA dazu gesagt?

lg bambolina