H&M Online Shop...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von frauhollemalzwei 30.08.07 - 07:00 Uhr

Guten Morgen, ihr lieben!

Ich muss jetzt auch mal etwas zum Online Shop schreiben...

Ich hatte vor ca.4 Wochen einige Teile aus dem Online-Shop bestellt.
Gestern kommt der Hermes Bote und "verlangt"den Betrag (Bestellwert)von mir damit ich das Paket bekomme.
Ich bei H&M angerufen und die meinten es wäre so normal wenn man über eine gewisse Summe "rüber"ist das man das so zahlen muss!
Ich habe schon viel für den Herbst/Winter bestell und verschiedene grössen.
Ich die Dame gefragt wie ich denn wenn ich die Sachen die ich nicht haben möchte wieder an mein Geld komme?
Sie sagte-dann könne ich so in ein H&M Geschäft gehen und ich würde mein Geld wieder bekommen.
Darauf hin habe ich zu der Dame gesagt dann könne ich ja gleich in ein Geschäft gehen und da vor Ort meine Sachen kaufen das ich aber eigentlich vermeiden wollte mit zwei Kindern#augen
Sie meinte dann noch das ich wenn ich das Paket nicht an nehme ich auch nicht mehr die "tollen"günstigen Sachen bestellen kann.
U.a.waren da Jeanshosen für 7,90 Euro oder Hemd/Pulli für 7,90Euro.Die Dame meinte noch die Hosen würden jetzt 19,90Euro kosten und die Pullover 14,90Euro!
Ich nachgeschaut und die Hosen kosten 9,90Euro und die Pullover kosten immer noch 7,90Euro!

Nun ja, jetzt überlege ich ob ich das Paket überhaut an nehme.

Wer hat auch solche Erfahrung gemacht und hat ohne Probleme die Sachen zurück bringen können?Würden bestimmt so um die 200Euro sein die ich wieder bekomme#schock

LG FrauHollemalzwei

Beitrag von goldtaube 30.08.07 - 07:31 Uhr

Es ist normal, dass einige Shops so Grenzen haben. Ab einer bestimmten Summe kann man dann nicht auf Rechnung bekommen, sondern nur per Kreditkarte oder eben Nachnahme.

Beitrag von kartfahrerin 30.08.07 - 08:17 Uhr

ich hatte auch nur Theater wo ich neulich was bestellt hatte.

Habe es auch nicht angekommen weil ich einen Betrag an den Hermes Boten bezahlen sollte.

Gestern kam eine MAhnung weil ich die Ware noch nicht bezahlt hätte :-[

habe es doich gar nicht angenommen.

bei H&M angerufen und gefragt was los wäre.

Tja da wäre keine Ware zurück gekommen

Boah die Tussi bekam aber mal etwas zum hören.

Mal gespannt wie es weiter geht.


aber ich bestelle da niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie wieder etwas

Beitrag von firewomen73 30.08.07 - 08:35 Uhr

also wenn ich das hier so lese (kommt ja öfter vor),dann lasse ich das lieber auch!;-)

hab auch schon gehört,dass der versand,bis zu 5-6 wochen dauern kann!
hallo,dann passen sie ja bald nicht mehr! #schock

und wer weiss,ob sie mir dann überhaupt noch gefallen!?


naja,dann doch lieber hinfahren! #gruebel

lg nicole!

Beitrag von darkmoon66 30.08.07 - 08:52 Uhr

Hallo

hab auch ein Problem mit denen,allerdings kommt meine Ware erst gar nicht an.

Das war dann auch das erste und letzte Mal das ich da was bestelle.

Lg Darkmoon66

Beitrag von rudi333 30.08.07 - 09:17 Uhr

Du bestellst Sachen, die Du gar nicht haben magst?

Bekleidung im Katalog oder online kaufen (außer richtige Marken = nicht H+M) ist doch eh immer Roulette, passt es oder passt es nicht.

Geh ins Geschäft, da kannst gleich anprobieren und kaufen, was Du magst.

Wo ist das Problem mit 2 Kindern, gibt doch in jedem ordentlichen Geschäft ne schöne Spielecke.

Wenn ich von den Lieferfristen im anderen Thread lese, dann würd ich da nie und nimmer bestellen.

Beitrag von nariel 30.08.07 - 09:20 Uhr

Hallo!


Ich habe auch vor einiger Zeit ein paar Sachen im H&m-Online Shop bestellt und es kam alles an ohne Probleme.
Beim Bestellen kann man doch angeben, wie und wann man bezahlen will. Ich habe das 45 Tage Zeit Angebot gewählt.

Eine schöne Bluse hat mir leider nicht gepasst, aber ich konnte sie in einem H&m-Laden umtauschen und habe OHNE Probleme das Geld zurück bekommen.

Auf der Rechnung steht auch drauf, dass man die Sachen entweder zurückschicken oder im Laden abgeben kann.

Komisch, dass es manchmal doch nicht so klappt bei Bestellungen. Liegt vielleicht daran, dass es noch ganz neu ist und die Mitarbeiter nicht alle eingearbeitet sind oder so #kratz

Also, mach dir keine Gedanken, du kannst du Sachen auf jeden Fall zurückbringen oder -schicken!!

Viele Grüße

nariel

Beitrag von rudi333 30.08.07 - 09:27 Uhr

Ich denke mal, ihr Problem ist ein anderes, sie hat für mehr Geld bestellt, als sie überhaupt hat, da sie sowieso wieder Sachen zurückschicken wollte.

So, und nun soll sie auf einmal die ganze Lieferung bezahlen, dumm gelaufen.

Beitrag von nariel 30.08.07 - 09:32 Uhr


Wo steht denn, dass sie das Geld nicht hat?

Beitrag von goldtaube 30.08.07 - 09:44 Uhr

Ihr Problem ist, dass sie Waren bestellt hat und über eine gewisse Summe gekommen ist. Bei einigen Shops ist es so, dass die z. B. sagen man kann auf Rechnung zahlen, aber sobald man einen Bestellwert z. B. von über 200 Euro hat kann man nur noch per Nachnahme, Vorkasse oder Kreditkarte zahlen.
Sie ist über diese Summe gekommen und sollte nun per Nachnahme zahlen.

Bei H&M steht übrigens auch, dass sie sich vorbehalten die Bonität zu prüfen und sie ggf. die Zahlungsart ändern.

Beitrag von kartfahrerin 30.08.07 - 10:48 Uhr

bei H&M ist es so das bis 50.- euro auf Rechnung bezahlen kann und was über die 50.- Euro geht ( und sind es nur 40 Cent ) muß man den Aufpreis dem Hermesboten gleich bezahlen.
Steht aber auch riesengroß in der Homepage drin.

Hat nichts mit dem zu tun ob man Geld hat oder nicht.

Wer richtig lesen kann ist klar im Vorteil

Beitrag von nariel 30.08.07 - 11:00 Uhr



Also meine Rechnung ist sogar über 100 Euro und ich habe nichts an den Hermesboten bezahlen müssen.

Bei der Online-Bestellung kann man doch wählen, ob man gleich, per Kreditkarte, sogar in Raten oder innerhalb 45-Tage bezahlen möchte......

Beitrag von goldtaube 30.08.07 - 11:03 Uhr

Habe ich was anderes behauptet? Habe ja gesagt, dass es bei manchen Shops so ist, dass wenn man über einen bestimmten Wert kommt, man nicht mehr auf Rechnung zahlen kann.

Beitrag von goldtaube 30.08.07 - 11:04 Uhr

Wie hoch die Grenze bei H&M ist kann ich nicht sagen.

Beitrag von sugarfrett77 30.08.07 - 11:39 Uhr

wo find ich das denn? bei mir steht nix :-)

Beitrag von kartfahrerin 30.08.07 - 11:41 Uhr

ich weiß es nicht genau mehr wo es steht aber ich zumindest habe ich es gelesen und wenn Du dort anrufst sagen sie es dir aber auch

Beitrag von sugarfrett77 30.08.07 - 10:10 Uhr

hallo,

ich kann deinen ärger durchaus verstehen, ich hab aus den gleichen gründen (2 kinder, die spielecken aus prinzip doof finden *g* und kein shop in der nähe) beim online-shop was gekauft. bin ja mal gespannt, ob das auch per nachnahme kommt - wobei meine bonität lückenlos ist, nur mal so am rande #augen

darf ich fragen, wieviel deine lieferung kosten würde? kannst es mir auch gern über vk mailen, falls es dir nach einigen der antworten unangenehm sein sollte noch weiter zu schreiben hier ;-)

lg
yvonne

Beitrag von toffifee007 30.08.07 - 14:12 Uhr

Hast du ganz sicher "Rechnung" anegklickt?

Weil ursprünglich ist da immer erstmal Nachnahme markiert und man muss das umändern!

Beitrag von kloos 30.08.07 - 20:44 Uhr

Hallo,

ich habe auch bei H&M bestellt. Gestern bekam ich eine mail, eine Entschuldigung, dafür, das die Seite noch in bearbeitung war und einige Bestellungen kammen nicht an. Habe gestern noch eine Anfrage gemailt, ob meine Bestellung wirklich angekommen ist. Heute wieder die mail von H&M, ja es ist angekommen, wird aber per Nachnahme zugeschickt, obwohl ich "Auf Rechnung" angekreuzt habe. Ich habe zum ersten mal in den Shop bestellt und die haben beim ersten mal einen Bestelllimit bei ca. 250,-Euro, ich bin natürlich drüber, so muss ich per Nachnahme nur den Differenzbetrag von Bestellsumme und Anfangslimit zahlen. Wenn ich den ganzen Betrag am Ende zahle, dann wird der Bestellimit erhöht.

Das Problem ist nur, es wird 2 mal geliefert, da die nicht alle Sache auf dem Lager hatten. So bekomme ich eine Lieferung Ende September und mitte November. Bin gespannt wie das abläuft.


Wir haben kein H&M in der nähe der auch Kindersachen anbietet. Muss erst 150km fahren, dafür habe ich nicht die Zeit, deshalb die Bestellung per Internet.



LG

Tanja